• Modernste Technik setzt Sicherheitsprogramm von Bund und Bahn konsequent um

    Frankfurt am Main / Neu-Isenburg, 14.03.2018 – Um die Sicherheit im Zugreiseverkehr noch weiter zu erhöhen, investieren der Bund und die Deutsche Bahn AG derzeit verstärkt in die Ausweitung und Modernisierung der Videoüberwachung in Bahnhöfen. Im Rahmen dieses Sicherheitsprogramms hat die euromicron Deutschland GmbH, eines der führenden deutschen Systemhäuser im Zukunftsmarkt Internet der Dinge, den meistfrequentierten Fernbahnhof Deutschlands mit modernster IP-Videotechnik ausgestattet.

    Am Hauptbahnhof Hamburg, der mit täglich mehr als 540.000 Reisenden einen der wichtigsten Knotenpunkte des DB-Netzes darstellt, installierte die euromicron-Tochter ca. 190 IP-Videokameras mit voller Hochauflösung (Full-HD) und das dazugehörende zentrale Videomanagementsystem. Darüber hinaus erweiterte der langjährige DB-Projektpartner die bestehende Netzwerkinfrastruktur des Hauptbahnhofs um mehr als 30 Switche sowie rund 11.000 Meter Datenkabel (einschließlich 5.000 Meter Glasfaser). Die zugehörigen Arbeitsplätze wurden in der 3-S-Zentrale des Hauptbahnhofs (Sauberkeit, Service, Sicherheit), im Ansagezentrum sowie an den Bundespolizei-Liegenschaften realisiert. Die temporäre Speicherung der Videobilder erfolgt ausschließlich für die Bundespolizei. Von den neuen, hochauflösenden Überwachungskameras versprechen sich die Verantwortlichen größere Erfolge bei der sicheren Identifikation von Straftätern und der Rekonstruktion von Tathergängen. Darüber hinaus wird mit einem höheren Abschreckungseffekt gerechnet.

    Zentrale Herausforderung des Projektes war der strenge Zeitplan. Da das neue Videosystem bis zum G20-Gipfel am 7. und 8. Juli 2017 betriebsbereit sein sollte, standen für alle Arbeiten nur rund vier Monate zur Verfügung. Das Projekt stellte somit höchste Anforderungen, zumal Tiefbauarbeiten an den Bahnsteigen erforderlich waren und alle Maßnahmen bei laufendem Betrieb durchgeführt werden mussten. Im 24/7-Schichtbetrieb wurden unter Aufsicht zweier Bauleiter und unter strikter Einhaltung der Sicherheitsvorschriften der Deutschen Bahn alle Projektschritte innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens umgesetzt. Dass die ursprüngliche Ausführungsplanung zwischenzeitlich überarbeitet werden musste, konnte die Einhaltung des Zeitplans dabei ebenso wenig gefährden wie projektspezifische Detailanforderungen – etwa die farbindividuelle Anpassung von Kamerahalterungen oder Sonderkonstruktionen für Monitore auf Bahnsteigen und bei der Bundespolizei.

    „Videoüberwachungslösungen für Bahnhöfe zu realisieren, gehört zu den anspruchsvollsten Aufgaben der Sicherheitstechnik und erfordert höchste Fachkompetenz wie auch langjährige Erfahrung“, betont Dieter Celler, Leiter Abteilung „Deutsche Bahn“ bei der euromicron Deutschland GmbH. „Dass uns die Deutsche Bahn mit der Durchführung des hochsensiblen Projekts am Hauptbahnhof Hamburg betraut hat, ist ein großer Vertrauensbeweis und belegt die außergewöhnliche Qualität unserer bewährten Partnerschaft. Wir sind stolz darauf, dass wir dieses Vertrauen rechtfertigen konnten. Die euromicron Deutschland hat damit einmal mehr gezeigt, dass sie hochkomplexe Projekte auch bei engem Zeitplan und schwierigen Rahmenbedingungen zuverlässig umsetzen kann.“

