• Vancouver (British Columbia), 12. November 2021. EMX Royalty Corporation (NYSE American: EMX, TSX Venture: EMX, Frankfurt: 6E9) (EMX oder das Unternehmen) freut sich, die Ergebnisse für das Quartal zum 30. September 2021 (Q3 2021) bekannt zu geben. Die Einreichungen des Unternehmens für das dritte Quartal 2021 sind auf SEDAR unter www.sedar.com, auf der Website der U.S. Securities and Exchange Commission unter www.sec.gov sowie auf der Website von EMX unter www.EMXroyalty.com verfügbar. Die Finanzergebnisse wurden gemäß den International Financial Reporting Standards erstellt, die vom International Accounting Standards Board herausgegeben wurden.

    Highlights für das 3. Quartal 2021

    Bedeutende Akquisitionen

    – EMX schloss die Akquisition eines Portfolios von Royalty-Beteiligungen und aufgeschobenen Zahlungsverpflichtungen von SSR Mining Inc. und einigen seiner Tochterunternehmen (SSR Mining) ab (siehe Pressemeldung von EMX vom 21. Oktober 2021). Das Portfolio besteht aus 16 geografisch unterschiedlichen Basismetall- und Edelmetall-Royalty-Projekten, mit vier Royalty-Liegenschaften in fortgeschrittener Projektentwicklung, und beinhaltet künftige Barzahlungen in Höhe von 18 Millionen Dollar. EMX zahlte 33 Millionen USD in bar und gab 12.323.048 Stammaktien des Unternehmens im Wert von 32,5 Millionen USD an SSR Mining aus. SSR Mining besitzt jetzt ungefähr 12 % unverwässerter Eigenkapitalbeteiligung an EMX. EMX wird außerdem aufgeschobene und bedingte Zahlungen von bis zu 34 Millionen USD an SSR Mining leisten, wenn bestimmte Projektmeilensteine erreicht werden.

    – EMX schloss die Akquisition einer effektiven NSR-Royalty von 0,418 % an der Kupfer-Molybdän-Mine Caserones im nördlichen Chile für eine Barzahlung von 34,1 Millionen USD ab (siehe Pressemeldung von EMX vom 3. September 2021). Caserones ist ein bedeutender Kupfer-Molybdän-Porphyr-Minenbetrieb in einer erstklassigen Bergbaujurisdiktion. Die Akquisition von Caserones bedeutet einen sofortigen Cashflow für das Portfolio von EMX. Zum Quartalsende realisierte EMX eine erste Zahlung von 951,000 USD aus den Royalty-Ausschüttungen des zweiten Quartals (d. h. April bis Juni).

    Update zu Finanzen

    Dollarbeträge sind in CAD, außer wo anderweitig angegeben.

    – Zum 30. September 2021 beendete EMX mit einem Working Capital von 13.889.000 Dollar einschließlich Barvermögens und Baräquivalente in Höhe von 46.735.000 Dollar, Investitionen, strategischer Investitionen, Forderungen und Kreditforderungen von insgesamt 27.034.000 Dollar und Schulden von 54.134.000 Dollar.

    – Zur Unterstützung der Royalty-Akquisitionen Caserones und SSR und zur Aufstockung des Umlaufvermögens schloss das Unternehmen drei Finanzierungen ab, einschließlich einer Kreditfazilität in Höhe von 44 Millionen USD bei Sprott Private Resource Lending II (Collector), LP, einer Vendor-Take-Back-Schuldverschreibung in Höhe von 7,85 Millionen USD mit SSR Mining und der ersten Tranche einer Privatplatzierung zu Bruttoerträgen von 20.913.000 Dollar.

    – Für die drei Monate zum 30. September 2021 erzielte EMX Umsätze und anderes Einnahmen in Höhe von 1.504.000 Dollar. EMX erhielt oder verdiente außerdem seine erste vierteljährliche Zahlung von ungefähr 950.000 USD aus seiner effektiven Royalty-Beteiligung an der Mine Caserones.

    – Die Royalty-Generierungskosten für die drei Monate zum 30. September 2021 betrugen insgesamt 3.882.000 Dollar, einschließlich einer aktienbezogenen Vergütung von 45.000 Dollar. Das Unternehmen erhielt 1.792.000 Dollar dieser Kosten von Partnerunternehmen zurück.

    – Allgemeine und Verwaltungskosten betrugen insgesamt 1.807.000 Dollar. Der Anstieg im Vergleich zum 3. Quartal 2020 ist hauptsächlich auf erhöhte Due Diligence-Kosten im Zusammenhang mit der Akquisition von Caserones und anderen aussichtsreichen Royalty-Projekten zurückzuführen.

