• Knapp 400 Tierschützer protestierten vor Schweinehochhaus in Maasdorf (Sachsen-Anhalt) und forderten die Schließung der Anlage.

    BildAm heutigen Sonntag, den 23. Oktober 2016 rief das Deutsche Tierschutzbüro zur Groß-Demonstration vor dem Schweinehochhaus in Maasdorf auf. Knapp 400 Tierschützer machten sich aus ganz Deutschland auf dem Weg nach Sachsen-Anhalt, um gegen die riesige Schweineaufzuchtanlage zu protestieren. Es kam zu einer Sperrung der Bundesstraße K2071 in Maasdorf.

    Mit einer Drohne wurde der Schriftzug „Schweinehochhaus schliessen!“ fotografiert, den die Protestler mit enorm großen Buchstaben darstellten. Parallel verlief eine Foto-Aktion auf den sozialen Netzwerken. Gegner des Schweinehochhauses ließen sich mit einem Zettel fotografieren, auf dem geschrieben stand, wieso das Schweinehochhaus geschlossen werden soll. An der Aktion beteiligten sich auch viele bekannte Persönlichkeiten, wie Vegan-Koch Björn Moschinski und auch einige Mitglieder des Europaparlaments. Zum Abschluss wurden Radrennsportler um den veganen Extremsportler Ben Urbanke in Empfang genommen. Die Sportler starteten bereits um 7 Uhr in Berlin und fuhren mit dem Rennrad nach Maasdorf. „So wollten wir unseren Protest gegen das Schweinehochhaus zum Ausdruck bringen“, sagt Ben Urbanke.

    Werbeanzeige

    Circa 500 Sauen bringen in dem sogenannten Schweinehochhaus auf sechs Etagen Tausende Ferkel jährlich zur Welt. Die Haltungsbedingungen sind dabei mehr als tierschutzwidrig und verstoßen gegen das Tierschutzgesetz. Aufgrund der zu kleinen Kastenstände und der katastrophalen hygienischen Zustände erstattete die Tierschutzorganisation bereits Strafanzeige. „Aus reiner Profitgier werden Sauen in sogenannten Kastenständen gehalten, das ist nichts anderes als ein Käfig, in dem sich die Tiere noch nicht einmal umdrehen können“, so Jan Peifer, der schon selbst im Schweinehochhaus war. Die Staatsanwaltschaft Dessau hat basierend auf aktuellem Bildmaterial der Tierschützer Ermittlungen gegen den Betreiber des Schweinehochhauses aufgenommen.

    Bildmaterial: https://www.dropbox.com/sh/jvxy3am5p2dvh9v/AADy_25bCJh5k1SZkPYBKfAZa?dl=0
    Quelle: Deutsches Tierschutzbüro e. V.
    Weitere Informationen zur Kampagne „Schweinehochhaus schließen“ finden Sie hier: www.schweinehochhaus-schliessen.de

    Über:

    Deutsches Tierschutzbüro e.V.
    Herr Jan Peifer
    Gubener Straße 47
    10243 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 030-27004960
    fax ..: 030-270049610
    web ..: http://www.tierschutzbuero.de
    email : info@tierschutzbuero.de

    Das Deutsche Tierschutzbüro ist ein eingetragener Verein, der sich für mehr Rechte von Tieren einsetzt. Die bundesweit tätige Organisation ist als besonders förderungswürdig anerkannt und gemeinnützig. Weitere Informationen unter www.tierschutzbuero.de

    Pressekontakt:

    Deutsches Tierschutzbüro e.V.
    Herr Jan Peifer
    Gubener Straße 47
    10243 Berlin

    fon ..: 030-27004960
    web ..: http://www.tierschutzbuero.de
    email : info@tierschutzbuero.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Schweinehochhaus schließen! 400 Tierschützer protestierten vor Anlage in Maasdorf (Bildmaterial vorhanden)

    auf News Informieren publiziert am 24. Oktober 2016 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 90 x angesehen