• Canarc meldet solide wirtschaftliche Erstbewertung für die Goldmine New Polaris mit einem IZF nach Steuern von 38 %

    Vancouver, Kanada – 4. März 2019 – Canarc Resource Corp. (TSX: CCM, OTC-BB: CRCUF, Frankfurt: CAN) gibt den Abschluss einer aktualisierten wirtschaftlichen Erstbewertung (Preliminary Economic Assessment/PEA) gemäß der Vorschrift NI 43-101 durch Moose Mountain Technical Services (Moose Mountain) für das vormals produzierende, hochgradige Goldbergbauprojekt New Polaris im Nordwesten der kanadischen Provinz British Columbia bekannt.

    Scott Eldridge, CEO von Canarc, erklärt: Diese neue PEA ermittelt eine deutlich verbesserte Wirtschaftlichkeit für unser Goldbergbauprojekt New Polaris und zeigt das Potenzial für eine kostengünstige Goldmine mit hohen Margen auf. Die neue Studie beinhaltet eine Flotations-, Bio-Oxidation-, und CIL-Laugungsanlage zur Herstellung von Doré-Goldbarren vor Ort, eine revolutionäre Änderung, die erhebliche betriebliche und finanzielle Vorteile gegenüber dem vorherigen Produktionsplan bietet, der die Lieferung von Flotationskonzentraten per Binnenschiff und Lkw an Offshore-Anlagen für die endgültige Verarbeitung vorsah. Wir können New Polaris jetzt als einen Fly-in-/Fly-out-Bergbaubetrieb modellieren.

    Wichtigste Ergebnisse:
    – Interner Zinsfuß nach Steuern von 38 %
    – Kapitalwert nach Steuern von 216 Millionen USD (5 % Diskontsatz)
    – Amortisationsdauer nach Steuern von 2,7 Jahren
    – Investitionskosten von 433 USD pro Unze Gold
    – Anfänglicher Investitionsaufwand von 111 Mio. USD
    – Fördererzproduktion (Run of Mine/ROM) von 2,3 Mio. Tonnen mit 10,3 g/t Gold über die Lebensdauer der Mine (Life of Mine/LOM) von 8,7 Jahren
    – Mühlendurchsatzleistung von 750 Tagestonnen mit einer Prozessgewinnungsrate von 90,5 %, was einer Produktion von 693.000 Unzen Gold entspricht
    – Durchschnittliche jährliche Produktionsleistung während der Lebensdauer der Mine von 80.000 Unzen Gold

    Die geschätzte Projektwirtschaftlichkeit für den Bau und Betrieb einer Goldmine mit 750 Tagestonnen Kapazität bei New Polaris mittels Bio-Oxidation gefolgt von einem Laugungsverfahren zur Herstellung von 80.000 Unzen Gold pro Jahr in Form von Doré-Barren vor Ort durch Canarc ist vernünftigerweise erreichbar.

    Diese neue Verarbeitungsmöglichkeit erhöht die Wirtschaftlichkeit des Projekts deutlich und vereinfacht die Transportlogistik an diesem abgelegenen Standort, da die saisonale Binnenverschiffung von großen Konzentratmengen auf dem Taku River an eine Drittverarbeitungsanlage nicht erforderlich ist.

    Unter Anwendung der aktuellen Parameter im Basisfall-Wirtschaftsmodell für den Goldpreis (1.300 USD pro Unze), den CAD-USD-Wechselkurs (0,77), die Investitionskosten (433 USD pro Unze) und die nachhaltigen Gesamtkosten (AISC; 510 USD pro Unze) ergibt die aktualisierte PEA von Moose Mountain einen Kapitalwert nach Steuern (5 % Diskontsatz) von 280 Millionen CAD mit einem internen Zinsfuß (IZF) nach Steuern von 38 % und einer Amortisationsdauer von 2,7 Jahren.

    Der nicht diskontierte LOM-Cashflow beläuft sich auf Vorsteuerbasis auf insgesamt 554 Millionen CAD mit einem IZF von 47 % und einer Amortisationsdauer von 2,3 Jahren. Angesichts des konzeptuellen Charakters der PEA besteht keine Gewissheit, dass die Ergebnisse der wirtschaftlichen Erstbewertung realisiert werden können. Moose Mountain kommt zu dem Schluss, dass die aktualisierte wirtschaftliche Erstbewertung zeigt, dass der Basisfall für New Polaris das Potenzial für positive Ergebnisse hat und daher weiterführende Arbeiten zur Optimierung des Projekts und die Durchführung einer vorläufigen Machbarkeitsstudie (Preliminary Feasibility Study/PFS) empfohlen werden.

