• Intelligente und nachhaltige Energielösungen von Rheingas

    BildAls mittelständischer Energieversorger gehört die Propan Rheingas GmbH & Co. KG (kurz genannt „Rheingas“) seit 95 Jahren zu einem der führenden Anbieter im Bereich Flüssiggas, Erdgas, Strom und Energietechnik.

    Als einziger Anbieter im Markt bietet Rheingas alles aus einer Hand: Dazu gehören Planung und Bau von Heizanlagen, die Gasversorgung sowie Wartungs- und Servicedienstleistungen mit eigenem Fachpersonal. Jeden Tag wird bei Rheingas daran gearbeitet, für den Kunden passende, umweltfreundliche und kostengünstige Energieversorgungs- lösungen zu entwickeln.

    Der TÜV Nord hat Rheingas im Juni 2016 als eines von wenigen Unternehmen in der Branche für geprüfte Service- und Montagequalität sowie hohe Kundenzufriedenheit ausgezeichnet. Zudem wirtschaftet die gesamte Rheingas-Gruppe klimaneutral.

    Die persönliche und fachliche Weiterentwicklung der Mitarbeiter, ein respektvoller, werteorientierter Umgang miteinander und mit dem Kunden sowie die Optimierung und Neuentwicklung von Produkten und Dienstleistungen sichert das Bestehen am Markt und nachhaltig auch die Arbeitsplätze.

    Flüssiggas: Vielseitig, günstig und umweltfreundlich

    Flüssiggas ist ein flexibler, kostengünstiger, sauberer und nicht leitungsgebundener Energieträger mit vielseitigen Anwendungs- möglichkeiten, vom Privatkunden bis zur Industrie. Als Antriebs-, Heiz- und Prozessenergie, in Flaschen oder Tanks.

    LPG kann in Flaschen, Tank- und Kesselwagen oder auch per Schiff dorthin transportiert werden, wo die Energie benötigt wird.

    Im Outdoor-Bereich ist LPG eine beliebte Energiequelle zum Grillen, Kochen und Heizen, ebenso als Kraftstoff für PKW und LKW.

    Energie, immer dort verfügbar, wo sie gerade gebraucht wird.

    Flüssiggas – die saubere Energie

    LPG gilt laut dem Kyoto-Protokoll nicht als Treibhausgas. Es hat im Gegensatz zu konventionellem Erdgas kaum Einfluss auf die globale Erwärmung oder den Abbau der Ozonschicht und emittiert kaum Feinstaub und Stickstoffoxide. Im Vergleich zu Heizöl senkt das Gas die CO2-Emissionen um bis zu 20 %, gegenüber Benzin- und Dieselkraftstoff um 21 bzw. 23 %.

    Autogas – Alternativer-Kraftstoff Nr. 1 in Deutschland

    Autogas ist der kostengünstigste und umweltfreundlichste Kraftstoff für den Betrieb von

    PKW, LKW sowie Gabelstaplern.

    Der Stickstoffausstoß wird im Vergleich zum Diesel um 98 Prozent reduziert, der Feinstaub im Vergleich zum Benziner um 99 Prozent. Und auch die Kraftstoffkosten sinken im Vergleich zu einem Benziner um bis zu 50 Prozent.

    Autogas punktet weiterhin mit seiner überlegenen Tankstellen-Dichte. An 7.100 Tankstellen -das ist jede zweite Tankstelle in Deutschland – ist LPG erhältlich. Auch an Autobahnen, wo es kein Erdgas gibt.

    Nicht ohne Grund sind knapp 400.000 Autogas-PKW auf unseren Straßen unterwegs, so viele wie bei keinem anderen alternativen Kraftstoff. Seit Anfang des Jahres bietet Dacia neben Fiat fast alle Modelle auch mit Autogas an – und das ohne Aufpreis.

    Nahezu jedes Fahrzeug mit Ottomotor kann umgerüstet werden. Generell besitzt jedes LPG-Fahrzeug auch weiterhin den üblichen Benzintank, so dass sich die Reichweite sogar verdoppelt.

    Flüssiggas zum Heizen – Überall verfügbar

    Ob im ober- oder unterirdischen Tank – mit Flüssiggas kann der alte Öltank problemlos ohne vorhandenes Gasnetz, wie z.B. im ländlichen Raum, kostengünstig und schnell ersetzt werden. Ganz egal wo, auch in Landschaftsschutz- oder Hochwassergebieten. Für den Heizungswechsel stehen zudem attraktive Fördermöglichkeiten mit bis zu 45% Bezuschussung zur Verfügung.

    BioLPG, das sich aus Biomasse, wie pflanzlichen Rest- und Abfallstoffen, gewinnen lässt, wird in Deutschland seit 2018 in geringem Umfang im Wärmemarkt genutzt. Pilotprojekte zur Generierung von synthetischem Flüssiggas mithilfe von (Öko-) Strom befinden sich bei Rheingas bereits in der Entwicklung, so dass der Energieträger auch eine nicht-fossile Zukunftsperspektive aufweist.

    Fest steht schon jetzt: In der Energiewende gibt es mehr als nur Strom, Windkraft oder Wasserstoff. Es bedarf zuverlässiger, bezahlbarer und nachhaltiger Energieträger, die die Energiewende kurz- und langfristig mitgestalten. Einer dieser Energieträger ist Flüssiggas.

    Die Kunden profitieren bei Rheingas nicht nur von einem kompetenten Service aus einer Hand, sondern auch von innovativen Produkten.

    Mehr Informationen zum Unternehmen Rheingas und den Produkten unter: www.rheingas.de

    Das Unternehmen ist in der Zeit vom 30. März bis 3. April 2020 um ca. 19.55 Uhr – kurz vor den Nachrichten – auf dem TV-Sender „WELT“ zu sehen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Propan Rheingas GmbH & Co. KG
    Frau Evelyn Höller
    Fischenicher Str. 23
    50321 Brühl
    Deutschland

    fon ..: +49 (0) 2232 – 70790
    fax ..: Kd.-HOTLINE: 0800/6565658
    web ..: https://www.rheingas.de/
    email : info@rheingas.de

    Als mittelständischer Energieversorger gehört die Propan Rheingas GmbH & Co. KG (kurz genannt „Rheingas“) seit 95 Jahren zu einem der führenden Anbieter im Bereich Flüssiggas, Erdgas, Strom und Energietechnik.

    Pressekontakt:

    Medienagentur Peter Nickel
    Frau Marion Winterstein
    Theodor-Heuss-Str. 38
    61118 Bad Vilbel

    fon ..: 06101-55 99 0
    web ..: http://www.m-pn.de
    email : info@m-pn.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Propan Rheingas GmbH & Co. KG

    auf News Informieren publiziert am 24. März 2020 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 3 x angesehen