• So sieht es die World Nuclear Association. Bis 2040 wird ein rasches Wachstum der Urannachfrage vorausgesagt.

    BildIm 19. Bericht der World Nuclear Association wurde die Nachfrage und das Angebot von Uran von 2019 bis 2040 untersucht. Verschiedene Szenarien wurden unter die Lupe genommen, ebenso wie die beeinflussenden Faktoren. Diese sind etwa Politik, öffentliche Akzeptanz, Nuklearökonomie oder Bekämpfung des Klimawandels.

    Global lag die Kernkraftswerkskapazität im Jahr 2018 bei 398 Gigawatt. Ende 2018 waren 450 Kernkraftwerke in Betrieb. Für 2030 wird eine Kapazität von 462 und für 2040 von 569 Gigawatt prognostiziert. Unter Zugrundelegung eines anderen Szenarios liegen die Zahlen bei 537 beziehungsweise 776 Gigawatt.

    Die steigende Nachfrage wird verursacht durch Frankreich (Verlängerung der Reaktor-Lebenszeit), durch die USA (Betrieb von Reaktoren bis zu 80 Jahre) und durch umfangreiche Pläne Chinas und Indiens, die Atomkraft auszubauen. Auch wird mit neuen Kraftwerken in Ländern wie der Türkei, Ägypten oder etwa Bangladesch gerechnet.

    Gleichzeitig verknappt sich das Angebot. Lag die weltweite Produktion im Jahr 2016 bei 62.221 Tonnen Uran, wurden im Jahr 2018 noch 53.498 Tonnen Uran produziert. Denn niedrige Uranpreise führten zu einer eingeschränkten Uranproduktion. Zudem wird aus dem führenden Uran-Produktionsland Kasachstan für nächstes Jahr eine weitere Kürzung der Produktion durchführen. Dies alles sollte sich irgendwann auf den Uranpreis niederschlagen und damit auch die Urangesellschaften, wie beispielsweise IsoEnergy oder Uranium Energy freuen.

    Uranium Energy – https://www.rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=299222 – besitzt neben dem größten ISR-Uranprojekt in Wyoming, USA (im Bau) noch drei ISR-Projekte in Texas plus der voll genehmigten Verarbeitungsanlage Hobson. Weitere Uranprojekte sowie eine hochwertige Ferro-Titan-Lagerstätte runden das Portfolio ab.

    IsoEnergy – https://www.rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=299170 – besitzt diverse Uranprojekte im Athabasca Becken in Saskatchewan sowie eine Uran-Liegenschaft in Nunavut. Kürzlich kamen zwei weitere aussichtsreiche Uranprojekte (100 Prozent) im östlichen Athabasca Becken dazu.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Uranium Energy (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/uranium-energy-corp/ -) und IsoEnergy (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/iso-energy-ltd/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015150268438
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015150268438
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Die Urannachfrage belebt sich

    auf News Informieren publiziert am 18. November 2019 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 1 x angesehen