• 11. Januar 2021 – Vancouver, British Columbia – Blue Lagoon Resources Inc. (das Unternehmen) (CSE: BLLG; FWB: 7BL; OTCQB: BLAGF) gibt bekannt, dass das Unternehmen seine Mannschaft und Bohrgerät für den Beginn des Bohrprogramms 2021 mobilisiert hat. Das Bohrprogramm wird laut Erwartungen mindestens 20.000 m an Kernbohrungen auf dem ganzjährig zugänglichen Goldprojekt Dome Mountain umfassen, das nur 50 Autominuten von Smithers, British Columbia, entfernt liegt.

    Im Rahmen des größeren geplanten Explorations- und Entwicklungsprogramms des Unternehmens wurde die heute beginnende Phase 1 dazu ausgelegt, eine tiefe Mineralisierung und den Bereich entlang der Ressource im Erzgang Boulder anzuvisieren. Dieser Programmentwurf basierte auf den positiven Ergebnissen des kürzlich abgeschlossenen Bohrprogramms 2020, in dem die kurzfristigen Möglichkeiten zur signifikanten Erhöhung der Gesamtressource sowohl in der Tiefe als auch im Streichen nach Osten hervorgehoben wurden, wo ein hochgradiges Gold- und Silberpotenzial besteht.

    Wir sind sehr begeistert, diese Phase-1-Bohrungen auf Dome Mountain zu beginnen, sagte Bill Cronk, Chefgeologe von Blue Lagoon Resources. Das Bohrprogramm 2020 hat deutliche Ziele für Nachfolgearbeiten identifiziert, die das zunehmende Ressourcenpotenzial auf Dome Mountain erheblich erhöhen werden. Darüber hinaus bieten fünfzehn hochgradige (bohrfertige) Ziele auf Golderzgängen und frühe Erschließungsziele, die auf unseren luftgestützten geophysikalischen Arbeiten und den Bodenbeprobungen sowie den Prospektionsarbeiten im Jahr 2020 basieren, weitere Möglichkeiten zur Ressourcenerweiterung auf dem Goldprojekt Dome Mountain, sagte er.

    Die im Jahr 2020 auf dem Projekt durchgeführten luftgestützten geophysikalischen Arbeiten beschrieben ausführlich zahlreiche Ziele für die weitere Erschließung sowie eine eindeutige Mag-Signatur, die mit einem zusätzlichen Potenzial in Streichrichtung östlich des Erzgangs Boulder in Zusammenhang steht. Weitere Einzelheiten finden Sie in der Pressemitteilung vom 7. Januar 2021.

    Obwohl wir in sehr kurzer Zeit eine Reihe bedeutender Meilensteine für Blue Lagoon erreicht haben, so waren die wichtigsten und bedeutendsten Ergebnisse jene, die wir aus der ersten liegenschaftsweiten luftgestützten geophysikalischen Untersuchung auf Dome Mountain erhielten, sagte Rana Vig , President und CEO von Blue Lagoon Resources. Diese Erkundung identifizierte fünf (5) neue perspektivische Ziele und veranlasste das Unternehmen, sofort weitere 7.646 Hektar abzustecken, wodurch sich die Größe der Liegenschaft auf fast 19.000 Hektar nahezu verdoppelte, sagte er.

    Darüber hinaus, fügte er hinzu, erwartet das Unternehmen, im Laufe des bevorstehenden sehr arbeitsreichen Jahres 2021 signifikante positive Ergebnisse und Meilensteine zu erzielen. Mit dem heutigen Bohrbeginn werden die ersten Ergebnisse voraussichtlich Anfang März veröffentlicht und dies wird sich bis zum Herbst 2021 fortsetzen. Ferner hat das Unternehmen fast 6 Mio. Dollar in der Kasse, keine Schulden und Warrants und Optionen in Höhe von ca. 5 Mio. Dollar, die im Geld sind (in the money) und bei Bedarf in diesem Jahr mehr Kapital bereitstellen könnten, sagte er.

    MEILENSTEINE UND KATALYSATOREN FÜR WACHSTUM

    EXPLORATION:
    – Das Arbeitsprogramm 2021 umfasst das größte Bohrprogramm in der Projektgeschichte.
    – Die Bohrungen werden sich auf die kurzfristige Erweiterung der Ressourcen auf Dome sowie auf bohrfertige Ziele konzentrieren, die das Potenzial für neue Entdeckungen auf der Liegenschaft bieten.
    – Neue Bohrergebnisse werden bis in den Herbst 2021 bekannt gegeben.
    – Bodengestützte Explorationsarbeiten werden sich auf neue Ziele zu konzentrieren, die mittels der kürzlich abgeschlossenen luftgestützten geophysikalischen Erkundungen identifiziert wurden.
    – Erweiterung des bohrfertigen Zielportfolios.
    – Ein aggressives, liegenschaftsweites Bodenbeprobungsprogramm wird die Entnahme von mindestens 4000 Proben einschließen.
    – Fokussierte IP-Vermessung am Boden.
    – Aktualisierung des kürzlich eingereichten NI 43-101 konformen technischen Berichts um neue Bohrdaten (aus den Bohrungen im Jahr 2020 und den Phase-1-Bohrungen im Jahr 2021) einzuschließen.

