• Auf Kurs Richtung Zukunft: Gleistein verbindet historisches Erbe mit modernster Faserseiltechnologie.

    BildGleistein, das älteste industrielle Familienunternehmen Bremens, feiert am 26. April 2024 sein 200-jähriges Bestehen. Gegründet in einer Ära, in der Seile vorwiegend für die Schifffahrt und Landwirtschaft von Bedeutung waren, hat sich Gleistein über acht Generationen hinweg zu einem führenden Faserseilhersteller und global agierenden Unternehmen entwickelt.

    Die Wurzeln von Gleistein in der Herstellung traditioneller Seile bilden das Fundament für die Entwicklung zu einem Spitzenunternehmen in der Tauwerkbranche mit breitem Spektrum an hochmodernen Faserseillösungen. Dank umfassendem Verständnis, langjähriger Expertise und modernsten Produktionsanlagen bietet Gleistein ein breit gefächertes Produktprogramm und bedient verschiedenste Marktsegmente – von spezialisierten Hebemitteln über die Ausstattung von Superyachten und Berufsschifffahrt bis hin zu Aboristik und Kabelzuganwendungen. 

    Der Umzug des Werks nach Bremen-Blumenthal im Jahr 1980 markierte den Abschied von der 400 m langen alten Reeperbahn in Bremen-Vegesack, wo einst Naturfasertauwerk bis zu einer Stärke von 200 mm gefertigt wurde. Im Zuge der stetigen Weiterentwicklung synthetischer Fasern ließ sich der Durchmesser von Seilen mit vergleichbarer Festigkeit immer weiter reduzieren und als sich Gleistein in den 1990er Jahren wieder auf dicke Seile besann, konnte das fast unzeitgemäß erscheinen. Doch Schiffe und Anlagen wuchsen und wuchsen, und das Unternehmen konnte sich mit seiner weitsichtigen Entscheidung ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal vor allem in der maritimen Wirtschaft sichern: Auf modernsten Flechtmaschinen fertigt Gleistein heute wieder Tauwerk in Dimensionen von damals – nur dass es gut das 15fache hält! „Unsere dicken Seile sind mehr als nur eindrucksvolle Produkte – sie sind ein Symbol unserer Fähigkeit, Tradition mit Innovation zu verbinden“, so Klaus Walther, Nachfahre von Georg Gleistein und einer der Geschäftsführer. 

    Dauerhafte Verbindungen sind nicht nur der Sinn und Zweck von Seilen – sie sind auch in jeder Hinsicht zur Bestimmung des Unternehmens geworden. Deshalb stehen vertrauensvolle Verbindungen zu Kunden, Partnern und allen 250 Mitgliedern der Gleistein-Familie an zwei Produktionsstandorten in Bremen und in Trencin, Slowakei, in einer Linie mit einer Produktphilosophie der Langlebigkeit. Und hier fußt auch Gleisteins Nachhaltigkeitsanspruch: „Gekommen, um zu bleiben“ ist das Motto, unter dem Gleistein sein vielfältiges Engagement für eine lebenswerte Zukunft bündelt. Und mit dem es auch in Sachen Klimaschutz an der Spitze seiner Branche steht.

    Auch der zweite Geschäftsführer Thomas Schlätzer stammt vom Gründer ab und richtet den Blick nach vorne: „Gleistein stellt sich der Verantwortung und setzt auf die Chancen der Kreislaufwirtschaft, denn nur wer sich den großen Herausforderungen für nachhaltiges Handeln im Sinne von Mensch und Umwelt stellt, kann langfristig erfolgreich bleiben.“

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Gleistein GmbH
    Herr Andreas Linder
    Heidlerchenstraße 7
    28777 Bremen
    Deutschland

    fon ..: 0170 7811836
    web ..: https://gleistein.com/
    email : linder@gleistein.com

    Die Gleistein GmbH wurde 1824 gegründet, ist heute eine international agierende Firmengruppe und das älteste industrielle Familienunternehmen Bremens. Neben der Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb hochwertiger Faserseile ist Gleistein besonders auf die Entwicklung seilbasierter Individuallösungen spezialisiert.

    Pressekontakt:

    Gleistein GmbH
    Herr Andreas Linder
    Heidlerchenstraße 7
    28777 Bremen

    fon ..: 0170 7811836
    email : linder@gleistein.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    200 Jahre Gleistein, 200 Years of Trust

    auf News Informieren publiziert am 22. April 2024 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 21 x angesehen