    – Für die drei Monate zum 30. September 2021 verzeichnete das Unternehmen einen Nettobetriebsverlust von 10.866.000 Dollar. Neben den oben genannten Betriebsposten waren im Nettobetriebsverlust 759.000 Dollar an Abschreibungskosten und direkten Royalty-Steuern und 1.206.000 Dollar an aktienbasierter Vergütung erhalten. Andere Posten, die sich auf den Nettoverlust im 3. Quartal 2021 auswirken, beinhalten einen Gewinn aus den Investitionen des Unternehmens in verbundene Unternehmen in Höhe von 1.138.000 Dollar, der hauptsächlich auf die effektive Royalty-Beteiligung an der Mine Caserones zurückzuführen ist, einen Verkehrswertverlust an Investitionen in Höhe von 3.731.000 Dollar und einen Wechselkursgewinn von 1.301.000 Dollar. Das Unternehmen verzeichnete außerdem Firmenwertabschreibungen in Höhe von 4.178.000 Dollar, einschließlich 4.022.000 Dollar in Verbindung mit seiner Investition in Rawhide Acquisition Holding LLC (RAH oder Rawhide). Der Wechselkursgewinn stammte hauptsächlich aus dem Barvermögen des Unternehmens und Nettovermögen in USD.

    Betriebsupdate

    Das Portfolio an Lizenzgebühren und Mineralkonzessionsgebieten von EMX umfasst insgesamt über 280 Projekte auf fünf Kontinenten. Im Folgenden sind die Arbeiten des Unternehmens und dessen Partner im dritten Quartal 2021 sowie die darauffolgenden Ereignisse zusammengefasst.

    – In Nordamerika erhielt EMX vorläufige Zahlungen in Höhe von ungefähr 641.000 USD aus dem Verkauf von 364 Goldunzen, produziert in der Royalty-Liegenschaft Leeville im nördlichen Carlin-Trend in Nevada. Leevilles Leistung im 3. Quartal stellt sicher, dass das Jahr 2021 ein Jahr höherer Zahlungen aufgrund robuster Produktionszahlen aus Carlin East und Four Corners sein wird. Im Bereich Royalty-Generierung setzte EMX die Bewertung und Hinzufügung neuer Gold- und Kupferprojekte durch die Absteckung neuen Bodens zu seinem Portfolio fort. Partnerunternehmen vermehrten den Wert des Portfolios dank ihrer Feldexplorationsprogramme im Sommer. Besonders erwähnenswert sind die Erfolge des Partnerunternehmens Ridgeline Minerals in Swift, die zu einer Optionsvereinbarung zu dem Goldprojekt im Stil Carlin mit Nevada Gold Mines führten. Ridgeline berichtete außerdem weitere ermutigende Bohrergebnisse aus dem in Sediment gelagerten Silber-Gold-Projekt Selena.

    – Das Royalty- und Mineralprojekt-Portfolio von EMX in den wichtigen Bergbaubezirken Ontario und Quebec, einschließlich des Red Lake-Camps, generierten 75.000 Dollar in bar und Fair-Value-Aktienzahlungen. EMX unternahm Initiativen in Kanada, wie z. B. die Absteckung aussichtsreichen freien Bodens und die Erweiterung von Landpositionen in mehreren bestehenden Liegenschaften.

    – In Serbien erhielt der Betreiber von Timok, Zijin Mining Group Co. Ltd. (Zijin), die endgültigen Betriebslizenzen und führt die Versuchsproduktion am Kupfer-Gold-Projekt Upper Zone durch, an dem EMX eine NSR-Royalty von 0,5 % hält. Das Unternehmen veröffentlichte einen geänderten technischen Bericht mit dem Titel NI 43-101 Technical Report – Timok Copper-Gold Project Royalty, Serbia vom 21. Juli 2021, erstellt von Mineral Resource Management LLC, auf SEDAR.

    – In Fennoskandinavien schloss EXM eine Vereinbarung zum Verkauf des polymetallischen Projekts Svärdsjö in Schweden an District Metals Corp. (TSX-V: DMX) gegen Aktien, AAR-Zahlungen und die Einbehaltung einer Royalty-Beteiligung für EMX ab. Anschließend schloss EMX eine Optionsvereinbarung zum Verkauf von fünf Batteriemetall-Projekten in Schweden an Swedish Nickel Pty. Ltd. gegen Aktien, AAR-Zahlungen, die Einbehaltung von Royalty-Beteiligungen an den Projekten, Arbeitsverpflichtungen und andere Vergütungen ab. Nach Abschluss dieser sechs neuen Vereinbarungen entwickelten Partnerunternehmen die Royalty-Liegenschaften von EMX fort, wozu auch weitere ermutigende Ergebnisse aus dem Bohrprogramm von District auf dem Polymetallprojekt Tomtebo im schwedischen Bergbaurevier Bergslagen gehörten.

