• Die jüngsten Ergebnisse deuten auf die Entdeckung einer goldreichen Zone im Bereich der größeren hochgradigen Kupfer-Goldlagerstätte hin

    – Die Diamantbohrungen im Kupfer-Gold-Prospektionsgebiet Bluebird im Mineralienfeld Tennant Creek liefern weiterhin spektakuläre Ergebnisse, unter anderem die Entdeckung eines ergiebigen neuen Goldausläufers mit einem Bonanza-Abschnitt mit Erzgehalten von bis zu 38,5 g/t Au innerhalb der umfassenderen Kupfer-Gold-Zone.
    – Die ersten neuen Diamantbohrergebnisse aus BBDD0012 umfassen die folgenden Abschnitte:
    – 63,0 m mit 2,1% Cu und 4,6 g/t Au ab 153,0 m (bohrlochabwärts)
    – einschließlich 40,0 m mit 3,0 % Cu und 7,3 g/t Au ab 155,0 m
    – einschließlich 27,55 m mit 3,6 % Cu und 10,0 g/t Au ab 160,45 m
    – einschließlich 7,0 m mit 1,4 % Cu und 38,5 g/t Au ab 181,0 m (siehe Foto 2).
    – Diese Ergebnisse machen deutlich, dass Bluebird potenziell mit anderen hochgradigen Kupfer- und Goldlagerstätten konkurrieren kann, unter anderem mit Peko (3,7 Mio. t mit 4 % Cu, 3,5 g/t Au5) und Nobles Nob (2 Mio. t mit 17,3 g/t Au5), die sich beide nur 20 km westlich von Bluebird befinden.
    – Durch die Ergebnisse erhöht sich auch die Prospektivität zusätzlicher magnetisch-gravimetrischer Zielgebiete innerhalb der Streichlänge des Bluebird-Korridors von 5 km, einschließlich Perseverance, 1,5 km westlich von Bluebird, wo frühere erfolgreiche Bohrabschnitte von 3 m mit 50,0 g/t Au6 und 3 m mit 43,2 g/t Au6 nicht weiterverfolgt wurden.
    – Die Untersuchungsergebnisse zu fünf weiteren Bohrlöchern des derzeitigen Diamantbohrprogramms liegen noch nicht vor; in sämtlichen dieser Bohrlöcher wurden eine mächtige Hämatit-Alteration und eine Kupfermineralisierung durchteuft (siehe Beschreibungen in Anlage 1), die in Richtung Westen und in der Tiefe vollkommen offen bleibt.

    Matthew Driscoll, der Chairman von Tennant Minerals, merkte dazu wie folgt an:
    Die jüngsten Bohrergebnisse aus Bluebird sind überwältigend. Wir konnten nicht nur weiterhin mächtiges, hochgradiges Kupfer durchteufen, sondern haben auch einen ausgeprägten hochgradigen Goldausläufer im Bereich der größeren Mineralisierungszone mit spektakulären Erzgehalten in einigen Abschnitten von bis zu 38,5 Gramm Gold pro Tonne entdeckt.

    Wir haben das Potenzial von Bluebird bisher nur oberflächlich erfasst, denn die entdeckte Kupfer-Gold-Zone ist in Richtung Westen und unterhalb einer Tiefe von 200 Metern noch völlig offen.

    Neben Bluebird haben wir entlang des 5 km langen geophysikalischen Bluebird-Korridors noch mindestens 12 weitere unerkundete magnetische/gravimetrische Zielgebiete mit ähnlicher Signatur wie in Bluebird identifiziert.