    MINENERSCHLIESSUNG:
    – Fertigstellung der Wasseraufbereitungsanlage (Februar 2021).
    – Untertägige Installation eines sekundären Notausgangs und eines Belüftungsschachtes (Februar 2021).
    – Entfernung und Aufbereitung des vor Ort befindlichen hochgradigen gebrochenen Erzes (März 2021).
    – Fertigstellung der Rekultivierungs- und Schließungspläne für die Mine (April 2021).
    – Einreichung aller Ergänzungsdokumente beim Ministerium zur Genehmigung für den Beginn des Bergbaus (Juni 2021).

    Das Unternehmen wird eine Produktionsentscheidung bewerten, sobald alle Genehmigungsanforderungen erfüllt sind. Jede Produktionsentscheidung im Vorfeld einer Machbarkeitsstudie der Mineralreserven, aus der die wirtschaftliche und technische Realisierbarkeit des Projekts hervorgeht, ist mit einer erhöhten Unsicherheit und einem erhöhten Ausfallrisiko verbunden.

    PHASE-1-BOHRUNGEN

    Die erste Bohrung des Phase-1-Bohrprogramms wird von der Bohrplattform Noranda 1 aus niedergebracht (siehe Abbildung 1). Dies ist der Ort der Bohrung DM-20-139, die 17,69 g/t Au und 70,40 g/t Ag (einschließlich 0,65 m mit 48,4 g/t Au und 95 g/t Ag) über 3,13 m in einer Bohrtiefe von 338 m durchteufte (Pressemitteilung vom 9. Dezember 2020). DM-21-140 wird sich auf die Weiterverfolgung des Abschnitts im Erzgang Boulder konzentrieren und wird von diesem tiefen Abschnitt entgegen der Fallrichtung auf die Mineralisierung im Erzgang Boulder abzielen, um die Lage des Ganges in der Tiefe zu verifizieren und die durchschnittliche Mächtigkeit des Ganges zu überprüfen.

    Von den Bohrplattformen südlich von hier (27, 31, 32 und 33) wird bis in die Tiefe gebohrt, um die Ausdehnung der Mineralisierung des Erzgangs Boulder in Fallrichtung zu überprüfen.

    Zu den im Osten liegenden Bohrplattformen zählt Bohrplattform 26, von dem aus die zuvor bekannt gegebene Bohrung DM-20-114 niedergebracht wurde, die 107 g/t Au und 278,5 g/t Ag über 1,42 m (einschließlich 165,3 g/t Au und 398 g/t Ag über 0,71 m) in einer Tiefe von 69,13 m durchteufte. Die Bohrung wurde mit einer Neigung von -73 Grad niedergebracht. Die von dieser Bohrplattform aus geplanten Bohrungen zielen auf diese hochgradige Gold-/Silbermineralisierung in der Tiefe sowie weiter in Streichrichtung ab.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/55027/BLLG_DE_PRcom.001.jpeg

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Offenlegungen wurden von William Cronk, P.Geo., einem qualifizierten Sachverständigen (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101 und einem Berater des Unternehmens, genehmigt.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Rana Vig
    President & Chief Executive Officer
    Tel: 604-218-4766
    E-Mail: rana@ranavig.com

    Die Börsenaufsicht der CSE hat diese Meldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Angemessenheit dieser Meldung.

    Erklärung in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen: Diese Pressemeldung enthält bestimmte Aussagen, die zukunftsgerichtete Aussagen darstellen können. Alle Aussagen in dieser Mitteilung, ausgenommen Aussagen über historische Fakten, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintreten Blue Lagoon Resources Inc. (das Unternehmen) erwartet, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen stellen Aussagen dar, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, und können im Allgemeinen, aber nicht immer an Wörtern wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, potenziell und ähnlichen Ausdrücken erkannt werden und besagen, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, können, könnten oder sollen. Obwohl das Unternehmen der Auffassung ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Faktoren, die eine wesentliche Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den Erwartungen in zukunftsgerichteten Aussagen bewirken können, beinhalten unter anderem die Ergebnisse der Explorationsaktivitäten, die möglicherweise nicht die Qualität und Quantität aufweisen, die für die weitere Exploration oder zukünftige Ausbeutung von Mineralienvorkommen erforderlich sind, sowie die Volatilität der Gold- und Silberpreise, die anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen; Genehmigungen und andere Zulassungen; sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Die Investoren werden davor gewarnt, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen und dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von jenen abweichen können, die in zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Ansichten, Schätzungen und Auffassungen des Managements des Unternehmens zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Aussagen. Sofern dies nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, sollten sich die Ansichten, Schätzungen und Auffassungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Blue Lagoon Resources Inc.
    Rana Vig
    610, 700 West Pender Street
    V6C 1G8 Vancouver
    Kanada

    email : ranavig@gmail.com

    Pressekontakt:

    Blue Lagoon Resources Inc.
    Rana Vig
    610, 700 West Pender Street
    V6C 1G8 Vancouver

    email : ranavig@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Blue Lagoon beginnt 20.000 Bohrmeter umfassendes Bohrprogramm auf seinem Goldprojekt Dome Mountain

    auf News Informieren publiziert am 11. Januar 2021 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 3 x angesehen