• Der Goldpreis scheint derzeit nur einen Weg zu kennen, den nach oben. Viele setzen vor allem auf die zweite Jahreshälfte.

    Die jetzigen Goldpreise erstaunen so manchen. Denn der US-Dollar und die Staatsanleihen haben sich zwar bewegt, aber nicht in einem Ausmaß, dass den derzeitigen Goldpreis erklären könnte. Bei der Zinserwartungshaltung hat sich in der letzten Zeit eigentlich auch nichts dramatisch geändert. Mitursächlich für die jüngsten Goldpreiserhöhungen waren vermutlich physisches Kaufinteresse sowie erhebliche Futures-Käufe. Sollte sich die Preisrallye im ersten Halbjahr fortsetzen, so dürfte mit Korrekturen nach unten zu rechnen sein. Dies könnte als eine Art Aufwärmphase für das zweite Halbjahr gesehen werden. Angesichts der Haushaltslage in den USA und den immensen Staatsschulden erscheint Gold jedenfalls äußerst attraktiv. Was dem Goldpreis in den nächsten Monaten gefährlich werden könnte, wäre eine sich wieder verstärkende Inflationsrate, die zu Zinserhöhungen führt. Dies scheint aber nicht der realistischste Fall zu sein. Denn auch wenn es mit der Inflation aufgrund wieder anziehender Energiepreise nach oben gehen sollte, die Notenbanken werden sich mit starken Zinserhöhungen zurückhalten aufgrund der angesprochenen Staatsverschuldungen.

    Beim Silber scheint sich unter Analysten immer mehr Optimismus breit zu machen. Die Aussichten für das weltweite Wirtschaftswachstum werden nämlich besser. Die Doppelnatur des Silbers, dabei seine Funktion als Industriemetall, könnte es zu neuen Preisen führen. Denn ein beschleunigtes Wirtschaftswachstum kommt dem Silber zugute. Zudem sollte das Edelmetall auch von einem besseren Investitionsumfeld profitieren, vor allem wenn die Realzinsen nach unten gehen.

    Gold und Silber besitzt Sierra Madre Gold and Silver – https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/sierra-madre-gold-silver/ – in seinen drei Projekten in Mexiko. Besondere Beachtung verdient dabei das früher produzierende La Guitarra Projekt.

    Vizsla Silver – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/vizsla-silver-corp/ – verfügt ebenfalls in Mexiko über ein hochgradiges Silber-Gold-Projekt namens Panuco. Bisher wurden mehr als 350.000 Meter an Bohrungen niedergebracht.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Vizsla Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/vizsla-silver-corp/ -) und Sierra Madre Gold and Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/sierra-madre-gold-and-silver-ltd/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research GmbH
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Das zweite Halbjahr 2024 und der Goldpreis

    auf News Informieren publiziert am 3. April 2024 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 21 x angesehen