• Desert Mountain Energy unterzeichnet eine Absichtserklärung mit der Stadt Flagstaff in Bezug auf die strategische Erschließung von Helium- und Kohlenwasserstoffressourcen in der Region

    Vancouver, British Columbia, den 4. Februar 2019 – DESERT MOUNTAIN ENERGY CORP. (das Unternehmen) (TSX.V: DME, FWB: QM01, U.S. OTC: DMEHF) freut sich bekannt zu geben, dass eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding/MOU) mit der Stadtgemeine Flagstaff (Flagstaff) unterzeichnet wurde, die der wechselseitigen Zusammenarbeit und strategischen Erschließung von Helium- und Kohlenwasserstoffressourcen im Großraum Flagstaff (Coconino County, Arizona) dient. Die Absichtserklärung ist zunächst ein Jahr lang gültig.

    Gemäß den Bedingungen der MOU erklären sich beide Vertragsparteien bereit, im Rahmen einer Kooperation potenzielle Ressourcen zu bewerten und – sofern dies von wechselseitigem Nutzen ist – angemessene Pläne für eine strategische Erschließung zu erarbeiten. Vereinbart wird, dass beide Vertragsparteien auf das gesamte verfügbare sowie hierfür erforderliche technische und geologische Datenmaterial zugreifen können und sich das Unternehmen in Bezug auf jedes größere Explorations-, Bohr-, Erschließungs- und Förderprogramm in der Region eng mit Flagstaff abstimmt.

    Flagstaff ist die größte Stadt im Norden des US-Bundesstaates Arizona. Sie ist einerseits das Kultur-, Bildungs-, Wirtschafts-, Regierungs- und Kommunalzentrum der Region und andererseits der Verwaltungssitz von Coconino County. Es umfasst eine Fläche von 64 Quadratmeilen am Fuße der San Francisco Peaks, die beste Aussichten auf Helium- und Kohlenwasserstoffvorkommen bergen.

    Desert Mountain Energy kontrolliert mit seinem Heliopolis-Projekt derzeit eine Konzessionsfläche von insgesamt rund 18.234 Acres im Coconino County. Der Grundbesitz des Unternehmens im Holbrook Basin in Arizona umfasst mittlerweile rund 39.742 Acres.

    Ziel des MOU ist es, die wirtschaftliche Entwicklung in der Region zu fördern und daraus entsprechende Einnahmen sowohl für die Stadt Flagstaff als auch für die umliegenden örtlichen Gemeinden zu generieren, um das Bildungswesen vor Ort zu verbessern, neue Arbeitsplätze zu schaffen, die Infrastruktur auf örtlicher und regionaler Ebene auszubauen und den Lebensstandard der Bevölkerung zu steigern.

    Gleichzeitig ist es oberstes Ziel, das Ökosystem und die wunderschöne Landschaft und Umwelt im Norden des US-Bundesstaates Arizona als Langzeiterbe zu erhalten. Aus diesem Grund liegt im Rahmen der geplanten wirtschaftlichen Entwicklung das Augenmerk auch darauf, die Umwelt zu schützen und den Eingriff in die Rechte sowie das Brauchtum der indigenen Bevölkerung so gering wie möglich zu halten.

    Flagstaff hat sich bereit erklärt, mit dem Unternehmen zu kooperieren und den Zugang zu Gebieten mit hohem Helium- und Kohlenwasserstoffpotenzial zu fördern, soweit diese nicht in Bereichen liegen, die zu Nationalparks bzw. staatlichen Parks erklärt wurden oder anderweitig als schützenswert gelten. Die Vertragsparteien haben sich bereit erklärt, gemeinsam dafür Sorge zu tragen, dass einerseits eine erfolgreiche Extraktion von wertvollen Ressourcen möglich wird und andererseits die Umweltauswirkungen der diesbezüglichen Errichtungs- und Förderprogramme möglichst minimiert werden. Flagstaff hat dem Unternehmen Nutzungsrechte für bestimmte Grundstücke gewährt, um dem Unternehmen die ordnungsgemäße Umsetzung seiner Programme unter Einhaltung der entsprechenden Auflagen zu ermöglichen.

    Irwin Olian, CEO von Desert Mountain Energy, meint: Wir sind höchst zufrieden, dass die Stadtverwaltung von Flagstaff unsere Explorations- und Erschließungsprogramme im Coconino County (Arizona) unterstützt. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Flagstaff Pläne für eine strategische Erschließung der Helium- und Kohlenwasserstoffressourcen in der Region zu entwickeln, die einen minimalen Fußabdruck hinterlassen und den Bedürfnissen der Umwelt, der Kultur und der hier lebenden Bevölkerung in hohem Maße Rechnung tragen. Gleichzeitig sind wir der Ansicht, dass Flagstaff von der Erschließung dieser Ressourcen durch die Generierung von Cashflow, die Schaffung von Arbeitsplätzen und die Entwicklung der Infrastruktur enorm profitieren wird. Aus unserer Sicht ist dies eine ‚Win-Win‘-Situation für alle Beteiligten.

    Über Desert Mountain Energy

    Das Unternehmen ist ein Ressourcenexplorationsunternehmen, das sich mit der Exploration und Erschließung von Helium-, Öl- und Gaskonzessionen im Südwesten der USA beschäftigt. Bis zum 5. September 2018 besaß das Unternehmen auch das von ihm entwickelte Yellowjacket-Goldprojekt in Atlin (British Columbia). Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Vancouver (Kanada). —

    Das Unternehmen wurde am 30. April 2008 gemäß den Gesetzen der Provinz British Columbia eingetragen und hieß früher African Queen Mines Ltd.. Im Rahmen einer Ausgliederungstransaktion in Zusammenhang mit der Übernahme von Pan African Mining Corp. durch Asia Thai Mining Co. Ltd. erhielt es zunächst bestimmte Aktiva im Süden Afrikas.

    IM NAMEN DES BOARD OF DIRECTORS VON DESERT MOUNTAIN ENERGY CORP.

    Irwin Olian
    Irwin Olian
    Chairman & CEO

    Desert Mountain Energy Corp.
    1153 56th Street, Box 19040, Delta, B.C. V4L 2P8

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Irwin Olian, President und CEO
    E-Mail: tigertail@desertmountainenergy.com
    Telefon: (604) 788-0300

    Carrie Howes, Corporate Communications
    E-Mail: carrie@desertmountainenergy.com
    Telefon:
    Vereinigtes Königreich – +44 (0) 870 490 5443
    Kanada – +1 416 837 0075

    Die TSX Venture Exchange hat den Inhalt der Informationen dieser Pressemitteilung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit derselben. Die Aussagen in dieser Pressemitteilung könnten bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen. Die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse könnten sich erheblich von den Erwartungen des Unternehmens unterscheiden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Desert Mountain Energy Corp.
    Jennifer Todhunter
    1153 56th Street
    V4L 2P8 Delta, B.C.
    Kanada

    email : jen@desertmountainenergy.com

    Pressekontakt:

    Desert Mountain Energy Corp.
    Jennifer Todhunter
    1153 56th Street
    V4L 2P8 Delta, B.C.

    email : jen@desertmountainenergy.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Desert Mountain Energy unterzeichnet eine Absichtserklärung mit der Stadt Flagstaff in Bezug auf die strategische Erschließung von Helium- und Kohlenwasserstoffressourcen in der Region

    auf News Informieren publiziert am 4. Februar 2019 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 5 x angesehen