    Die Mineralressourcen, ROM-Produktion und die wirtschaftlichen Kennzahlen aus der PEA sind im Folgenden zusammengefasst:
    Mineralressource angezeigte Ressource von 1.686.000
    Tonnen mit 10,8 g/t Gold;
    abgeleitete Ressourcen von
    1.438.000 Tonnen mit 10,2 g/t
    Gold

    PEA-Produktion 2.306.000 Tonnen (Teilmenge der Min
    eralressource
    )
    Produktionsleistung 750 Tonnen pro Tag
    Goldgehalt 10,3 Gramm pro Tonne
    Goldgewinnungsrate 90,5 % Gold in Doré
    durchschnittl. Durch80.000 Unzen Gold pro Jahr
    satzleistung

    Lebensdauer der Mine8,7 Jahre

    Goldpreis 1.300 USD pro Unze
    Wechselkurs 1,00 USD = 1,30 CAD
    Anfänglicher Investi111 Millionen USD
    tionsaufwand

    Investitionskosten 433 USD pro Unze

    Cashflow (LOM) nach Steuern
    414 Millionen CAD
    Kapitalwert (5 %) 280 Millionen CAD
    Kapitalwert (8 %) 222 Millionen CAD

    vor Steuern/nach Steuern
    Interner Zinsfuß 47 % / 38 %
    Amortisationsdauer ( 2,3 / 2,7
    Jahre
    )

    Anmerkungen zur Mineralressourcenschätzung:
    – Die Mineralressourcenschätzung wurde von Sue Bird, P.Eng., in Übereinstimmung mit den CIM-Definitionsstandards und der Vorschrift NI 43-101 mit Wirkung zum 28. Februar 2019 angefertigt.
    – Eine Mineralressource stellt eine Konzentration oder ein Vorkommen von Festmaterial von wirtschaftlichem Interesse in der Erdkruste in einer solchen Form und Menge bzw. mit einem solchen Gehalt dar, dass sie angemessene Aussichten auf eine mögliche wirtschaftliche Gewinnung bietet. Die Lage, die Menge, der Gehalt oder die Beschaffenheit, die Kontinuität sowie andere geologische Eigenschaften einer Mineralressource sind auf Grundlage spezifischer geologischer Hinweise und Erkenntnisse – einschließlich Probenahmen – bekannt, geschätzt oder interpretiert.
    – Die gemeldeten Mineralressourcen befinden sich innerhalb eines auf eine Mineralisierung mit einem Gehalt von über 4,0 g/t begrenzten unterirdischen Bereichs. Der Zielgehalt von 4,0 g/t Gold beinhaltet die folgenden Überlegungen: Goldpreis von 1.300 USD pro Unze; USD-CAD-Wechselkurs von 0,77; zahlbarer Goldanteil von 99,9 %; Offsite-Veredelungskosten von 7 USD pro Unze; Förderkosten von 65,20 CAD pro Tonne; Verarbeitungskosten von 62,70 CAD pro Tonne; Gemein- und Verwaltungskosten von 37,00 CAD; nachhaltige Investitionskosten von 19,38 CAD pro Tonne und eine Prozessgewinnungsrate von 90,5 % Gold.
    – Eine angezeigte Mineralressource ist der Teil der Mineralressource, deren Menge, Gehalt oder Beschaffenheit, Dichte, Form und physischen Eigenschaften mit hinreichender Gewissheit geschätzt werden können, sodass eine Anwendung von ausreichend detaillierten Modifikationsfaktoren möglich ist, um die Planung und Bewertung der wirtschaftlichen Realisierbarkeit der Lagerstätte zu unterstützen. Die geologischen Hinweise werden aus ausreichend detaillierten und zuverlässigen Explorationen, Probenahmen und Untersuchungen abgeleitet und reichen aus, um die geologische Kontinuität sowie die Kontinuität des Gehalts oder der Beschaffenheit zwischen Beobachtungspunkten anzunehmen.
    – Eine abgeleitete Mineralressource ist der Teil der Mineralressource, deren Menge und Gehalt oder Beschaffenheit auf Grundlage eingeschränkter geologischer Hinweise und Probenahmen geschätzt werden. Die geologischen Hinweise reichen aus, um die geologische Kontinuität sowie die Kontinuität des Gehalts oder der Beschaffenheit zu implizieren, aber nicht zu verifizieren. Es ist vernünftigerweise zu erwarten, dass die abgeleiteten Mineralressourcen bei fortgesetzter Exploration mehrheitlich in angezeigte Mineralressourcen aufgewertet werden können.
    – Die Faktoren, die die Schätzungen beeinflussen können, beinhalten: Metallpreisannahmen; Änderungen in der Interpretation der Geometrie der Mineralisierung und der Kontinuität der Mineralisierungszonen; Änderungen der Annahmen für das Kriging-Verfahren; Annahmen zur metallurgischen Gewinnungsrate; Betriebskostenannahmen; Vertrauensniveau der Modifikationsfaktoren; die Annahme, dass die oberirdischen Rechte für den Bau der Bergbauinfrastruktur erteilt werden; Verzögerungen oder andere Probleme bei der Erzielung von Vereinbarungen mit den lokalen und staatlichen Aufsichtsbehörden und Interessensgruppen; sowie Änderungen bei den Anforderungen für den Grundbesitz oder die Anforderungen für Genehmigungen.