    – In Australien erhielt das Unternehmen die Explorationslizenz für Copperhole Creek, in der Region Georgetown in Nord-Queensland. Das Projekt Copperhole Creek steht für eine Partnerschaft zur Verfügung.

    UNTERNEHMENSUPDATE

    EMX verfolgt aufmerksam die Entwicklungen in Zusammenhang mit der laufenden Coronavirus-Pandemie (COVID-19) und richtet sein Hauptaugenmerk dabei auf die Rechtsprechungen, in denen das Unternehmen tätig ist. EMX hat COVID-19-Präventions-, Überwachungs- und Reaktionspläne eingeführt, die den Richtlinien internationaler Agenturen sowie den Regierungen und Aufsichtsbehörden der einzelnen Länder entsprechen, in denen das Unternehmen tätig ist. Die Priorität von EMX besteht darin, die Gesundheit und Sicherheit des Personals und der Gemeinschaften, in denen es tätig ist, zu schützen, die Maßnahmen der Regierung zur Verlangsamung der Ausbreitung von COVID-19 zu unterstützen sowie die Risiken für die Fortsetzung des Geschäfts zu bewerten und zu mindern. Obwohl in manchen Ländern, in denen das Unternehmen tätig ist, auf unterschiedlichen Ebenen nach wie vor Einschränkungen in Kraft sind (z. B. Reisebeschränkungen), sind die Feldprogramme von EMX mit den Mitarbeitern vor Ort in vollem Gange.

    Ausblick

    Mit dem Abschluss der Akquisitionen SSR und Caserones stärkt EMX sein globales Royalty-Portfolio entscheidend. Gediktepe ist eine von mehreren Royalty-Liegenschaften von EMX, deren Produktionsbeginn im 4. Quartal 2021 und Anfang des Jahres 2022 erwartet wird. Die anderen Liegenschaften umfassen das Entwicklungsprojekt Timok in Serbien, in dem Zijin Mining Group Co. Ltd. die Produktion im hochgradigen Kupfer-Gold-Vorkommen Cukaru Peki beginnt, and Balya North, ein polymetallisches Karbonatverdrängungsvorkommen (Carbonate Replacement Deposit, CRD) in der westlichen Türkei, das von Esan Eczacibai Endüstriyel Hammaddeler San. ve Tic. A.., einem türkischen Privatunternehmen, entwickelt wird.

    Die Royalty-Liegenschaft Leeville von EMX in Nevada lieferte gestiegenen Cashflow in den vergangenen Monaten. Erträge aus der Royalty-Produktion gehen jetzt aus den Abbaugebieten Four Corners und Carlin East und aus anderen Gebieten in der Royalty-Liegenschaft ein. Zusammen mit dem bereits eingegangenen Cashflow aus der vor kurzem erworbenen Kupfer-Molybdän-Royalty-Liegenschaft Caserones in Chile, erwartet EMX einen beachtlichen Anstieg an Royalty-Einkommen im Jahr 2022 aus mehreren Projekten, die sich über vier Kontinente erstrecken. Siehe die EMX-Website (www.EMXroyalty.com) zu weiteren Projekt- und Portfolioinformationen.

    Der Erwerb des SSR Royalty-Portfolios ist ein Beispiel für die Wachstumsstrategie von EMX, bei der das Unternehmen sein Know-how in der Region nutzt, um Chancen in Ländern zu identifizieren, in denen EMX bereits eine strategische Präsenz und damit einen Wettbewerbsvorteil hat. Dieser Ansatz führt zu einer Wertschöpfung für das Unternehmen sowie zu Synergien mit bestehenden EMX-Initiativen in der ganzen Welt. Das Unternehmen setzt seine Bewertungen von Akquisitionsmöglichkeiten im Bereich der Royalties fort, um sein Portfolio weiter auszubauen.

    In der Zwischenzeit wurden die Initiativen des Unternehmens zur Royalty-Generierung im 3. Quartal weiterentwickelt, und die Dynamik setzt sich ins 4. Quartal fort. EMX ging sechs Partnerschaften in Fennoskandinavien ein, gegen Einbehaltung von Royalty-Beteiligungen, Barzahlungen und Eigenkapitalanteile (Aktien). Gleichzeitig setzt das Unternehmen Feldprogramme zur Hinzufügung neuer Projekte zur Royalty-Generierung zum Portfolio fort. In Australien konnte das Unternehmen das Projekt Copperhole Creek erfolgreich seinem Portfolio an Royalty-Generierung hinzufügen, trotz der Herausforderungen durch COVID-19-Lockdowns. In den südwestlichen USA zahlte der Generierungsfonds Regional Strategic Alliance (RSA) von South32 für die Identifizierung neuer Kupfer-Liegenschaften zur potenziellen Akquisition. Anderswo steckte das Unternehmen neue Edelmetall-Projekte in Idaho und Nevada ab, die jetzt für Partnerschaften zur Verfügung stehen. EMX baut sein Generierungs-Portfolio in wichtigen Mineralgürteln in den westlichen USA beständig weiter aus und ist jetzt der drittgrößte Inhaber von Mineralrechten in Arizona und der zweitgrößte Inhaber in Idaho. Fennoskandinavien, Australien und die USA sind stabile Explorations- und Bergbaujurisdiktionen, und die Projekte zur Royalty-Generierung von EMX bieten erstklassige Möglichkeiten für neue Partnerschaften.

