• Nick Shakesby bringt über 30 Jahre Erfahrung mit zu Endeavour Silver. U.S. Gold will mit dem neuen digitalen Explorationsmodell Lagerstättenerweiterungen und weitere hochwertige Zielzonen identifizier

    BildEndeavour Silver ernennt neuen Generalmanager für seine Minen in Mexiko

    Als kanadischer Silberproduzent ist Endeavour Silver Corp. (ISIN:CA29258Y1034 / TSX: EDR) mit mehreren Minen in Mexiko tätig. Mit ,Terronera‘ ist bereits die nächste Produktionsstätte in Vorbereitung.

    In seiner neuesten Nachricht gab das Management bekannt, dass man mit Nicholas (Nick) Shakesby einen neuen Generalmanager für die mexikanischen Minen zum Team hinzugefügt hat. Als Vizepräsident ist er alleine dem Vorstandsmitglied und Chefmanager für operative Aufgaben Godfrey Walton unterstellt. Konkret bestehen seine Aufgaben darin, alle Untergrundaktivitäten der mexikanischen Minen zu leiten.

    Nick Shakesby ist ein Seniormanager im Bergbau und bringt über 30 Jahre Erfahrung im operativen Mining, Minenplanung und Projektentwicklung mit. Ebenso technische und administrative Expertise. Er spricht fließend Englisch und Spanisch.

    Im Laufe seiner Karriere hat Nick in verschiedensten Ländern der Welt mit Rohstoffen (Edel- sowie Basismetalle, Eisen und Kohle) gearbeitet. Er sammelte seine Erfahrung in den USA, Südamerika, Mittelamerika, Philippinen und Südafrika. Dort war er sowohl für Großunternehmen wie auch für kleinere Gesellschaften tätig. Von den großen Gesellschaften sind vor allem Newcrest Mining, Gold Fields South Africa und Ausdrill Pty. nennenswert. Er besitzt den Bachelor für ,Business Administration‘ der Lubin School of Business, den er in der Universität New York, USA absolvierte.

    Zuletzt war er als Operationsdirektor bei Compania Minera Cerro Negro in Peru tätig, wo er die Entwicklung und Produktion einer Untergrundkohlemine vorantrieb und beaufsichtigte. Davor leitete er bei der MMEX Mining Corp. fünf Minen in unterschiedlichen Entwicklungsstadien, zwischen ,Start-up‘ und Produktion.

    Bradford Cooke – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298293 -, Vorstand und CEO von Endeavour Silver freue sich das neue Teammitglied begrüßen zu können und sagte: „Seine Erfahrungen, Kenntnisse und Führungsqualitäten sollten helfen unsere Performance auf den Minen zu verbessern und auch den vollen Wert unserer bestehenden, aber auch neuen Minen zu schöpfen.“

    U.S. Gold Corp. erweitert Mineralisierung

    Der US-amerikanische Basis- und Edelmetallexplorer U.S. Gold Corp. (ISIN: US90291C1027 / Nasdaq: USAU), der u.A. in Nevada das unternehmenseigene ,Copper King‘-Projekt vorantreibt, erreichte mit seinem jüngsten Bohrprogramm auf dem Projekt weitere signifikante Meilensteine. Wie die Gesellschaft mitteilte, habe man im Rahmen des Acht-Loch-Bohrprogramms im Bereich des letztjährigen ,Step-out‘-Lochs CK17-01rc signifikante Gehalte durchteuft.

    Konkret wurden im Bohrprogramm, das die West-Erweiterung erkundet, in fünf Bohrlöchern mehrere dicke Zonen mit Kupfer-, Gold-, Zink- und Silbermineralisierungen durchteuft. Diese acht Bohrlöcher deuten zudem darauf hin, dass sich die ,Copper King‘-Mineralisierung nach Westen noch weiter erstreckt, und zwar um mindestens um 200 m. Dabei werden voraussichtlich sogar die historisch gemessenen Breiten und Tiefen des Vorkommens beibehalten.

    Aufgrund des Verlaufes der Mineralisierung könnte es laut U.S.-Golds Geologen gut sein, dass diese neuen Mineralisierungen auch noch in Richtung Süden und Norden offen sind. Denn diese neuen und dicken Mineralisierungszonen treten in einem Quarz, das heißt Biotitschiefer in einer Zone mit einer Ost-West-Dimension von etwa 200 m Länge und mindestens 120 m Breite in Nord-Süd-Richtung auf, die dem historisch modellierten Vorkommen sehr ähneln.

    Dave Mathewson, Vizepräsident für Exploration bei U.S. Gold, ist sehr zufrieden mit den neuen Resultaten sowie den daraus gewonnenen Erkenntnissen und sagte: „Unser Bohrprogramm auf ,Copper King‘ hat dem Projekt zusätzliche Mineralisierungen hinzugefügt. Das Projekt kann auf eine lange Geschichte mit mehreren Explorationsprogrammen zurückblicken, die von zahlreichen Unternehmen durchgeführt wurden. Aber wir sind das erste Unternehmen, das das Potenzial seit vielen Jahren deutlich erweitert hat. Je mehr Zeit ich auf ,Copper King‘ verbringe und mir die Daten anschaue, desto mehr bin ich überzeugt, dass wir die gesamte Ressource des Projektes noch deutlich weiter steigern können.“ Man freue sich darauf, mit DataMine das Erkundungsmodell mit allen historischen und aktuellen Erkundungsbohrinformationen zu erstellen. Dieses neue, aktualisierte digitale Explorationsmodell werde man nutzen, um Lagerstättenerweiterungen und hochwertige Zielzonen innerhalb des Vorkommens zu identifizieren. Parallel dazu überprüfe man derzeit auch alle vorhandenen Daten zur Gebietserkundung, um zusätzliche neue Zielmöglichkeiten in dem Gebiet zu eruieren. Dazu ergänzte Edward Karr, Präsident und CEO der Gesellschaft: „Der konstante Grad der angetroffenen Mineralisierung verheißt Gutes für eine zukünftige Produktionsentscheidung. Das Vorhandensein von Silber und Zink sollte den zukünftigen ,Copper King‘-Gesamtwert deutlich steigern.“

    Wie bereits erwähnt unterstützt das Unternehmen DataMine Associates aus Denver U.S. Gold Corp. – https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298583 – bei der Estellung eines erweiterten Erkundungsmodells für das ,Copper King‘-Vorkommen. Dieses Modell soll die Lagerstätte insbesondere im Hinblick auf seine Grenzen genauer untersuchen, aber auch die internen hochgradigen Zonen, die vermutet aber noch nicht erkundet wurden, genauer definieren.

    Viele Grüße
    Ihr
    Jörg Schulte

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

    Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Endeavour Silver verstärkt sein Team vor Ort und U.S. Gold Corp. erweitert Mineralisierung

    auf News Informieren publiziert am 18. Oktober 2018 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 8 x angesehen