    Projektbeschreibung:
    Das Goldbergbauprojekt New Polaris befindet sich im Nordwesten der kanadischen Provinz British Columbia (BC) rund 100 Kilometer (km) südlich von Atlin (BC) und 60 km nordöstlich von Juneau (Alaska, USA). Derzeit besteht kein Straßenzugang zum Konzessionsgebiet; das Konzessionsgebiet verfügt jedoch über eine 400 Meter (m) lange Landebahn und ist daher ganzjährig mit Leichtflugzeugen von Juneau oder Atlin aus erreichbar. Im Sommer ist der Zugang mit einem Binnenschiff mit geringem Tiefgang von Juneau aus möglich.

    Das Konzessionsgebiet besteht aus 61 zusammenhängenden, vom Staat vergebenen Mineralclaims und einem modifizierten Claim mit einer Gesamtfläche von 2.100 Acres. Die Claims stehen zu 100 % im Eigentum von New Polaris Gold Mines Ltd., einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Canarc, und unterliegen einer Nettogewinnbeteiligung von 15 % zugunsten von Rembrandt Gold Mines Ltd., die auf 10 % reduziert werden kann.

    Die Lagerstätte ist ein mesothermales Erzgangsystem mit Goldmineralisierung aus dem Alttertiär, das in Scherzonen gebettet ist, die die andesitischen Vulkangesteine aus dem späten Paläozoikum durchschneiden. Die Lagerstätte wurde von 1938 bis 1942 sowie von 1946 bis Anfang 1951 im Tiefbau abgebaut; dabei wurden rund 245.000 Unzen Gold aus 740.000 Tonnen Erz mit einem Durchschnittsgehalt von 10,3 Gramm Gold pro Tonne (g/t Au) produziert. Die drei Haupterzgänge (AB, C und Y) wurden bis in eine Tiefe von maximal 150 m abgebaut und wurden durch Bohrungen auf bis zu 1.000 m in Streichrichtung und bis zu 800 m entlang des Einfallwinkels nachgewiesen; sie sind nach wie vor zur Erweiterung offen.
    Das Gold tritt überwiegend in fein eingesprengtem Arsenopyrit innerhalb der Stockwerk-Erzgänge und den alterierten Nebengesteinen auf. Das nächsthäufigste Mineral ist Pyrit, gefolgt von geringen Anteilen von Stibnit und Spuren von Sphalerit. Die einzelnen mineralisierten Zonen erreichen eine Länge von bis zu 250 m und eine Mächtigkeit von bis zu 14 m, die mineralisierten Mächtigkeiten liegen im Schnitt jedoch eher bei 2 bis 5 m.