    Über euromicron AG:
    Die euromicron AG (www.euromicron.de) vereint als Gruppe mittelständische Unternehmen aus den Bereichen Digitalisierte Gebäude, Industrie 4.0 und Kritische Infrastrukturen. Als deutscher Spezialist für das Internet der Dinge versetzt euromicron ihre Kunden in die Lage, Geschäfts- und Produktionsprozesse zu vernetzen und den Weg in die digitale Zukunft erfolgreich zu gehen. Von der Konzeption und Implementierung über den Betrieb bis hin zu verbundenen Serviceleistungen realisiert euromicron kundenspezifische Lösungen und schafft die dafür notwendigen IT-, Netzwerk- und Sicherheitsinfrastrukturen. So ermöglicht euromicron ihren Kunden vorhandene Infrastrukturen schrittweise in das digitale Zeitalter zu migrieren. Die Expertise von euromicron unterstützt die Kunden des Unternehmens dabei, Flexibilität und Effizienz zu steigern sowie neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, die den Grundstein für den Unternehmenserfolg von morgen legen. Der seit 1998 börsennotierte Technologie-Konzern mit Hauptsitz in Frankfurt am Main beschäftigt rund 1.800 Mitarbeiter an 30 Standorten. Zur euromicron Gruppe gehören insgesamt 16 Tochterunternehmen, darunter die Marken Elabo, LWL-Sachsenkabel, MICROSENS und telent.

    Über euromicron Deutschland:
    Die euromicron Deutschland GmbH (www.euromicron-deutschland.de) ist eine Tochtergesellschaft der euromicron AG. Mit der Unternehmenszentrale in Neu-Isenburg und einem bundesweit flächendeckenden Niederlassungsnetz ist sie eines der führenden deutschen Systemhäuser im Zukunftsmarkt Internet der Dinge. Geschäftlicher Schwerpunkt sind branchenübergreifende Komplettlösungen im Bereich intelligenter Gebäudetechnologien (Smart Building Solutions) aus den Bereichen Netzwerke, Kommunikation, IT-Sicherheit, Sicherheitssysteme und Smart Services. Zu den Kunden gehören namhafte Netzbetreiber und Energieversorger, Privatunternehmen aus den Bereichen Transport, Logistik und Verkehr, Unternehmen der öffentlichen Hand und Behörden, Institutionen und Einrichtungen im Gesundheitswesen, Banken und Versicherungen.

    Pressekontakt euromicron AG:
    euromicron AG
    Investor & Public Relations
    Zum Laurenburger Hof 76
    60594 Frankfurt am Main
    Telefon: +49 69 631583-0
    Telefax: +49 69 631583-17
    E-Mail: IR-PR@euromicron.de
    www.euromicron.de
    ISIN DE000A1K0300
    WKN A1K030

    Pressekontakt euromicron Deutschland:
    euromicron Deutschland GmbH
    Uli Schunk
    Siemensstr. 6
    63263 Neu-Isenburg
    Telefon: +49 6102 8222-0
    Telefax: +49 6102 8222-119
    E-Mail: presse@euromicron-deutschland.de
    www.euromicron-deutschland.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    euromicron Deutschland GmbH
    Herr Uli Schunk
    Siemensstraße 6
    63263 Neu-Isenburg
    Deutschland

    fon ..: +49 6102 8222-0
    fax ..: +49 6102 8222-119
    web ..: http://www.euromicron-deutschland.de
    email : presse@euromicron-deutschland.de

    Die euromicron Deutschland GmbH (www.euromicron-deutschland.de) ist eine Tochtergesellschaft der euromicron AG. Mit der Unternehmenszentrale in Neu-Isenburg und einem bundesweit flächendeckenden Niederlassungsnetz ist sie eines der führenden deutschen Systemhäuser im Zukunftsmarkt Internet der Dinge. Geschäftlicher Schwerpunkt sind branchenübergreifende Komplettlösungen im Bereich intelligenter Gebäudetechnologien (Smart Building Solutions) aus den Bereichen Netzwerke, Kommunikation, IT-Sicherheit, Sicherheitssysteme und Smart Services. Zu den Kunden gehören namhafte Netzbetreiber und Energieversorger, Privatunternehmen aus den Bereichen Transport, Logistik und Verkehr, Unternehmen der öffentlichen Hand und Behörden, Institutionen und Einrichtungen im Gesundheitswesen, Banken und Versicherungen.

    Pressekontakt:

    euromicron Deutschland GmbH
    Herr Uli Schunk
    Siemensstraße 6
    63263 Neu-Isenburg

    fon ..: +49 6102 8222-0
    web ..: http://www.euromicron-deutschland.de
    email : presse@euromicron-deutschland.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    euromicron Deutschland realisiert neue Videoüberwachungslösung am Hauptbahnhof Hamburg

    auf News Informieren publiziert am 14. März 2018 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 15 x angesehen