    Dies ist eine spannende Zeit für das Unternehmen und seine Aktionäre, und wir warten noch auf die restlichen Ergebnisse aus unserem letzten Bohrprogramm in Bluebird und definieren weitere neue Bohrziele entlang des 5 km langen Korridors, um diese wichtige neue hochgradige Kupfer-Gold-Entdeckung weiter zu erschließen und zu erweitern.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67090/0822_TMS-BBDD0012_DEPRcom.001.png

    Foto 1: Diamantbohranlage am Standort von BBDD00120 in der Kupfer-Gold-Entdeckung Bluebird

    Das auf das Northern Territory konzentrierte Kupfer-Gold-Explorationsunternehmen Tennant Minerals Limited (ASX: TMS) (Tennant oder das Unternehmen) freut sich sehr, bekannt zu geben, dass das Unternehmen die Untersuchungsergebnisse aus dem ersten Bohrloch (BBDD0012) des sechs Bohrlöcher umfassenden Phase-1-Diamantbohrprogramms0 erhalten hat, welches in der Kupfer-Gold-Entdeckung Bluebird vor Kurzem abgeschlossen wurde. BBDD0012 ergab einen mächtigen Abschnitt mit hochgradigem Kupfer und Gold (siehe Querschnitt in Abbildung 1, Längsprojektion in Abbildung 2 und Tabelle 1 für alle wichtigen Abschnitte), unter anderem:
    – 63,0 m mit 2,1% Cu und 4,6 g/t Au ab 153,0 m (bohrlochabwärts)
    – einschließlich 40,0 m mit 3,0 % Cu und 7,3 g/t Au ab 155,0 m
    – einschließlich 27,55 m mit 3,6 % Cu und 10,0 g/t Au ab 160,45 m
    – einschließlich 15,55 m mit 5,6 % Cu und 0,2 g/t Au ab 160,45 m, und
    – einschließlich 7,0 m mit 1,4 % Cu und 38,5 g/t Au ab 181,0 m.

    Bluebird befindet sich im zu 100 % unternehmenseigenen Projekt Barkly im Northern Territory am östlichen Rand des (Kupfer-Gold-) Mineralienfelds Tennant Creek (MFTC), in dem von 1934 bis 2005 über 5 Mio. Unzen Gold und über 500.000 t Kupfer produziert wurden (siehe Standort in Abbildung 3).

    Das sechs Bohrlöcher (1.700 m) umfassende Phase-1-Folgediamantbohrprogramm (für Details siehe Tabelle 2) war auf die Untersuchung und Erweiterung des Umfangs der vor Kurzem entdeckten hochgradigen Kupfer-Gold-Zone in Bluebird ausgelegt.

    In allen sechs Diamantbohrlöchern wurde eine intensive Hämatit-Alteration mit einer sichtbaren Kupfermineralisierung durchteuft, unter anderem Malachit und/oder Chalkosin (Kupfersulfid) und gediegenes Kupfer (siehe Beschreibungen in Anlage 1).

    Die intensiv mineralisierte Kupfer-Gold-Durchörterung in BBDD0012 befindet sich weiter westlich und tiefer (einfallend) als BBDD00091, in dem 50 m mit 2,7 % Cu und 0,52 g/t Au ab 158 m (bohrlochabwärts) durchteuft wurden, einschließlich 24 m mit 5,01 % Cu, 1,01 g/t Au und 61,7 g/t Ag ab 159 m (siehe Querschnitt 448.380mE in Abbildung 4 und Abbildung 2).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67090/0822_TMS-BBDD0012_DEPRcom.002.jpeg

    Abbildung 1: Querschnitt 448.360mE mit neuem Abschnitt in BBDD0012 und früherem Bohrerfolg in BBDD0010

