• Zugang zum Kapitalmarkt soll Wachstum beschleunigen

    STGCON Germany etabliert sich innerhalb von drei Jahren im europäischen Markt für elektrische Speichermedien

    BildMit dem traditionellen Glockenschlag wurde am 25. Januar die Aufnahme der Shanghai STGCON New Energy Technology Co. Ltd. (STGCON) in den NEEQ (National Equities Exchange and Quotations) gefeiert. Das NEEQ-Board ist ein Wertpapiermarkt neben der klassischen Börse , der unter der Börsenregulation der China Securities Regulatory Commision (CSRC) steht und kleineren und mittleren chinesische Unternehmen Zugang zum Kapitalmarkt bietet.
    Für die 2004 gegründete STGCON eröffnen sich mit der Listung in diesem wichtigen Neben-Index neue Möglichkeiten der Kapitalbeschaffung, um ihren expansiven Kurs fortsetzen zu können. Im vergangenen Jahr erzielte STGCON mit Kondensatoren und Speichersystemen einen Umsatz von ca. 85 Millionen Euro. Im e-mobility-Bereich (z.B. Ladestationen für e-Fahrzeuge, Carsharing mit 50 E-Fahrzeugen in Peking sowie Solar-Carports) erzielte der Gesamt-Konzernverbund weitere ca. 30 Millionen Euro Umsatz.
    In Deutschland ist das chinesische Unternehmen mittlerweile seit drei Jahren durch die STGCON Germany GmbH vertreten. Von seinem Firmensitz in Landsberg am Lech wird der europäische Wachstumsmarkt mit elektrischen High-Tech-Speichermedien versorgt. Vor allem mit Aluminium-Elektrolyt-, Folien- und Ultrakondensatoren. „Wir fokussieren unser Angebot hierbei auf Industrie- und Automotive-Applikationen“, so Deutschland-Chef Helmut Teschner. „Unsere Kunden, erwarten nicht nur Spitzen-Technologie, sondern verlassen sich auch auf die hohe Zuverlässigkeit und auf lange Lebenserwartung unserer Produkte.“ Die Technologien kommen vor allem in den Bereichen Automotive, Schienenverkehr und erneuerbare Energien zum Einsatz.
    STGCON Germany beschränkt sich nicht darauf, Standardprodukte für Schweißanlagen, Unterbrechungsfreie Stromversorgung, Frequenzumrichter oder Wechselrichter anzubieten. Neben technologischer Kompetenz und Qualität ist es die Fähigkeit, kundenspezifische, individuelle Ausführungen anbieten und realisieren zu können, die STGCON zu einem etablierten europäischen Anbieter in seinem Segment werden ließ.
    Eine neue Folienkondensator-Familie, Ultracap-Module von 48 bis 108 Volt inklusive Batteriemanagement, Speicher für Unterbrechungsfreie Stromversorgung oder Solarspeicher sowie ein komplett in Deutschland entwickeltes Lithiumbatteriesystem fu?r Eisenbahn-Applikationen markieren die aktuellen Produkt-Innovationen.

    Werbeanzeige

    Über:

    STGCON Germany GmbH
    Herr Helmut Teschner
    Justus-von-Liebig-Straße 12
    86899 Landsberg am Lech
    Deutschland

    fon ..: +49 8191 331890
    fax ..: +49 8191 3318911
    web ..: http://www.stgcon.de
    email : info@stgcon.de

    Die STGCON Germany ist die Europäische Tochtergesellschaft der Shanghai STGCON mit den Schwerpunkten Applikation, Vertrieb und Handel von Kondensatoren, Lithium-Akkumulatoren und E-Ladestationen für die Industrie und den E-Mobility-Sektor.

    Innerhalb der chinesischen TUSAI Holding firmieren außerdem die Erfurter asola technologies (Schwerpunkt auf Solaranwendungen im Automobil- und Gebäudeintegrationsbereich) sowie die amerikanische TellusPower Inc. (e-mobility-Ladeinfrastruktur).

    Pressekontakt:

    STGCON Germany GmbH
    Herr Helmut Teschner
    Justus-von-Liebig-Straße 12
    86899 Landsberg am Lech

    fon ..: +49 8191 331890
    web ..: http://www.stgcon.de
    email : info@stgcon.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Shanghai STGCON im chinesischen NEEQ gelistet

    auf News Informieren publiziert am 9. Februar 2016 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 66 x angesehen