    Mineralressourcenschätzung:

    Canarc erkundete das Erzgangsystem C zwischen 1988 und 1997 und absolvierte von 2003 bis 2006 Ergänzungsbohrungen (Infill-Bohrungen), um die Kontinuität und den Gehalt der Erzgangsysteme besser zu bestimmen. Die Datenbank für New Polaris umfasst 1.056 Diamantbohrlöcher mit insgesamt 31.514 Probenabschnitten. Eine Mineralressourcenschätzung vom 28. Februar 2019 wurde im Ordinary Kriging-Verfahren anhand von 174 Bohrlöchern und 1.464 Goldanalyseergebnissen auf Bohrabschnitten mit einer Gesamtlänge von 1.320 m innerhalb der modellierten Bereiche erstellt.

    Mithilfe eines auf eine Mineralisierung mit einem Gehalt von mehr als 4,0 g/t Gold begrenzten Bereichs wurde eine Mineralressourcenschätzung abgegrenzt:

    – Angezeigte Mineralressource von insgesamt 1.687.000 Tonnen mit 10,8 g/t Gold bzw. 586.000 Unzen Gold
    – Abgeleitete Mineralressource von insgesamt 1.483.000 Tonnen mit 10,2 g/t Gold bzw. 485.000 Unzen Gold

    Die ROM-Produktionsmengen sind eine Teilmenge der Mineralressourcen und befinden sich innerhalb eines auf eine Mineralisierung mit 6,0 g/t Gold begrenzten Bereichs. Der Minenplan beruht auf einer Kombination aus Strossenbau mit Versatz und Langloch-Strossenbau, je nach Mächtigkeit und Kontinuität der Mineralisierung. Erschlossen werden sollen eine Fallstrecke von der Oberfläche, Gewinnungsstrecken auf den Unterebenen entlang des Liegenden des Erzkörpers und Belüftungsschächte zur Oberfläche.

    In einer Mühle vor Ort wird ein Flotationskonzentrat hergestellt, das an eine Bio-Laugungs- und CIL-Anlage zur Herstellung von Doré gespeist wird. Der Prozesswasser wird den ASTER-Behandlungsprozess durchlaufen und anschließend an der Oberfläche in Abscheidungsteichen unweit der Anlage gespeichert.

    Die Rückstände werden verdickt, wobei 42 % durch eine Pastenanlage und ein Dispersionssystem im Untergrund in die abgebauten Hohlräume gepumpt werden; die verbleibenden 58 % werden in einen halbtrockenen Zustand gebracht und gemeinsam mit dem Haldenmaterial aus der unterirdischen Erschließung an eine sichere gemeinsame Deponie geliefert und dort gelagert.

    Sensitivitätsanalyse:
    Der Kapitalwert und der Netto-LOM-Cashflowsind nachfolgend in Abhängigkeit von verschiedenen Diskontsätzen angegeben. Die Investitionskosten beinhalten alle Kosten für die Herstellung eines Gold-Sulfidkonzentrats gefolgt von einem Bio-Oxidations- und CIL-Laugungsverfahren zur Herstellung von Doré-Goldbarren vor Ort.
    Diese wirtschaftliche Erstbewertung basiert auf Ressourcen und nicht Reserven und ein Teil der modellierten Ressourcen im Minenplan ist als abgeleitete Ressource eingestuft. Angesichts der inhärenten Unsicherheiten von Ressourcen, insbesondere der abgeleiteten Ressourcen, im Vergleich mit Reserven kann die Wirtschaftlichkeit des Goldbergbauprojekts New Polaris noch nicht als nachgewiesen erachtet werden.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46093/PEA Results V9 IIROC approved Final_DE_PRCOM.001.png

    Qualifizierter Sachverständiger
    Marc Schulte, P.Eng., ist der qualifizierte Sachverständige (in NI 43-101 als Qualified Person bezeichnet) für den Bericht zur aktualisierten wirtschaftlichen Erstbewertung.

    Scott Eldridge
    ____________________
    Scott Eldridge, Chief Executive Officer
    CANARC RESOURCE CORP.

