• Vancouver, 10. Februar 2021 – Canasil Resources Inc. (TSX-V: CLZ, DB Frankfurt: 3CC, Canasil oder das Unternehmen) gibt die Fertigstellung eines aktualisierten NI 43-101-konformen technischen Berichts für das zu 100 % unternehmenseigene Gold-Kupfer-Projekt Brenda im Bezirk Kemess-Toodoggone, British Columbia (Kanada) bekannt.

    Zu den wichtigsten Punkten des technischen Berichts zählen:
    – Das Projekt Brenda ist ein Cu-Au±Mo-Porphyrsystem mit potenziell erhöhten Gold- und Kupfergehalten aufgrund reaktiver intermediärer bis mafischer Wirtsgesteine, die von kalkalkalische Intrusionen mit hohem K-Gehalt durchschnitten wurden, ähnlich wie in wichtigen Porphyr-Lagerstätten weltweit.
    – Die Modellierung der zentralen Zone White Pass, die mittels 41 Bohrungen (10.034 m) überprüft wurde, skizziert eine mineralisierte Zone (MZ), die durch Bohrabschnitte mit > 0,1 g/t Au und ungefähre Abmessungen von 1.000 m x 400 m und Mächtigkeiten von 100 bis 600 m charakterisiert ist. Eine höhergradige Zone (HGZ) mit > 0,4 g/t Au hat geschätzte Abmessungen von 200 m x 300 m und eine Mächtigkeit von 150 m. Dreidimensionale Formen für die MZ und die HGZ wurden auf ähnliche Weise wie durch die Grade-Shell-Interpolation mittels Leapfrog Geo generiert.
    – Nordöstlich, südöstlich, südwestlich und östlich der mineralisierten Zone gibt es mehrere Ziele für eine zusätzliche Kupfer-Gold-Mineralisierung. Mehrere Aufladbarkeits-Anomalien, die knapp unter den aktuellen Umrissen der MZ und HGZ sowie im Nordosten und Südwesten liegen, sowie Au- und Cu-Anomalien im Boden im Südosten und Osten wurden noch nicht mittels Bohrungen überprüft und werden für zukünftige Explorationsarbeiten und Bohrungen vorgeschlagen. Karten, die die MZ und höffige Zielgebiete umreißen, sind unten als Referenz aufgeführt.
    – Die Modellierung identifizierte auch mehrere Lücken zwischen mineralisierten Abschnitten aus früheren Bohrungen. Gezielte Infill-Bohrungen könnten einige der vorhandenen höhergradigen Abschnitte verbinden und dadurch die Abmessungen der HGZ erweitern.
    – Das Projekt verfügt über eine hervorragende Straßenanbindung mit einem voll ausgestatteten Explorations-Camp. Die Nähe zur Infrastruktur der ehemaligen Mine Kemess South von Centerra Gold Inc. (Centerra Gold), zur vollständig genehmigten geplanten Untertagemine Kemess und zu dem von Benchmark Metals betriebenen Projekt Lawyers sind wichtige Vorteile.

    Canasils President und CEO, Bahman Yamini, kommentierte: Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen der umfassenden Überprüfung des Projekts Brenda durch Brock Riedell, die auf den früheren Überprüfungen aus den Jahren 2016-17 durch Wade Barnes und Bob Lane aufbaut. Der aktualisierte technische Bericht bietet wichtige zusätzliche Einblicke in die bisherigen Explorationsarbeiten und bis dato erhaltene Ergebnisse und bestätigt das Potenzial des Projekts, ein großes porphyrisches Gold-Kupfer-Mineralisierungssystem zu beherbergen. Es sind weitere signifikante Explorationsarbeiten gerechtfertigt, um die zahlreichen identifizierten Ziele zu überprüfen und die mineralisierten Zonen zu erweitern, die bereits durch frühere Explorationsarbeiten und Bohrungen abgegrenzt wurden.

    Detaillierte Studien und Überprüfungen der von Wade Barnes, P. Geo., zusammengestellten Explorationsdaten umfassten die dreidimensionale geologische Modellierung der zentralen Zone White Pass und die Identifizierung höffiger Ziele basierend auf geochemischen Analysen über Tage und in den Bohrlöchern unter Verwendung des Porphyr-Elementar-Zoning-Modells von Halley et al al. (2015)1. Von Ende 2019 bis Anfang 2021 führte der beratende Geologe K. Brock Riedell eine Desktop-Auswertung durch, die die Neuprotokollierung des verfügbaren Skelettkerns und eine verfeinerte Zielbestimmung auf der Grundlage der Analyse von Bohr- und Bodengeochemiedaten unter Anwendung des MDRU Porphyry Index oder MPIx (Bouzari et al., 2019)2 einschloss, um eine höhergradige Cu-Au-Mineralisierung anzuvisieren. Diese Studien bestätigten das Potenzial des Projekts, ein großes mineralisiertes Gold-Kupfer-System zu beherbergen, und identifizierten mehrere Ziele mittels eines vorgeschlagenen Explorationsprogramms mit einem Gesamtbudget von 2,13 Mio. Dollar, das auch Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 7.000 m beinhalten soll.

    Das Projekt Brenda umfasst 4.450 Hektar (44,5 km²) und liegt 25 km nordwestlich der ehemaligen Mine Kemess South von Centerra Gold und 15 km nordwestlich der geplanten Untertagemine Kemess und der Lagerstätte Kemess East in einer Region, die dafür bekannt ist, porphyrische Gold- und Kupferlagerstätten zu beherbergen. Systematische Explorationsprogramme auf dem Projekt Brenda umfassten geologische Kartierungen und übertägige Probenahmen, Satellitenbildbearbeitung, luft- und bodengestützte geophysikalische Untersuchungen, 65 Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 12.067 m und petrographische Untersuchungen der Bohrkernproben. Diese Programme haben eine ausgedehnte Gold-Kupfer-Mineralisierung identifiziert und durchteuft.