    Die Bohrkernproben aus drei weiteren mineralisierten Abschnitten werden derzeit analysiert2 (siehe Standorte in Abbildung 2 und Beschreibungen der Mineralisierung in Anlage 1), unter anderem:
    – BBDD0013 zur Prüfung der Erweiterungen der hochgradigen Kupfer-Gold-Zone westlich von BBDD0012, in dem eine 46 m lange Zone einer Hämatit-Alteration durchteuft wurde, einschließlich 21 m mit einer intensiven Hämatit-Magnetit- und Kupfermineralisierung (natürliches Kupfer und Chalkosin) ab 157 m im Bohrloch.
    – BBDD0014 zur Prüfung der Oberseite der Mineralisierungszone Bluebird, in der 34 m der Hämatit-Siliciumoxid-Alteration durchteuft wurden, einschließlich 16 m der Kupfermineralisierung (gediegenes Kupfer und Malachit) ab 130 m.
    – BBDD0015 zur Prüfung der Mineralisierung in Bluebird weiter westlich und tiefer (einfallend) als BBDD0012 mit Durchteufung von 62 m der Hämatit-Siliciumoxid-Alteration, einschließlich einer 20 m langen Zone mit einer Specularit- und Kupfermineralisierung (Malachit, gediegenes Kupfer, Chalkosin) ab 277 m.

    Insbesondere die in BBDD0015 durchteufte Eisenoxid-Alteration und Kupfermineralisierung änderten ihre Orientierung und fielen steil nach Norden ein (siehe Querschnitt in Abbildung 5). Diese Versteilung der Mineralisierungszone in der Tiefe deutet darauf hin, dass einige frühere Bohrlöcher kurz vor der hochgradigen Hauptzone gestoppt wurden, die sich viel weiter in die Tiefe erstrecken könnte, als bisher interpretiert wurde (siehe Abbildung 2 und Abbildung 4).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67090/0822_TMS-BBDD0012_DEPRcom.003.jpeg

    Abbildung 2: Längsprojektion von Bluebird mit BBDD0012-Abschnitt, frühere Kupfer-Gold-Bohrerfolge und neue Bohrlöcher

    Mit zwei weiteren Step-out-Diamantbohrlöchern wurde die Bluebird-Entdeckung weiter westlich und weiter einfallend als alle früheren Bohrlöcher erkundet (Abbildung 2), was in BBDD0017 einen Abschnitt der Hämatit-Alteration von 64 m ab 162 m ergab, einschließlich einer 33 m langen Zone einer intensiven Hämatit-Magnetit-Alteration mit einer sichtbaren Kupfermineralisierung (gediegenes Kupfer und Chalkosin – siehe Beschreibungen in Anlage 1) ab 173 m.

    Außerdem wurde in BBDD0016 eine tiefere Zone der Mineralisierung im gleichen westlichen Step-out-Abschnitt (448.320 mE) durchteuft, der zwei Hämatit-Zonen einer Kupfermineralisierung umfasste, die laut Interpretation am westlichen und östlichen Rand einer Antiklinale liegen. Die tiefere Zone umfasst eine 35 m lange Zone einer Hämatit-Alteration ab 291 m mit 14 m einer Kupfermineralisierung (Malachit und/oder Chalkosin – siehe Beschreibungen in Anlage 1) ab 297 m.

    Demnächst wird bohrlochabwärts eine elektromagnetische Untersuchung (DHEM) ab den beiden westlichsten Bohrlöchern BBDD0016 und BBDD0017 durchgeführt, um in oder außerhalb der Bohrlöcher Leiter zu identifizieren, die Erweiterungen oder Wiederaufnahmen der Sulfidzone von Bluebird darstellen könnten, die mit weiteren Bohrungen anvisiert werden sollen.

    Mit den bisherigen Bohrungen wurde eine steil nach Westen abfallende Zone der Kupfer-Gold-Mineralisierung festgestellt, die sich von 60 m bis > 200 m unterhalb der Oberfläche (Abbildung 1) und mindestens 150 m in Streichrichtung in einer Ost-West-Orientierung (Abbildung 2) erstreckt.

    Die Interpretation der wichtigsten Bohrabschnitte anhand der strukturellen Daten der Bohrkern-Protokollierung legt nahe, dass die mächtige, hochgradige Kupfer-Gold-Durchörterung in BBDD0012 mit steil abfallenden Strukturen vergesellschaftet ist, die die Achse einer flach abfallenden Antiklinale kreuzen (siehe Abbildung 1).