    Die Partnerunternehmen von EMX steigern den Wert des Portfolios weiterhin mit ermutigenden Bohrergebnissen und anderen wichtigen Entwicklungen. Die bemerkenswertesten Erfolge in Fennoskandinavien waren Districts erfolgreiche Bohrungen in Tomtebo (Norwegen) und die weitere Expansion der PGE-Ni-Cu-Mineralisierungszonen in Palladium Ones Projekt Kaukua South. In den westlichen USA umfassten die Entwicklungen die ermutigenden Bohrergebnisse von Ridgeline Minerals aus dem Edelmetall-Projekt Selena im Carlin-Trend und eine Joint Venture-Vereinbarung mit Nevada Gold Mines zum Goldprojekt Swift im Cortez-Trend. Die Partnerunternehmen von EMX schafften Wert in diesen und anderen Projekten ohne Kosten für das Unternehmen. Es wird erwartet, dass sich dieser Trend zu andauernden, von Partnerunternehmen finanzierten Arbeiten im 4. Quartal fortsetzt, oder sogar zunimmt.

    Das Unternehmen wird seine Bilanz durch gesteigerten Cashflow aus Royalties, aufgeschobenen Royalty-Zahlungen, Verkauf von Investitionen und anderem Einkommen weiterhin stärken. Im Rahmen der Anstrengungen zur Stärkung des Umlaufvermögens schloss das Unternehmen im November 2021 die erste Tranche einer Privatplatzierung in Höhe von 21,45 Millionen Dollar durch die Ausgabe von 6.337.347 Einheiten zu einem Preis von 3,30 Dollar pro Einheit zu Bruttoerträgen von 20,9 Millionen Dollar ab. Die Stärkung der Finanzkasse erlaubt EMX, Projektgenerierungen und Royalty-Akquisitionen fortzusetzen und damit die Wertschöpfung für Aktionäre weiter zu steigern (siehe Ausführungen zu Liquidität und Kapital unten).

    QUALIFIZIERTE SACHVERSTÄNDIGE

    Michael P. Sheehan, CPG, eine qualifizierte Person gemäß NI 43-101 und Angestellter des Unternehmens, hat die obige technische Offenlegung zu Nordamerika geprüft, verifiziert und genehmigt. Eric P. Jensen, CPG, eine qualifizierte Person gemäß NI 43-101 und Angestellter des Unternehmens, hat die obige technische Offenlegung zu den bedeutenden Akquisitionen, Serbien, Fennoskandien und Australien geprüft, verifiziert und genehmigt.

    Über EMX.

    EMX ist ein Gebührenbeteiligungsunternehmen für Edel-, Basis- und Batteriemetalle. EMX bietet Anlegern diversifizierte Beteiligungen an Entdeckungs-, Erschließungs- und Rohstoffpreismöglichkeiten, während die Exposition zu den mit operativen Unternehmen verbundenen Risiken begrenzt wird. Die Stammaktien des Unternehmens sind an der NYSE American Exchange und der TSX Venture Exchange unter dem Symbol EMX sowie an der Frankfurter Börse unter dem Symbol 6E9 notiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.EMXroyalty.com.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    David M. Cole
    President and Chief Executive Officer
    Tel: (303) 979-6666
    Dave@EMXroyalty.com

    Scott Close
    Director of Investor Relations
    Tel: (303) 973-8585
    SClose@EMXroyalty.com

    Isabel Belger
    Investor Relations (Europa)
    Tel: +49 178 4909039 IBelger@EMXroyalty.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

    Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für das am 30. September 2021 endende Quartal (MD&A) und in der zuletzt eingereichten Annual Information Form (AIF) für das am 31. Dezember 2020 endende Jahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen – einschließlich MD&A, AIF und Finanzberichte des Unternehmens – sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver
    Kanada

    email : sclose@emxroyalty.com

    Pressekontakt:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver

    email : sclose@emxroyalty.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    EMX Royalty meldet Ergebnisse vom 3. Quartal 2021

    auf News Informieren publiziert am 14. November 2021 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 1 x angesehen