    Der Bericht mit Einzelheiten dieser Programme mit dem Titel NI 43-101 Technical Report on the Brenda Gold-Copper Project (NI 43-101-konformer technischer Bericht über das Gold-Kupfer-Projekt Brenda) vom 3. Februar 2021 (der technische Bericht) wird auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der Website des Unternehmens (www.canasil.com) zur Verfügung stehen. Der technische Bericht wurde für Canasil von Robert A. (Bob) Lane, M.Sc., P. Geo., Mitarbeiter von Plateau Minerals Corp., erstellt. Herr Lane ist gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects der Canadian Securities Administrators ein qualifizierter Sachverständiger.

    Die hierin enthaltenen technischen Informationen wurden von Robert Brown (P. Eng.), einem qualifizierten Sachverständigen gemäß National Instrument 43-101, geprüft und genehmigt. Herr Brown ist ein technischer Berater von Canasil.

    1 Halley, S., Dilles, J.H. und Tosdal, R.M., 2015, Footprints: Hydrothermal alteration and geochemical dispersion around porphyry copper deposits (Hydrothermale Alteration und geochemische Dispersion in der Umgebung von Porphyr-Kupfer-Lagerstätten): SEG Newsletter, Nr. 100, S. 1, 12-17.

    2 Bouzari, F., Bissig, T., Hart, C.J.R. und Leal-Meija, H., 2019, An exploration framework for porphyry to epithermal transitions in the Toodoggone mineral district (94E) (Ein Explorationsrahmen für Übergänge von Porphyr zu epithermalen Erscheinungen im Mineralbezirk Toodoggone): Geoscience BC Report 2019-18, S. 105

    Über Canasil:

    Canasil ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen mit Alleinrechten an umfangreichen Silber-, Gold-, Kupfer-, Blei- und Zink-Explorationsprojekten in den mexikanischen Bundesstaaten Durango und Zacatecas bzw. in der kanadischen Provinz British Columbia. Zu den Direktoren und Führungsmitgliedern des Unternehmens zählen Fachleute der Branche, die bereits umfangreiche Erfahrungen in der Auffindung und im Ausbau von erfolgreichen Rohstoffexplorationsprojekten über die Entdeckung bis hin zur Erschließung sammeln konnten. Das Unternehmen führt aktiv Explorationsarbeiten in seinen Mineralprojekten durch und betreibt in Durango (Mexiko) ein Tochterunternehmen. Die dort beschäftigten geologischen Vollzeitkräfte und das Hilfspersonal sind für die Betriebsstätten in Mexiko verantwortlich.

    Zusätzliche Informationen erhalten Sie über:

    Bahman Yamini
    President und CEO
    Canasil Resources Inc.
    Tel: (604) 709-0109
    www.canasil.com

    Suite 1760 – 750 West Pender Street
    Vancouver, BC
    Kanada V6C 2T8

    Tel: 604-708 3788
    Fax: 604-708 3728
    E-Mail: admin@canasil.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die zukünftige Mineralproduktion, das Reservenpotenzial, Erkundungsbohrungen, Abbauarbeiten und andere Ereignisse und Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen angenommenen Ereignissen oder Ergebnissen abweichen. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von den Erwartungen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem Veränderungen der Rohstoffpreise, Explorationserfolge, die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmitteln und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Weitere Informationen zu diesen und anderen Risiken entnehmen Sie bitte der öffentlichen Berichterstattung des Unternehmens bei der kanadischen Wertpapierbehörde. Es kann nicht gewährleistet werden, dass die zukunftsgerichteten Aussagen eintreten werden. Anleger sollten sich deshalb nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Canasil – Gold-Kupfer-Projekt Brenda, Bezirk Kemess-Toodoggone, BC, Kanada – 10. Feb. 2021
    Benachbarte Minen und Prospektionsgebiete, Zugang und Infrastruktur
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56641/210210_NR_Brenda_Final_DEPRcom.001.png

    Canasil – Gold-Kupfer-Projekt Brenda, Bezirk Kemess-Toodoggone, BC, Kanada – 10. Feb. 2021
    Vertonte Alterationszone (Gelb), mineralisierte Zone mit >0.1 g/t Gold (Rot), mehrere Explorationsziele (Grün)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56641/210210_NR_Brenda_Final_DEPRcom.002.png

    Canasil – Gold-Kupfer-Projekt Brenda, Bezirk Kemess-Toodoggone, BC, Kanada – 10. Feb. 2021
    Bodengeochemie für Kupfer – mehrere Explorationsziele (Gelb)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/56641/210210_NR_Brenda_Final_DEPRcom.003.png

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Canasil Resources Inc.
    Bahman Yamini
    Suite 1760 – 750 West Pender Street
    V6C 2T8 Vancouver
    Kanada

    email : byamini@canasil.com

    Canasil ist ein kanadisches Rohstoffexplorationsunternehmen mit Beteiligungen an Edel- und Basismetallprojekten in den mexikanischen Bundesstaaten Durango, Sinaloa und Zacatecas sowie in British Columbia (Kanada)

    Pressekontakt:

    Canasil Resources Inc.
    Bahman Yamini
    Suite 1760 – 750 West Pender Street
    V6C 2T8 Vancouver

    email : byamini@canasil.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Canasil reicht aktualisierten NI 43-101-konformen technischen Bericht ein, der die Gold-Kupfer-Porphyr-Ziele auf dem Projekt Brenda im Bezirk Kemess-Toodoggone, British Columbia (Kanada), beschreibt

    auf News Informieren publiziert am 10. Februar 2021 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 4 x angesehen