• Weekend Unlimited Inc. kündigt wichtigen Schritt in Richtung der Bio-Zertifizierung der Farm von Northern Lights Organics an

    Dem über 600 Acres großen Anbaubetrieb von Northern Lights Organics wurde im Zusammenhang mit einer Bio-Zertifizierung der Status Übergangsphase, drittes Jahr verliehen – Ziel ist es, die größte Bio-Farm mit Fokus auf Hanf-/CBD-Produktion in Kanada zu werden

    VANCOUVER, BC, KANADA (25. Oktober 2018) -Weekend Unlimited Inc. (Weekend oder das Unternehmen) (CSE: YOLO) (FWB: 0OS1) freut sich, die Ergebnisse der Inspektion des Anbaubetriebs (die Farm) von Northern Lights Organics in Fort St. James (British Columbia) durch die Pacific Agricultural Certification Society (PACS) bekannt zu geben.

    Der Anbaubetrieb von Northern Lights Organics Ltd., vormals Northern Lights Organic Foods Ltd., wurde am 2. Oktober einer Inspektion durch die Pacific Agricultural Certification Society unterzogen. Northern Lights beabsichtigt, in der Saison 2019 Bio-Hanf auf der Farm anzubauen, sagte Herr Cody Corrubia, President und CEO von Weekend Unlimited Inc. Zu den wichtigsten Ergebnissen der Inspektion zählen:

    – Der Farm von Northern Lights Organics wurde im Rahmen des Antrags auf Bio-Zertifizierung der Status Übergangsphase, 3. Jahr verliehen (Anm.: bei der Umstellung von konventioneller auf biologische Landwirtschaft ist für die Bio-Zertifizierung eine dreijährige Übergangsphase erforderlich).
    – Die vorherige Erlangung von Bio-Zertifizierungen durch Northern Lights Organics führte zu einer Gutschrift von zwei Jahren, wodurch sich der Zeitplan für den ersten für 2019 erwarteten Bio-Hanfanbau beschleunigt.
    – Nach einer Inspektion der Farm im Frühjahr 2019 erwartet Northern Lights Organics die Ausstellung einer Bio-Zertifizierung nach dem Canadian Federal Organic Regime, was bedeutet, dass der auf der Farm von Northern Lights angebaute/geerntete Hanf die Bio-Zertifizierung tragen wird und als solcher in ganz Kanada vermarktet werden darf.
    – Mit rund 600 Acres zertifizierten Bio-Anbauflächen beabsichtigt Northern Lights Organics, einer der größten Produzenten von Bio-Hanf/CBD in Kanada zu werden.

    Die Pacific Agricultural Certification Society hat bescheinigt, dass Northern Lights Organics alle Anforderungen und Voraussetzungen ihres Bio-Zertifizierungsprogramms erfüllt und berechtigt ist, seine Hanfproduktion als Übergangsernte zu kennzeichnen, so Herr Corrubia weiter. Dies ist von Bedeutung, da während der Anbausaison ein Bio-Zertifikat ausgestellt werden wird, sobald Northern Lights Organics die erforderliche Übergangsphase abgeschlossen und eine erfolgreiche Prüfung durchlaufen hat. Dies wird für den Frühling/Sommer 2019 erwartet, bemerkte Herr Corrubia abschließend.

    Northern Lights Organics hat nun den ersten Hanf, der im Rahmen einer Forschungslizenz angebaut wurde, erfolgreich geerntet und für Laboruntersuchungen und -analysen eingereicht. Dies stellt den ersten Vorstoß in den Hanfanbau dar. Die bisherigen Ergebnisse haben gezeigt, dass sich die traditionellen Bio-Landbauverfahren gut für den Hanfanbau auf der Farm von Northern Lights Organics eignen. Die Ernte hat wertvolle Daten für den erwarteten kommerziellen Anbau von Bio-Hanf im Jahr 2019 geliefert. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Hanfanbaulizenz erneuert und bis zum Frühjahr 2019 vorliegen wird.

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
    Cody Corrubia, President & CEO

    Telefon: 1 (236) 317-2812
    E-Mail: IR@weekendunlimited.com

    Weder die Canadian Securities Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (gemäß den Bestimmungen der Canadian Securities Exchange) übernimmt die Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen
    Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung könnten zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die beträchtliche bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten in sich bergen. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Aussagen hinsichtlich der zukünftigen Finanzlage, der Geschäftsstrategie, der Verwendung von Einnahmen, der Vision des Unternehmens, geplanter Erwerbe, Partnerschaften, Joint Ventures, strategischer Allianzen oder Kooperationen, Budgets, Kosten, Pläne und Ziele des Unternehmens. Solche zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die aktuellen Ansichten des Managements wider und basieren auf Informationen, die dem Management zurzeit zur Verfügung stehen. Oftmals, jedoch nicht immer, können zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung von Begriffen wie plant, erwartet, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, glaubt oder Variationen solcher Begriffe und Phrasen (einschließlich deren Verneinung), oder durch Aussagen, wonach bestimmte Aktionen eintreffen könnten, sollten, würden oder werden, identifiziert werden. Eine Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren könnte dazu führen, dass sich tatsächliche Ergebnisse oder Leistungen erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Informationen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen zahlreichen Risiken und Ungewissheiten, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf die Auswirkungen der allgemeinen Wirtschaftslage, das Branchenumfeld und die Abhängigkeit von behördlichen Genehmigungen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass sich die Annahmen bei der Erstellung solcher Informationen als ungenau erweisen könnten, obwohl sie zum Zeitpunkt der Erstellung als vernünftig erachtet wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen sollten daher nicht als verlässlich angesehen werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten – weder infolge neuer Informationen noch infolge zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen -, sofern dies nicht von den Wertpapiergesetzen vorgeschrieben wird.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Weekend Unlimited Inc.
    Suite 734 – 1055 Dunsmuir Street
    V7X 1B1 Vancouver
    Kanada

    Pressekontakt:

    Weekend Unlimited Inc.
    Suite 734 – 1055 Dunsmuir Street
    V7X 1B1 Vancouver


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Weekend Unlimited Inc. kündigt wichtigen Schritt in Richtung der Bio-Zertifizierung der Farm von Northern Lights Organics an

    auf News Informieren publiziert am 25. Oktober 2018 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 3 x angesehen