• Durch die Ausgliederung würde ein reines Explorationsunternehmen mit einer hochgradigen Goldentdeckung und einer strategischen Landposition in British Columbia entstehen

    Vancouver, Kanada – 26. November 2020 – KORE Mining Ltd. (WKN: A2N8Q4, TSX-V: KORE) (KORE oder das Unternehmen) (www.koremining.com) gibt bekannt, dass der Aufsichtsrat erwägt, den Wert des Goldportfolios zu maximieren, indem er die US-Entwicklungsprojekte und die kanadischen Explorationsprojekte von KORE im Rahmen einer Ausgliederung (Transaktion) an die KORE-Aktionäre in separate börsennotierte Unternehmen aufteilt. Der Aufsichtsrat hat das Management ermächtigt, die verschiedenen Transaktionsoptionen zu prüfen, um dieses Ziel auf die steuerlich effizienteste und eine wertschöpfende Weise zu erreichen. Es wird erwartet, dass in den kommenden Wochen eine Entscheidung getroffen wird und eine Transaktion bereits im ersten Quartal 2021 abgeschlossen werden könnte.

    Falls die Transaktion abgeschlossen wird, würde das neue eigenständige börsennotierte Goldunternehmen die kanadischen Explorationsprojekte bekommen, die aus einer über 1.000 Quadratkilometer großen Landposition im Cariboo Gold Gebiet einschließlich der Goldprojekte FG Gold und Gold Creek bestehen – siehe Abbildung 1. Die Cariboo-Region in British Columbia ist eine aktive Bergbauregion, in der sich das Cariboo-Goldprojekt von Osisko Gold Royalties Ltd (TSX: OR) befindet und mehrere große Kupfer-Gold-Minen betrieben werden. KORE würde die Vermögenswerte der US-Goldentwicklungspipeline mit dem Imperial-Goldprojekt und dem Long Valley Goldprojekt behalten.

    Scott Trebilcock, Präsident und CEO, erklärte: Mit einer dominanten Landposition von 1.000 Quadratkilometern in einem vielversprechenden Goldgebiet, einschließlich der jüngsten hochgradigen Entdeckung auf FG Gold, sind die Goldvorkommen von KORE in South Cariboo im Bereich der Goldexploration außergewöhnlich. Es ist auch eine großartige Zeit für das Cariboo-Goldgebiet, da Osiskos aggressive Explorations- und Entwicklungsaktivitäten Aufmerksamkeit und Kapital auf sich ziehen. Die Ausgliederung würde die KORE-Aktionäre direkt am Wertschöpfungspotenzial dieser beeindruckenden Explorationsprojekte teilhaben lassen.

    Das Unternehmen hat kürzlich 14,3 Meter mit 6,4 g/t Gold in 386 Metern Tiefe auf FG Gold gebohrt (siehe Pressemeldung vom 11. November 2020). Diese neue Entdeckung, die sich über 300 Meter unterhalb der bekannten Ressource erstreckt, eröffnet unterirdisches Potenzial und könnte einen tiefgreifenden Einfluss auf die Größe und den Gehalt der FG Gold Lagerstätte haben – siehe Abbildung 2. Für 14 weitere Bohrlöcher über 1.780 Meter stehen noch Ergebnisse an. Davon haben 7 Bohrlöcher Quarzadern mit sichtbarem Gold durchschnitten (Siehe Bilder auf der Website: www.koremining.com/exploration-highlights). Die Bohrungen werden über geplante 2.000 Meter fortgesetzt, um Gold Creek bis Mitte Dezember zu erweitern.

    Herr Trebilcock fuhr fort: KORE wird die Werte der Entwicklungsprojekte von Imperial und Long Valley behalten. Dies sind einfache und kostengünstige Goldhaufenlaugungsprojekte in den USA mit jeweils eigenen robusten Erträgen und dem Potenzial, fast 250.000 Unzen Gold pro Jahr zu produzieren. KORE würde für Anleger attraktiv bleiben, die ein Investment in kostengünstige Goldentwicklung und potenzielle Fusionen und Übernahmen suchen, da KORE in Goldzyklen hochwertige Vermögenswerte generieren kann.

    Eine endgültige Entscheidung wurde nicht getroffen, und es kann nicht garantiert werden, dass diese Bewertung zu einer Ausgliederung oder einer ähnlichen Transaktion führt. Das Unternehmen wird weitere Pressemeldungen herausgeben, sobald der Aufsichtsrat eine bestimmte Transaktion genehmigt oder auf andere Weise zu dem Schluss kommt, dass eine Offenlegung erforderlich oder angemessen ist.

    Informationen zu den South Cariboo Explorationsprojekten von KORE

    KORE kontrolliert 1.000 Quadratkilometer Fläche in seinem South Cariboo Gold Gebiet in British Columbia. Die Claims weisen einen strukturellen Trend von 110 km auf, der für Goldvorkommen sehr vielversprechend ist. KORE hat mehrere Projekte in diesem Gebiet, darunter FG Gold und die Gold Creek Goldprojekte. Ein Großteil des Gebiets ist wenig erforscht und für weitere Entdeckungen offen. Das Cariboo Gold Gebiet ist eine produktive Goldregion. Das Gebiet war Ende des 19. Jahrhunderts Schauplatz des Cariboo-Goldrausches, gefolgt von einer langen Geschichte des modernen Goldabbaus. Die Cariboo-Region ist mit lokaler Energie, einem gut ausgebauten Straßennetz und qualifizierten lokalen Arbeitskräften ausgestattet.

