• Professor Harald Seuberts Vorträge laden zum Selbstdenken ein

    BildAls ordentlicher Professor und Autor beschäftigt sich Prof. Dr. Harald Seubert mit philosophischer Forschung und Lehre. Zudem bietet er in unterhaltsamen und allgemein verständlichen Vorträgen Unternehmen, Nicht-Regierungsorganisationen und Verbänden die Gelegenheit, bisher verfolgte Denkschemata aufzubrechen und neues Selbstdenken zu lernen.

    Inhalt:
    o Allgemeines zu den Vorträgen von Professor Harald Seubert
    o Jenseits der Ideologien – Zur Ethik der vernetzten Welt
    o Die Seele Europas – Was in der Krise verbindet
    o Die Trolle kehren zurück – Intervention gegen die Neue Rechte
    o Kleine Philosophie des Digitalen
    o Krieg und Frieden. Lehrt die Geschichte, dass die Geschichte den Menschen nichts lehrt? Überlegungen im Blick auf die Krisen der Gegenwart
    o Sinn und Glück: Philosophische Quellen eines gelingenden Lebens
    o Vielheit der Kulturen und Religionen – Eine Welt: Perspektiven der globalen Welt im 21. Jahrhundert

    ALLGEMEINES ZU DEN VORTRÄGEN VON PROFESSOR HARALD SEUBERT

    Harald Seubert präsentiert seine Vorträge als Lecture Performance, in der Gedanken spontan beim Reden erzeugt werden und keinem starren Vorlesungsschema folgen. So wird ein Dialog mit den Zuhörern möglich und Harald Seubert kann direkte Bezüge zu ihnen und ihren eigenen Anliegen herstellen. In den Vorträgen von Prof. Dr. Harald Seubert geht es dementsprechend sowohl um das jeweilige Thema als auch um die anwesenden Personen. „Das ist genau das Schema, das schon in den platonischen Dialogen zugrunde lag“, sagt Seubert
    Die im Folgenden vorgestellte Auswahl an spannenden Vortragsthemen soll einen Überblick darstellen. Gebucht werden können die Vorträge über die Agentur Goldengap (www.goldengap.de).

    JENSEITS DER IDEOLOGIEN – ZUR ETHIK DER VERNETZTEN WELT

    Wie kommt es, dass die Ideologien des Sozialismus und Nationalismus, die doch das vergangene 20. Jahrhundert prägten und krachend scheiterten, in unserer digitalisierten und globalisierten Welt plötzlich wieder an Zuspruch gewinnen? Eine spannende und höchst aktuelle Frage, der sich Professor Harald Seubert in diesem Vortrag widmet.

    DIE SEELE EUROPAS – WAS IN DER KRISE VERBINDET

    Europa strebt nach Einigkeit und der Entwicklung eines europäischen Selbstverständnisses – und wird doch von nationalen und internationalen Europa-Gegnern immer weiter in Frage gestellt. Dass auch der innereuropäische Frieden ein fragiles Konstrukt ist, zeigt sich gerade in jüngster Vergangenheit. Daher beschäftigt sich Prof. Dr. Harald Seubert in diesem Vortrag mit der Diskrepanz zwischen einer europäischen Idee und der Realität des heutigen Europas. „Europa könnte das Experimentierfeld für das Ideal der geeinten Menschheit sein“, von dem Husserl und andere sprachen.

    DIE TROLLE KEHREN ZURÜCK – INTERVENTION GEGEN DIE NEUE RECHTE

    Die Tradition und der Blick zurück auf Tradiertes bergen insbesondere in Deutschland stets eine Gratwanderung. In diesem Vortrag analysiert Harald Seubert die Notwendigkeit des Blicks auf die Tradition und die Gefahren, die dadurch entstehen. Das Erwachen der neuen Rechten beruft sich auf Traditionen. Sie werden aber „verhunzt“ und in Ausblendung der Moderne präsentiert. Umgekehrt sind Geschichtslosigkeit und Amnesie keine Antwort. Zu Europa gehört wesentlich die jüdische Wurzel, wie Seubert betont, der in enger Kooperation mit der jüdischen Rabbinerin und Philosophin Eveline Goodman-Thau verbunden ist.

