• (Berlin/ Chemnitz) Die E- Mobilitätswende ist fester Bestandteil der deutschen Gesellschaft geworden. Die Zulassungen von Elektroautos sind exponentiell gewachsen:

    BildIm Jahr 2021 waren etwa 14 % der neu zugelassen Fahrzeuge mit rein elektrischem Antrieb. Damit stieg der Anteil von E- Autos auf den deutschen Straßen fast um das Doppelte im Vergleich zu 2020.

    Insgesamt wurden 355.961 E- Autos neu zugelassen. Bis Ende 2022 will die Bundesregierung eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen fahren sehen. Wie soll das gesehen, wenn die Ladeinfrastruktur nicht vorhanden ist?

    Kernelement einer gelingenden Mobilitätswende sind nicht nur öffentliche Ladestationen, sondern vor allem Lademöglichkeiten am Arbeitsplatz oder in den eigenen 4 Wänden.
    Die Investition in Ladeinfrastruktur für E- Mobilität Lösungen (E- Auto, E- Bike, E- Scooter und E- Seniorenmobile) ist ein wichtiger Punkt für die zukünftigen Käufer und Mieter, welcher den Wert der Immobilien nachhaltig steigen lässt.

    Welche Anreize für den Einbau von Ladeinfrastruktur müssen her?
    In den letzten Jahren hat sich der E-Mobilitätsbedarf in der deutschen Bevölkerung vermehrt. Es bedarf unbedingt neuer, nachhaltiger E-Mobilitätskonzepte. Das bedeutet für die Immobilienwirtschaft neue Herausforderungen, um sich den veränderten Bedürfnissen von Mietern und Eigentümern anzupassen.

    Was heißt das konkret für die Immobilienwirtschaft? Bestandnutzflächen umgestalten in ein „Come together“ für Nutzer von E- Mobilität gepaart mit Urbanisierungsprojekten mit nachhaltigen Nutzerfrequenzen (Begegnungsstätten bzw. Treffpunkte für Jung und Alt). Solche Begegnungsstätten fördern das Miteinander und die Zufriedenheit der Bewohner.
    Pflichten und steuerliche Hindernisse in der Immobilienwirtschaft

    Die deutsche Bundesregierung stellt klar fest, dass der Aufbau von Ladeinfrastruktur in der Immobilienwirtschaft rechtliche Grundlagen haben muss: Das Gebäude-Elektromobilitätsinfrastruktur-Gesetz (GEIG) sieht vor, dass alle neuen und umfassend renovierten Wohngebäude mit mehr als zehn Stellplätzen mit einer entsprechenden Vorverkabelung ausgestattet werden müssen, die den nachträglichen Einbau von Ladestationen für alle Parkplätze ermöglicht.
    Eine weitere Hausforderung für die Immobilienwirtschaft wäre die Verrechnung des Ladestroms.
    Wohnungsverwaltungen oder Immobiliengesellschaften sind hinsichtlich der Mietzinseinnahmen von der Mehrwertsteuer ausgenommen, Sie dürfen aber keine Dienstleistungen erbringen, die Mehrwertsteuerpflichtig sind.

    Betreiben diese die Ladeinfrastruktur also wirtschaftlich, verlieren sie das Privileg, die Miete ohne Ausweisung der Umsatzsteuer anzubieten.
    Der Einbau von Ladestationen in der Immobilienwirtschaft ist bisher noch am Anfang. Es herrschen Konflikte wegen der scheinbaren Komplexität von Ladeinfrastruktur. Aus dem Grunde sollte man sich an Experten halten, welche über entsprechendes Wissen verfügen.

    „Drive4Future“ als Systemhaus für eMobility Full Service Provider“

    Drive4Future kümmert sich um nachhaltige Mobilitätstechnologie von der Beratung bis zum Betrieb und erfolgreichen Verwirklichung der Projekte im Bereich der eMobility.
    Durch unsere Mobilitätslösungen sind unsere Kunden ökologisch und ökonomischen klar im Vorteil.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Drive4Future UG
    Frau Melanie Reichelt
    Niederwaldstr. 3
    09123 Chemnitz
    Deutschland

    fon ..: 0800 9 800 200
    web ..: http://www.drive4future.com
    email : office@drive4future.com

    Drive4Future I the smart way

    Mit unserer 360 Grad Technology Mobility Solution Perspektive

    Als Systemhaus für Mobility Solutions sorgen wir für nachhaltige Mobilitätstechnologie. Von der Beratung bis zum Betrieb kümmern wir uns um die erfolgreiche Verwirklichung der Projekte im Bereich der eMobility.
    Durch unsere Mobilitätslösungen sind unsere Kunden ökologisch und ökonomischen klar im Vorteil.

    Pressekontakt:

    Drive4Future UG
    Frau Melanie Reichelt
    Niederwaldstr. 3
    09123 Chemnitz

    fon ..: 0800 9 800 200
    web ..: http://www.drive4future.com
    email : office@drive4future.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Drive4Future I Neue Herausforderungen für die Immobilienwirtschaft

    auf News Informieren publiziert am 14. Juli 2022 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 2 x angesehen