    Diese Vergesellschaftung einer mächtigen, hochgradigen Kupfer- und Goldmineralisierung, die sich an der Oberfläche von antiklinalen Faltenstrukturen entwickelte, ist mit anderen wichtigen Entdeckungen in Tennant Creek vergleichbar, unter anderem mit der Kupfer-Goldlagerstätte Warrego (Abbildung 3) von Peko-Wallsend, in der von 1972 bis 1989 6,75 Mio. t mit 1,9 % Cu und 6,6 g/t Au3 produziert wurden, und mit der Entdeckung Rover 1 von Castille Resources (ASX: CST) im südwestlichen Teil des MFTC, aus der vor Kurzem eine Mineralressource von 4,7 Mio. t mit 1,63 % Cu und 1,73 g/t Au gemeldet wurde4.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67090/0822_TMS-BBDD0012_DEPRcom.004.png

    Abbildung 3: Lage des Projekts Barkly und bedeutender historischer Minen im Mineralienfeld Tennant Creek

    Die Planung für das Phase-2-Folgediamantbohrprogramm in Bluebird wird derzeit erstellt:

    Das derzeitige Folgediamantbohrprogramm in Bluebird ist darauf ausgelegt, den Umfang der hochgradigen Kupfer-Goldmineralisierung in zwei Phasen weiter zu untersuchen und zu erweitern, bestehend aus:
    i) dem abgeschlossenen Phase-1-Diamantbohrprogramm0 mit 6 Bohrlöchern über 1.700 m, mit dem der mächtigste zentrale Teil des flachen, nach Westen einfallenden Kupfer-Goldausläufers erkundet wurde und mit dem mächtiges, hochgradiges Kupfer und Gold in BBDD0012 durchteuft wurde. Mit diesen Bohrungen wurde die Zone um mehr als 200 m unterhalb der Oberfläche nach Westen und in die Tiefe erweitert – und sie bleibt offen (siehe Abbildung 2), und
    ii) einem Phase-2-Diamantbohrprogramm mit bis zu 10 Step-out-Bohrlöchern über 3.000 m0, mit dem der Umfang der Bluebird-Entdeckung signifikant auf über 300 m Streichlänge und potenziell >500 m wahrer Teufe erweitert werden soll.

    Nach dem Erhalt aller Phase-1-Ergebnisse und der Interpretation der Struktur- und Alterationsdaten wird ein dreidimensionales Modell der bisher bebohrten Mineralisierungszone erstellt. Im Zusammenhang mit der Modellierung der geophysikalischen Daten wird dies eine Feinplanung des Phase-2-Bohrprogramms ermöglichen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67090/0822_TMS-BBDD0012_DEPRcom.005.jpeg

    MEHRERE KUPFER-GOLD-ZIELE INNERHALB DES BLUEBIRD-KORRIDORS IDENTIFIZIERT

    Das Projekt Barkly umfasst die Konzessionen Barkly (EL 28620) und Babbler (EL 30701) (siehe Abbildung 3), die beide als äußerst aussichtsreich für Magnetit-Hämatit-(Eisenoxid) -Kupfer-Gold-(IOCG) -Mineralisierungen gelten.

    Der Abschnitt mit hochgradigem Kupfer und Gold bei Bluebird unterstreicht das Potenzial des Projekts, Lagerstätten zu beherbergen, die anderen zuvor abgebauten Erzkörpern im Mineralienfeld Tennant Creek ähnlich sind, wie etwa die Lagerstätte Peko, die zwischen 1934 und 19815 3,7 Mio. Tonnen mit 4 % Cu und 3,5 g/t Au produzierte, und Nobles Nob, die zwischen 1947 und 19865 2 Mio. Tonnen mit 17,3 g/t Au produzierte; beide befinden sich nur 20 km westlich von Bluebird in einer identischen geologischen Umgebung (siehe Abbildung 3 für die Standorte).

