• Sobald Ende Oktober die Uhren umgestellt werden, hat man das Gefühl, dass die Tage schlagartig kürzer werden. Vorbei ist es mit den hellen Abenden im draußen, jetzt schlägt die Stunde der Kuschelfans.

    BildTee kochen, Kerzen anzünden, ein Buch aufschlagen oder die Lieblingsserie anschauen – die langen, dunklen Winterabende haben durchaus ihre angenehmen Seiten. Den Gastgebern guter Hotels fällt noch einiges mehr zu dem Thema ein.

    Spielen mit der ganzen Familie im Appartementhotel Sonnenhof

    Es sind die Erlebnisse, nicht die Dinge, an die wir uns am besten erinnern. Ein Winterabend, an dem sich die Eltern richtig viel Zeit genommen haben, um mit ihren Kindern Monopoly bis zum Abwinken zu spielen, macht auf die Kinder einen viel tieferen Eindruck als das teuerste Geschenk. Soviel Zeit haben die Eltern meistens nur im Urlaub, den Platz dazu findet man in einem passenden Urlaubsziel, wie dem Appartementhotel Sonnenhof in Kössen im Tiroler Kaiserwinkl.

    Denn in einem Hotel erntet man als Familie schnell indignierte Blicke, wenn es beim Spielen etwas lustiger zugeht. Die hochwertig ausgestatteten Familien-Appartements in modernem Design bieten dagegen jede Menge Raum und Privatsphäre für gemeinsame Aktivitäten vom Spieleabend bis zum familiären Kochevent. Das familienfreundliche Platzangebot ist im Sonnenhof mit Einrichtungen und Serviceleistungen kombiniert, wie man sie sonst nur in einem guten Wellnesshotel vorfindet: ein eigenes Spa mit Hallenbad, Sauna und Fitnessraum, Brötchenservice, WLAN, Skiraum mit Schuhtrockner sowie Kinderbetreuung im Kinderclub des Hotels Peternhofs, dem Schwesterbetrieb des Sonnenhofs. Die erstklassige Urlaubsqualität des Sonnenhofs gibt es schon ab 63,- Euro pro Tag, Kinder bis 6 Jahre wohnen kostenlos.

    www.sonnenhof-koessen.peternhof.com

    Werbeanzeige

    Kunst live im Hotel Villa Castagnola

    Manche Kunstwerke werden nur für den einen Moment geschaffen, in dem Aromen, Texturen und Düfte alle Sinne ansprechen. Andere Meisterstücke fangen hingegen einen herausgehobenen Augenblick für die Ewigkeit ein. Die Symbiose aus beidem gelingt im Restaurant „Galleria Arté al Lago“ im Grandhotel Villa Castagnola. In dem Sternerestaurant unter der Leitung von Küchenchef Frank Oerthle verbringen die Gäste ihre Abende bei Augenlust und Gaumenfreude. Ab 26. Januar 2017 wird bis Mai zum Beispiel eine Auswahl der Arbeiten der italienischen Künstlerin Annaluigia Boeretto gezeigt.

    Die Villa Castagnola wurde im 19. Jahrhundert als Feriendomizil einer russischen Adelsfamilie erbaut und 1885 in ein Hotel umgewandelt. Für Kunstfreunde gibt es in dem 5-Sterne-Resort der Luxusklasse noch mehr zu sehen: Den Park des Hotels schmücken Skulpturen zeitgenössischer Künstler, dem Haus verleihen Werke Alter Meister und kostbare Antiquitäten seine unverwechselbare Atmosphäre. Für einen Abend im Zeichen von Musik, Theater oder Tanz bietet das neue Kulturzentrum „LAC Lugano Arte e Cultura“ ein hochkarätiges Programm. Kultur und Luxus bucht man in der Villa Castagnola ab 440,- CHF im Doppelzimmer inklusive Frühstück.

    www.villacastagnola.com

    Über:

    MAROundPARTNER GmbH Eine AVIAREPS Gesellschaft
    Herr Herbert Maro
    Josephspitalstraße 15
    80331 München
    Deutschland

    fon ..: 089-54711830
    web ..: http://www.maroundpartner.com
    email : hm@maropublic.com

    Pressekontakt:

    MAROundPARTNER GmbH Eine AVIAREPS Gesellschaft
    Frau Silvia Eger
    Josephspitalstraße 15
    80331 München

    fon ..: 089-54711821
    web ..: http://www.maroundpartner.com
    email : seger@maropublic.com


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Erlebnisse für lange Winterabende

    auf News Informieren publiziert am 13. Dezember 2016 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 40 x angesehen