• Nach der ersten Interviewreihe geht es nun um den Erfolgsmann. Auf zahlreichen Höhen folgten auch Tiefen, aber lesen Sie selbst! Teil1: Der Beginn bei der Bonnfinanz AG!

    Interviewer: Zuvor hatten wir erfahren wie Ihre Kindheit und ihr junges Erwachsenenalter verlaufen ist. Vom Schulabgang ohne Abschluss bis hin zum jungen Geschäftsmann. Erzählen Sie mir, was haben Sie dann nach Ihrer Dienstzeit beim Militär gemacht Herr Schadek?

    Berthold Schadek: Als dann diese Dienstzeit zu Ende ging hatten die immer noch keine Entscheidung gefällt über meinen Antrag. Somit sagte ich mir: „Na ja, gut, dann machst du jetzt erstmal das Studium.“ Ich habe dann nach Köln gewechselt um die Grundlagen zu schaffen und habe begonnen Betriebswirtschaft zu studieren. Das ist so oder so wertvoll. Und irgendwann, als ich da mitten drin war und nebenbei immer noch auch meine Nebentätigkeit im Finanzbereich praktiziert habe, habe ich wunderschöne Erfolgserlebnisse gehabt. Meine Lehrer, die Eltern von den Kommilitonen sowieso, aber die Lehrer, mein Betriebswirtschaftslehrer, mein Statistiklehrer waren meine Kunden. Und die haben für mich geworben, als sie dann den anderen erzählt haben: „Also sagt mal, wir erzählen euch hier, wie es theoretisch ist, redet mit dem Schadek, der zeigt euch, wie es praktisch funktioniert.“

    Interviewer: Wie haben Sie sich dabei gefühlt?

    Berthold Schadek: Wenn du das so vermittelt bekommst, dann steigt das Selbstbewusstsein natürlich auch entsprechend. Und dann plötzlich kam der Brief von der Bundeswehr: „Okay, Sie sind angenommen.“ Dann habe ich meine Entscheidung gefällt und gesagt: „Ich will aber nicht“, und habe den Brief zerrissen.

    Interviewer: Sind sie froh, dass das solange gedauert hat mit dem Brief?

    Berthold Schadek: Gott sei Dank hat das so lange gedauert, weil ich dann natürlich wusste, wo mein Weg ist und der ist es dann bis heute so geblieben, auch für die nächsten 49 Jahre mittlerweile. Ich bin in dem Bereich geblieben. Manchmal sind die Wege etwas eigenartig, aber es fügt sich dann doch erheblich. So bin ich dann aus der Bundeswehr raus, elegant, weil die sich nicht rechtzeitig entscheiden konnten, mich zu nehmen.

    Interviewer: So, dann sind Sie also raus von der Bundeswehr und haben studiert. Und wie ging es dann nach dem Studium weiter bei Ihnen?

    Lesen Sie den gesamten Artikel unter „Erfolgsmann Berthold Schadek

    Die Jugendjahre des Berthold Schadek“ sind nachzulesen in unserem Blog!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    AVT Verbund
    Herr Jürgen Schadek
    Prof.-Max-Lange-Platz 12
    83646 Bad Tölz
    Deutschland

    fon ..: +49 8041 79957-0
    web ..: https://avtportal.de
    email : avt@avtportal.de

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    digitalwunder.io
    Herr Tobias Mitter
    Dorfstr. 6
    85777 Fahrenzhausen

    fon ..: 08133 9178346
    web ..: https://digitalwunder.io
    email : hi@digitalwunder.io


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Der Erfolgsmann Berthold Schadek: Interview Teil 1

    auf News Informieren publiziert am 19. November 2019 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 1 x angesehen