    Die Entdeckung Bluebird steht in Zusammenhang mit einem Gravitationshoch, das Teil einer 5 km langen Gravitationsanomalie ist, die als Bluebird-Korridor bezeichnet wird (siehe Abbildung 6). Diese Gravitationsanomalie spiegelt eine hochdichte Eisenanreicherung in der primären Zone unterhalb der oberflächennahen Auslaugung wider, die sich bei Bluebird bis in eine Tiefe von 60 m erstreckt (Abbildung 2).

    Detaillierte Gravitationsmodelle deuten darauf hin, dass sich die hochgradige Eisenanreicherungszone stark nach Westen von Bluebird erstreckt und möglicherweise mit der hochgradigen Goldlagerstätte Perseverance 1,5 km westlich in Verbindung steht (Abbildung 6). Frühere RC-Bohrungen unter den historischen Goldvorkommen bei Perseverance ergaben oberflächliche hochgradige Goldabschnitte wie 3 m mit 50,0 g/t Au ab 42m in PERC0156 und 3 m mit 43,2 g/t Au ab 72m in PERC0016. Diese hochgradigen Goldabschnitte wurden bisher noch nicht weiterverfolgt.

    Frühere magnetische Bodenuntersuchungen deuteten darauf hin, dass Bluebird mit einer linearen, von Westen nach Südwesten verlaufenden magnetischen Anomalie und einem gleichzeitigen Gravitationshoch in Verbindung steht. Das Unternehmen hat entlang des Bluebird-Korridors (Abbildung 6) mindestens 12 weitere ähnliche Magnet-Gravitations-Ziele identifiziert, die noch nicht effektiv getestet wurden. Um diese magnetischen Anomalien besser definieren zu können, führte das Unternehmen im April/Mai 2022 eine hochauflösende magnetische Drohnenuntersuchung über den gesamten 5 km langen Bluebird-Gravitationskorridor durch.

    Die Verarbeitung der Daten der magnetischen Drohnenuntersuchung ist abgeschlossen und die Modellierung und Bildverarbeitung durch Southern Geoscience (SGC) steht kurz vor dem Abschluss. Es wird erwartet, dass diese neue Bildverarbeitung und Modellierung die Ziele für Bohrtests besser definieren wird. Weitere Reverse-Circulation- (RC) und/oder Diamantbohrungen werden dann geplant, um die vorrangigen Kupfer-Gold-Ziele zu erproben, die anhand der Magnetik- und Gravitationsmodellierung entlang des 5 km langen Bluebird-Korridors (Abbildung 6) identifiziert wurden.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67090/0822_TMS-BBDD0012_DEPRcom.006.jpeg

    Abbildung 6: Bouguer 1VD-Gravitationsbild mit Bluebird-Prospektionsgebiet und Zielen entlang des 5 km langen Bluebird-Korridors

    Die folgende Tabelle 1 enthält alle wichtigen Abschnitte in BBDD0012:
    Bohrloch von bis Intervall Cu % Au g/t Ag g/t Bi % Co g/t Fe % Cut-off
    BBDD0012 153,00 216,0 63,00 2,1 4,6 3,3 0,10 83,0 18,9 0,8 % Cu
    einschließlich 160,45 216,0 55,55 2,3 5,0 3,6 0,11 85,2 20,8 1,0 % Cu
    einschließl. 155,00 195,0 40,00 3,0 7,3 3,7 0,15 124,6 19,5 1,0 % Cu
    einschließl. 160,45 195,0 34,55 3,3 8,0 4,0 0,17 130,6 21,6 2,0 % Cu
    einschließl. 160,45 188,0 27,55 3,6 10,0 4,4 0,18 134,8 22,1 2,0 % Cu
    einschließl. 160,45 176,0 15,55 5,6 0,2 5,0 0,03 83,0 20,7 3,0 % Cu
    und einschl. 181,00 188,0 7,00 1,4 38,5 4,3 0,61 257,5 23,0 1,0 g/t Au

