• Janya Meier beschreibt in „Let’s talk about fucking Sex“ einige teilweise nicht sehr angenehme Situationen und gibt Frauen Rat, wie diese verhindert werden können.

    BildJunge Frauen wissen oft nicht wirklich, auf was sie sich einlassen und wie sie mit bestimmten Situationen in ihrem Leben umgehen sollten. Obwohl wir im Fernsehen und in Magazinen ständig von dem Thema Sexualität umgeben sind, mangelt es in der Realität an hilfreichen Informationen – vor allem für junge Frauen. Janya Meier kennt dieses Problem nur zu gut und hat in ihrem eigenen Leben einige Erfahrungen gemacht, die sie lieber nicht gemacht hätte. Sie beschreibt in ihrem autobiografischen Buch einige dieser Erfahrungen und zeigt Leserinnen, die sich vielleicht bereits in ähnlichen Situationen gefunden haben, was man tun kann, um aus diesen Situationen herauszukommen oder an wen man sich für Hilfe wenden kann.

    Die Offenheit und Ehrlichkeit in dem autobiografischen Ratgeber „Let’s talk about fucking Sex“ von Janya Meier wird für viele Frauen eine hilfreiche Lektüre sein. Denn mit vielen Fragen wollen sich junge Frauen oft nicht an Menschen, die sie persönlich kennen, wenden – und eine Google-Suche liefert oft widersprüchliche Informationen. Janya Meier will mit ihrerm offenen und ehrlichen Buch sicherstellen, dass andere Frauen einige Situationen, die ihr selbst passiert sind, vermeiden können. Sie gibt zudem viele interessante Ratschläge, die dabei helfen können das eigene Sexualleben auf eine gesunde und natürliche Weise zu gestalten.

    „Let’s talk about fucking Sex“ von Janya Meier ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-6795-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

    Über:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Grindelallee 188
    20144 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: 040.41 42 778.00
    fax ..: 040.41 42 778.01
    web ..: http://www.tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Grindelallee 188
    20144 Hamburg

    fon ..: 040.41 42 778.00
    web ..: http://www.tredition.de
    email : presse@tredition.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Let’s talk about fucking Sex – Autobiografischer Ratgeber über das weibliche Erleben von Sexualität

    auf News Informieren publiziert am 8. Dezember 2016 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 26 x angesehen • News-ID 71065