• 23. Juni 2020 – Vancouver (British Columbia). Desert Mountain Energy Corp. (TSX-V: DME, U.S. OTC: DMEHF, Frankfurt: QM01) (das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es bei seinem ersten Explorationsbohrloch im Holbrook Basin in Arizona in mehreren Zonen auf Gas gestoßen ist. Das DME-Bohrloch Nr. State 10-1 (API-Nr. 02-017-20130) hat in fünf verschiedenen Zonen Gas vorgefunden, das sich in einer Mächtigkeit von etwa 182 Fuß angesammelt hat. Das Bohrloch wurde am 17. Juni gebohrt und erreichte eine Tiefe von insgesamt 2.354 Fuß. Die Produktionsverrohrung wurde nun bis zur Bohrlochbasis verlegt und zementiert.

    Sowohl beim Bohren als auch bei der Verlegung der Verrohrung wurden beträchtliche Gasströme vorgefunden. Der Heliumgehalt und die Zusammensetzung des Gasgemischs im Bohrloch sind zu diesem Zeitpunkt noch unbekannt, da die letzten Arbeiten zur Fertigstellung des Bohrlochs noch ausstehend sind. Zu diesem Zeitpunkt wird im Labor eine vollständige Gasanalyse für Helium und andere Gase durchgeführt, ebenso wie Untersuchungen der geschätzten Produktionsmengen.

    Robert Rohlfing, Executive V.P of Exploration und Head of Technical Operations des Unternehmens, sagte: Es ist äußerst vielversprechend, dass wir bei unseren Bohr- und Verrohrungsarbeiten beträchtliche kontrollierte Gasströme vorgefunden haben. Das Vorkommen und die Menge von Helium im Gasgemisch wurden jedoch noch nicht ermittelt. In Zukunft wird unser Team alle geophysikalischen Daten dieses Bohrlochs prüfen und auf Grundlage dieser Daten strategische Empfehlungen aussprechen.

    Das Unternehmen plant, das aktuelle Bohrgerät direkt zu seinem zweiten Explorationsbohrloch, DME-Bohrloch Nr. State 16-1 (API-Nr. 02-017-20131) mit einer geplanten Tiefe von insgesamt 2.790 Fuß, das sich ebenfalls im Holbrook Basin im Central Navajo County befindet, zu verlegen. Es ist davon auszugehen, dass die Bohrungen bei diesem zweiten Bohrloch kurz nach dem Feiertag am 4. Juli beginnen werden. Der Bohrlochabschluss und die Testverfahren werden dann so bald wie möglich bei den beiden ersten Bohrlöchern durchgeführt, vorbehaltlich der Verfügbarkeit des Abschlussgeräts.

    Über Desert Mountain Energy

    Das Unternehmen ist ein Ressourcenexplorationsunternehmen, das sich mit der Exploration und Erschließung von Helium-, Öl- und Gaskonzessionen im Südwesten der USA beschäftigt. Bis zum 5. September 2018 besaß das Unternehmen auch das von ihm entwickelte Yellowjacket-Goldprojekt in Atlin (British Columbia). Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Vancouver (Kanada). Das Unternehmen wurde am 30. April 2008 gemäß den Gesetzen der Provinz British Columbia eingetragen und hieß früher African Queen Mines Ltd.. Im Rahmen einer Ausgliederungstransaktion in Zusammenhang mit der Übernahme von Pan African Mining Corp. durch Asia Thai Mining Co. Ltd. erhielt es zunächst bestimmte Aktiva im Süden Afrikas.

    IM NAMEN DES BOARD OF DIRECTORS VON
    DESERT MOUNTAIN ENERGY CORP.

    Irwin Olian
    Irwin Olian
    Chairman & CEO

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Irwin Olian, President und CEO
    E-Mail: tigertail@desertmountainenergy.com
    Telefon: (604) 788-0300

    Die TSX Venture Exchange hat den Inhalt der Informationen dieser Pressemitteilung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit derselben. Die Aussagen in dieser Pressemitteilung könnten bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen. Die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse könnten sich erheblich von den Erwartungen des Unternehmens unterscheiden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Desert Mountain Energy Corp.
    Jennifer Todhunter
    1153 56th Street
    V4L 2P8 Delta, B.C.
    Kanada

    email : jen@desertmountainenergy.com

    Pressekontakt:

    Desert Mountain Energy Corp.
    Jennifer Todhunter
    1153 56th Street
    V4L 2P8 Delta, B.C.

    email : jen@desertmountainenergy.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Desert Mountain Energy trifft bei erstem Explorationsbohrloch im Holbrook Basin in Arizona auf Gas in mehreren Zonen und verlegt Produktionsverrohrung

    auf News Informieren publiziert am 23. Juni 2020 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 1 x angesehen