    Die nachstehende Tabelle 2 enthält Details zu den bisherigen Bohrlöchern der Phase 1:
    Loch-Nr. Neigung° Azimut RasterGRID_E GRID_N RL Schlamm-Drehung DDC (m) Gesamttiefe (m)
    (m)
    BBDD012 -60 0 448,360 7,827,032 332 87 142 229
    BBDD013 -65 0 448,340 7,827,052 332 81 162 243
    BBDD014 -65 0 448,340 7,827,072 332 57 151 208
    BBDD015 -65 0 448,340 7,827,012 332 57 298 355
    BBDD016 -65 0 448,320 7,827,010 332 60 303 363
    BBDD017 -65 0 448,320 7,827,030 332 60 243 303
    Gesamt 401 1.299 1.700

    Anhang 1 enthält Beschreibungen der Mineralisierung, die in BBDD0013 bis BBDD0017 durchteuft wurde. Die Ergebnisse dieser Bohrungen werden gemeldet, sobald sie vorliegen. Anhang 2 ist die JORC-Tabelle 1, Abschnitte 1 und 2.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67090/0822_TMS-BBDD0012_DEPRcom.007.jpeg

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67090/0822_TMS-BBDD0012_DEPRcom.008.jpeg
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67090/0822_TMS-BBDD0012_DEPRcom.009.jpeg

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67090/0822_TMS-BBDD0012_DEPRcom.010.jpeg

    Foto 2: Bohrkern aus BBDD00120, Hämatit-Brekzie und Bonanza-Gold-Abschnitt 7,0 m mit 1,4 % Cu und 38,5 g/t Au

    REFERENZEN
    0 06 Juni 2022. Tennant Minerals (ASX.TMS): 55m Intensely Copper Mineralised Intersection at Bluebird.
    1 08 März 2022. Tennant Minerals (ASX. TMS): Spectacular 50m @ 2.70% copper intersection at Bluebird.
    2 6 Juli 2022. Tennant Minerals (ASX. TMS): Major extensions of Bluebird Copper-Gold Discovery Intersected.
    3 Portergeo.com.au/database/mineinfo. Tennant Creek – Gecko, Warrego, White Devil, Nobles Nob, Juno, Peko, Argo.
    4 08 März 2022. Castile Resources (ASX:CST): Large Increases in Gold, Copper and Cobalt at Rover 1.
    5 18 März 2020. Blina Minerals (ASX: BDI): High-Grade Copper and Gold Intersected in Drilling program at Bluebird.
    6 Februar 1995, Posgold. Final Report for Exploration Licence 7693, 2/6/92 to 25/11/94. NTGS Report CR19950192.

    ***ENDE***

    Diese Pressemitteilung wurde vom Board von Tennant Minerals Ltd genehmigt.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Matthew Driscoll
    Non-Executive Chairman
    M: +61 417 041 725

    Stuart Usher
    Company Secretary
    M: +61 499 900 044 –

    Medien- und Brokeranfragen:
    Andrew Rowell
    White Noise Communications
    M: +61 400 466 226
    E: andrew@whitenoisecomms.com

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Tennant Minerals Ltd.
    Stuart Usher
    BO Box 52
    6872 West Perth
    Australien

    email : stuart.usher@genevapartners.com.au

    Pressekontakt:

    Tennant Minerals Ltd.
    Stuart Usher
    BO Box 52
    6872 West Perth

    email : stuart.usher@genevapartners.com.au


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Bonanza-Abschnitt von 63 m mit 2,1 % Kupfer und 4,6 g/t Gold in Bluebird, einschließlich 27,55 m mit 3,6 % Kupfer und 10 g/t Gold

    auf News Informieren publiziert am 17. August 2022 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 1 x angesehen