    Das FG Gold Projekt beherbergt eine orogene Goldlagerstätte auf einem 20 Kilometer langen Trend, der durch Gold in den Böden und Geophysik definiert wurde. Die Bohrungen von KORE im Jahr 2020 haben das Projekt positiv verändert und das Potenzial sowohl für oberflächennahe als auch für unterirdische Mineralisierungen erschlossen. Das Projekt beherbergt auch eine Kupfer-Gold-Porphyr-Mineralisierung in der Nova Zone, die KORE 2018 entdeckt hat.

    Das Gold Creek Projekt ist eine orogene Goldentdeckung, die sich auf die Camp Zone konzentriert und Ähnlichkeiten mit der hochgradigen Zone der nahe gelegenen Spanish Mountain Goldlagerstätte (TSX-V: SPA) aufweist. Die oberflächennahe Mineralisierung der Camp Zone erstreckt sich derzeit über 400 Meter entlang des Gesteinslaufs und ist sowohl in der Länge des Gesteinslaufs als auch in der Tiefe offen. KORE bohrt derzeit ein geplantes 2.000-Meter-Programm zur Erweiterung von Gold Creek.

    Barrick Gold (WKN: 870450, TSX: ABX) ist in British Columbia an Skeena Resources beteiligt, welches dort das Eskay Creek Projekt vorantreibt.

    Informationen zu den US-Entwicklungsprojekten von KORE

    Imperial ist zu 100% im Besitz von KORE. Das Goldprojekt befindet sich im Imperial County in Kalifornien, etwa 16 km von der Mesquite-Mine von Equinox Gold Corp. (WKN: A2PQPG, TSX: EQX) entfernt. Im Jahr 2020 schloss KORE eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung für einen Tagebau-Haufenlaugungsbetrieb ab, die bei 5% Zins einen Kapitalwert von 343 Mio. USD nach Steuern und einen internen Zinsfuß von 44% unter Verwendung von 1.450 USD pro Unze Gold ergab. KORE besitzt auch das Mesquite-Picacho Gebiet, das den 28 km langen Goldtrend von der von Equinox betriebenen Mesquite-Mine über Imperial bis zur jetzt geschlossenen Picacho-Mine umfasst. Der Trend ist noch nicht erforscht und kann zusätzliche Goldvorkommen beherbergen.

    Long Valley ist ein Goldprojekt in Mono County, Kalifornien, das zu 100% im Besitz von KORE ist. Long Valley ist eine intakte epithermale Goldlagerstätte mit flachem, großem Oxidgold von 2,5 mal 2 Kilometern. Im Jahr 2020 schloss KORE auch hier eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung für einen Tagebau-Haufenlaugungsbetrieb ab, die bei 5% Zins einen Kapitalwert von 273 Mio. USD nach Steuern und einen internen Zinsfuß von 48% unter Verwendung von 1.600 USD pro Unze Gold ergab. KORE ist momentan in der Genehmigungsphase für ein Bohrprogramm zur Erweiterung der Flachoxidmineralisierung und zum Testen auf hochgradige Sulfide in der Tiefe.

    Über KORE Mining Ltd.

    KORE Mining (WKN: A2N8Q4, TSX-V: KORE) ist zu 100% Eigentümer eines Portfolios fortschrittlicher Goldexplorations- und Goldentwicklungsprojekte in Kalifornien, USA und British Columbia, Kanada. KORE wird vom strategischen Investor Eric Sprott unterstützt. Management, Aufsichtsrat und Sprott besitzen zusammen 64% der ausstehenden Aktien des Unternehmens.

    Weitere Informationen zu KORE Mining finden Sie auf der Webseite des Unternehmens unter www.koremining.com, per Email unter info@koremining.com oder telefonisch unter +1 888 407 5450.

    KORE Mining Ltd.
    Scott Trebilcock
    Chief Executive Officer
    Tel: +1 888 407 5450
    Email: info@koremining.com
    Webseite: www.koremining.com
    Deutsche Präsentation: www.koremining.com/presentations
    KORE Mining CEO im Video: www.youtube.com/watch?v=frq_rpz4jik

    Englische Originalmeldung:
    www.koremining.com/news/2020/11/24/kore-mining-considering-spin-out-of-south-cariboo-gold-exploration-assets-to-kore-shareholders

    Qualitätssicherung und qualifizierte Person

    Technische Informationen in Bezug auf das in dieser Pressemeldung enthaltene Projekt wurden von Marc Leduc, P.Eng, dem COO von KORE und der qualifizierten Person gemäß National Instrument 43-101, die für die technischen Angelegenheiten dieser Pressemeldung verantwortlich ist, geprüft und genehmigt.

    Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten, Vermutungen und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund von neuen Informationen oder zukünftigen Ereignissen noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht nach geltendem Recht gefordert wird.

    Die Ausgangssprache Englisch, in welcher der Originaltext veröffentlicht wurde, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version dieser Pressemeldung. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Pressemeldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com oder auf der Firmenwebseite.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54401/KORE_Mining_News_26112020.001.jpeg

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54401/KORE_Mining_News_26112020.002.jpeg

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    KORE Mining Ltd.
    Jessica Van Den Akker
    2200 – 885 West Georgia Street
    V6C 3E8 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@koremining.com

    Pressekontakt:

    KORE Mining Ltd.
    Jessica Van Den Akker
    2200 – 885 West Georgia Street
    V6C 3E8 Vancouver, BC

    email : info@koremining.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    KORE Mining (WKN: A2N8Q4) (TSX-V: KORE) erwägt die Ausgliederung seiner South Cariboo Goldexplorationsprojekte an KORE-Aktionäre

    auf News Informieren publiziert am 26. November 2020 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 1 x angesehen