    Über Canarc – Canarc Resource Corp. ist ein wachstumsorientiertes Goldexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk darauf gerichtet ist, durch die Entdeckung, Exploration und Erschließung von strategischen Goldlagerstätten in Nordamerika überdurchschnittliche Renditen für die Aktionäre zu schaffen. Das Unternehmen baut derzeit zwei Kernprojekte – beide mit beträchtlichen Goldressourcen – aus und hat eine hocheffiziente Explorationsstrategie eingeleitet, um neue Konzessionsgebiete mit Potenzial für bezirksweite Goldentdeckungen zu erwerben und zu erkunden. Die Aktien von Canarc werden an der TSX unter dem Kürzel CCM und am OTCQX unter dem Kürzel CRCUF gehandelt.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Scott Eldridge, CEO
    Gebührenfreie Rufnummer (Nordamerika): 1-877-684-9700
    Tel: (604) 685-9700
    Mobil: (604) 722-5381
    E-Mail: scott@canarc.net
    Website: www.canarc.net

    Vorsorglicher Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen
    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Aussagen in dieser Pressemeldung, die keine historischen Fakten darstellen, sind zukunftsgerichtete Informationen, die bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemeldung beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf Aussagen über die zukünftige Leistung von Canarc sowie die Pläne und Explorationsprogramme des Unternehmens für seine Mineralkonzessionsgebiete, einschließlich des Zeitpunkts solcher Pläne und Programme. In bestimmten Fällen sind zukunftsgerichtete Aussagen an Wörtern wie plant, nachgewiesen, erwartet oder erwartet nicht, erwartungsgemäß, Potenzial, scheint, Budget, geplant, Schätzungen, Prognosen, mindestens, beabsichtigt, rechnet mit oder rechnet nicht mit oder glaubt bzw. Variationen solcher Wörter oder Ausdrücke zu erkennen oder sie besagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse unternommen, eintreten oder erzielt werden, könnten, können, würden, sollten, dürften oder werden.

    Zukunftsgerichtete Aussagen sind bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren unterworfen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von etwaigen zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht werden, abweichen. Diese Risiken und anderen Faktoren beinhalten unter anderem die laufende Due Diligence-Prüfung durch das Unternehmen in Verbindung mit dem Erwerb; Risiken in Verbindung mit den Unsicherheiten, die der Schätzung von Mineralressourcen inhärent sind; Rohstoffpreise; Änderungen der allgemeinen Wirtschaftslage; die Stimmung am Markt; Wechselkurse; die Fähigkeit des Unternehmens, den Geschäftsbetrieb fortzuführen; die Fähigkeit des Unternehmens, ausreichende Mittel im Rahmen von Aktienfinanzierungen zu beschaffen; Risiken im Zusammenhang mit der Mineralexploration; Risiken im Zusammenhang mit Betriebstätigkeiten im Ausland; zukünftige Metallpreise; das Unvermögen, Ausrüstungen und Verfahren wie erwartet zu betreiben; Unfälle, Arbeitskonflikte und andere Risiken der Bergbaubranche; Verzögerungen bei der Einholung von Regierungsgenehmigungen; die staatliche Regulierung von Bergbaubetrieben; Umweltrisiken; Rechtsstreitigkeiten oder Ansprüche in Bezug auf Eigentumsansprüche; Beschränkungen des Versicherungsschutzes und der Zeitpunkt und das mögliche Ergebnis von Rechtsstreitigkeiten. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die das Unternehmen beeinflussen und dazu führen können, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden, gibt es möglicherweise andere Faktoren, die dazu führen können, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht gewährleistet werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den Erwartungen in solchen Aussagen abweichen können. Dementsprechend sollten Sie sich nicht vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Alle Aussagen gelten ausschließlich zum Zeitpunkt dieser Pressemeldung und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu ändern, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Canarc Resource Corp.
    Brad Cooke
    810 – 625 Howe Street
    V6C 2T6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : philip@canarc.net

    Canarc Resources Corp. ist darauf ausgerichtet, durch Entdeckung und Entwicklung von Goldminen in Nordamerika, einen Aktionärswert zu generieren.

    Pressekontakt:

    Canarc Resource Corp.
    Brad Cooke
    810 – 625 Howe Street
    V6C 2T6 Vancouver, BC

    email : philip@canarc.net


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Canarc meldet solide wirtschaftliche Erstbewertung für die Goldmine New Polaris mit einem IZF nach Steuern von 38 %

    auf News Informieren publiziert am 5. März 2019 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 3 x angesehen