    KLEINE PHILOSOPHIE DES DIGITALEN

    Wodurch wird unser Denken und Handeln im digitalen Zeitalter bestimmt? Verhilft uns die Digitalisierung zu einem Paradies auf Erden – oder läutet sie das Ende der Welt ein? In diesem Vortrag erläutert Professor Harald Seubert die Frage, ob eine Philosophie überhaupt noch gebraucht wird und warum sie gerade jetzt wichtige Impulse geben kann.

    KRIEG UND FRIEDEN. LEHRT DIE GESCHICHTE, DASS DIE GESCHICHTE DEN MENSCHEN NICHTS LEHRT? ÜBERLEGUNGEN IM BLICK AUF DIE KRISEN DER GEGENWART

    Der Mensch bewegt sich seit frühester Zeit in einem ständigen Hin und Her zwischen Krieg und Frieden. Wird dieses Auf und Ab bis in alle Ewigkeit weitergehen? Harald Seubert spricht in diesem Vortrag über die Idee einer geeinten Menschheit und lädt zum Nachdenken darüber ein, ob diese Vision Realität werden kann oder ob die Menschen ihren eigenen Untergang verursachen. Der Vortrag ist von besonderer Aktualität in der Gegenwart, in der mitten in Europa der Krieg nach Europa zurückkehrt. Psychologische, strategische, religiöse Wurzeln von Kriegen gilt es gleichermaßen zu bedenken.

    SINN UND GLÜCK – PHILOSOPHISCHE QUELLEN EINES GELINGENDEN LEBENS

    In diesem Vortrag stellt Professor Harald Seubert die Frage, wie man ein gelungenes Leben erreichen kann – und wann ein Leben wirklich als gelungen betrachtet werden kann. Die Antworten von Weltphilosophie, Weltreligionen und der Weltliteratur sind so vielschichtig wie interessant.

    VIELHEIT DER KULTUREN UND RELIGIONEN – EINE WELT: PERSPEKTIVEN DER GLOBALEN WELT IM 21. JAHRHUNDERT

    Die Menschheit ist sich durch Globalisierung und Digitalisierung so nahe wie nie zuvor in ihrer Geschichte. In der Folge sind jedoch auch Konflikte und Spannungen so nahe wie nie zuvor – und gerade in jüngster Zeit zeigt sich deutlich, wie in unserer vernetzten und globalisierten Welt buchstäblich jeder und alles betroffen ist. Ein weiteres spannendes und hochaktuelles Thema, das Professor Harald Seubert in diesem Vortrag behandelt.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Harald Seubert
    Herr Harald Seubert
    Siedlerstr. 151
    90480 Nürnberg-Mögeldorf
    Deutschland

    fon ..: +49 (0) 911 50 33 77
    web ..: https://harald-seubert.de/
    email : HaraldSeubert@aol.com

    Professor Dr. Harald Seubert ist in erster Linie Philosoph und in zweiter, stets ehrenamtlich, evangelischer Theologe. Als Ordentlicher Professor für Philosophie und Religionswissenschaften unterrichteteer an verschiedenen Hochschulen und widmet sich in seiner Forschung vor allem der antiken Philosophie, der spekulativen Metaphysik und Mystik des Mittelalters sowie der Philosophie der Moderne.

    Pressekontakt:

    Harald Seubert
    Herr Harald Seubert
    Siedlerstr. 151
    90480 Nürnberg-Mögeldorf

    fon ..: +49 (0) 911 50 33 77
    web ..: https://harald-seubert.de/
    email : harald-seubert@harald-seubert-bibliographie.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Prof. Dr. Harald Seubert: Philosophische Vorträge, die inspirieren

    auf News Informieren publiziert am 31. August 2022 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 2 x angesehen