• Unipor Silvacor: Einfache Verarbeitung mit bautechnischen Vorteilen

    BildWohngesund bis in den Kern: Mit dem neuen „Unipor W07 Silvacor“ entsteht in Hammelburg (Bayern) das Außenmauerwerk eines besonderen Einfamilienhauses. Das Dämmstoff-Herz des gefüllten Mauerziegels besteht zu 100 Prozent aus nachwachsenden Nadelholzfasern. Mit dieser nachhaltigen Wandbaustoff-Lösung lässt sich energetisch hochwertiges Mauerwerk bis hin zum Passivhaus-Standard errichten. Neben bauphysikalischen Vorteilen – wie etwa Wärmeschutz, Schallschutz und Tragfähigkeit – überzeugt der „grüne“ Mauerziegel auch durch seine einfache Verarbeitung. „Trotz Füllung lässt sich der Silvacor-Ziegel wie jeder gewöhnliche Mauerziegel verarbeiten – auch beim Schlitzen und Sägen“, erklärt Dr.-Ing. Thomas Fehlhaber von der bundesweiten Unipor-Ziegel-Gruppe (München).

    Hammelburg bei Bad Kissingen: Hier verwirklicht die Gebäudeenergieberaterin Carmen Nöth ihren Entwurf eines modernen Einfamilienhauses im Grünen. Der zweigeschossige Bau wird als einer der ersten in Deutschland mit dem neuen „Unipor W07 Silvacor“ realisiert. Dank der hervorragenden Wärmedämmung des Mauerziegels erfüllt der Neubau mit Einliegerwohnung und Doppelgarage die Anforderungen an den KfW-Effizienzhausstandard 40 Plus. Photovoltaikanlage, thermische Solaranlage und Pelletheizung runden das ökologisch und ökonomisch durchdachte Konzept ab. „Mit seinem Holzfaser-Kern erfüllt der Silvacor-Ziegel meine Anforderungen an einen natürlichen Wandbaustoff kombiniert mit einer super Wärmedämmung“, erklärt Carmen Nöth.

    „Grüner“ Ziegel mit besten Werten

    Die natürliche Füllung des monolithischen Mauerziegels besteht aus schnell nachwachsenden, sortenreinen Nadelholzfasern. So entsteht eine ressourcenschonende Gebäudehülle mit besten bauphysikalischen Eigenschaften: Dank eines Wärmeleitwertes von 0,07 W/(mK) erreicht das monolithische Mauerwerk in einer Wandstärke von 42,5 Zentimetern einen U-Wert von nur 0,16 W/(m²K) – ohne zusätzliche Außendämmung (WDVS). Eingeordnet in die Druckfestigkeitsklasse 6, ermöglicht das optimierte Lochbild des W07 Silvacor eine Druckspannung von 0,85 MN/m². Damit eignet sich der umweltschonende Mauerziegel speziell für die Errichtung von Einfamilien-, Reihen- sowie Doppelhäusern. Auch der Schallschutzwert RW,Bau,ref = 47 Dezibel zeichnet den Silvacor für diese Gebäudetypen aus.

    Werbeanzeige

    Der gute Schallschutzwert resultiert auch aus dem kompakten Mauerwerk mit gedeckelter Mörtelfuge. Als Planziegel wird der Unipor Silvacor gemäß DIN 1053 mit Dünnbettmörtel vermauert. Demnach ist auch der Mörtelabgleich von Giebelwänden wie bei herkömmlichen Wandbaustoffen zu handhaben: Eine zwei Zentimeter dicke Schicht aus Dünnbettmörtel ermöglicht die Ausführung von Laibungsglattstrichen und Brüstungs-abdeckungen.

    Auch in der Verarbeitung gibt es keine Unterschiede zu unverfüllten Mauerziegeln. „Die natürliche Dämmstoff-Füllung aus Holzfasern wird nach dem Brennvorgang fest in die Kammern des Mauerziegels eingerüttelt – unabhängig vom Lochbild“, erklärt Fehlhaber. „So entsteht eine feste Verbindung, in der jeder Schnitt hervorragende Ergebnisse bringt.“ Ob Trocken- oder Nassschnitt, horizontal, vertikal oder diagonal – die Füllung verbleibt ohne Qualitätsverlust im Ziegel und rieselt nicht heraus. Schlitze, Aussparungen oder Höhenausgleiche lassen sich somit wie gewohnt umsetzen.

    Weitere Informationen zum neuen „Unipor W07 Silvacor“-Mauerziegel erhalten interessierte Bauunternehmer, Planer und Bauherren direkt bei der Unipor-Geschäftsstelle in München – per Telefon (089-7498670) oder E-Mail (marketing@unipor.de).

    Die vollständige Pressemitteilung sowie printfähige Bilder stehen zum Download bereit unter: dako pr.

    Über:

    UNIPOR Ziegel Gruppe
    Herr Dr. Thomas Fehlhaber
    Landsberger Str. 392
    81241 München
    Deutschland

    fon ..: 089-7498670
    web ..: http://www.unipor.de
    email : marketing@unipor.de

    Die Unipor-Ziegel-Gruppe ist ein Verbund von 8 mittelständischen Mauerziegel-Herstellern, der über einen bundesweiten Marktanteil von rund 25 Prozent verfügt. Produkte der Marke „UNIPOR“ gibt es für den gesamten Hochbau – von hoch wärmedämmenden Außenwand-Ziegeln bis zu Schwer-Ziegeln aus gebranntem Ton. Sie werden überwiegend für das klassische Eigenheim sowie im mehrgeschossigen Mietwohnungsbau eingesetzt. Das Produktprogramm, ergänzt durch eine umfassende Bauberatung, wird als „UNIPOR Ziegel System“ angeboten.

    Pressekontakt:

    dako pr corporate communications
    Frau Maria Steinmetz
    Manforter Straße 133
    51373 Leverkusen

    fon ..: 02 14-20 69 10
    web ..: http://www.dako-pr.de
    email : m.steinmetz@dako-pr.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Grüne Baustelle

    auf News Informieren publiziert am 13. Dezember 2016 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 46 x angesehen