• Künstliche Intelligenz (KI) gilt als einer der großen Zukunftstrends schlechthin. Unter dem immer häufiger zu hörenden Schlagwort wird das Teilgebiet der Informatik verstanden, das sich mit maschinellem Lernen sowie mit der Automatisierung von intelligentem Verhalten beschäftigt. Das Spektrum der Bereiche, in denen künstliche Intelligenz genutzt werden kann, ist extrem breit gefächert. Es reicht von juristischen Anwendungsgebieten über die Medizin und diverse industrielle Anwendungsbereiche bis hin zu militärischen Nutzungen. In den zurückliegenden Jahren wurden dabei beeindruckende Fortschritte erzielt, die einige Jahrzehnte früher allenfalls in Science-Fiction-Romanen denkbar gewesen wären. Und wenngleich Maschinen bislang über keinerlei emotionale oder soziale Intelligenz verfügen, können sie dem Menschen im Bereich der kognitiven sowie der sensomotorischen Intelligenz durchaus überlegen sein. Beispiele dafür sind etwa Schachcomputer oder akustische und optische Sensoren, die Licht und Töne in Frequenzbereichen verarbeiten können, die menschliche Sinnesorgane nicht abzudecken vermögen. Der Einsatz von KI ist insbesondere dort interessant, wo umfangreiche Datenmengen ausgewertet werden oder Entscheidungen auf Basis besonders komplexer Informationen getroffen werden müssen. Die Forschung und die Entwicklung von praktischen Anwendungen im Bereich KI wird nicht zuletzt durch die fortschreitende Digitalisierung stimuliert. Denn je mehr Daten Unternehmen, Behörden oder wissenschaftlichen Institutionen zur Verfügung stehen, desto anspruchsvoller gestaltet sich deren Auswertung und Nutzung. Neben industriellen und behördlichen Anwendungsgebieten dürfte KI zudem auch im privaten Bereich eine immer größere Rolle spielen. Für Investoren stellt sich dabei vor allem die Frage, welche Anbieter von KI-Produkten die Probleme ihrer Kunden am besten und effizientesten lösen und sich damit langfristig am Markt durchsetzen können.

    Drei KI-Aktien im Kurzporträt

    Ein charakteristisches Beispiel für ein Unternehmen, dessen Geschäftsmodell wesentlich auf der Nutzung von künstlicher Intelligenz basiert, ist das deutsch-kanadische Unternehmen CoinAnalyst (ISIN: CA19260U1084). Sein Kernprodukt ist eine KI-basierte Big-Data-Informations- und Analyseplattform, die mithilfe von äußerst ausgereiften und ständig weiterentwickelten Algorithmen alle möglichen Informationen analysiert, die für das Handeln von Tradern, Banken und anderen Akteuren am Markt relevant sein können. Dazu zählen beispielsweise Fundamentaldaten ebenso wie technische Indikatoren, Marktsignale oder Äußerungen von relevanten Influencern. Die Marktüberwachung und -analyse erfolgt in Echtzeit, sodass die Kunden von CoinAnalyst schnellstmöglich informationsbasierte Entscheidungen treffen können. Darüber hinaus bietet die Plattform Investoren die Möglichkeit, sich untereinander zu vernetzen und Informationen auszutauschen. Eine mobile Version der Plattform ist bereits in Planung.

    In einer Selbstbeschreibung bezeichnet sich CoinAnalyst als das, was geschieht, wenn Palantir auf digitale Assets trifft. Mit dieser Anspielung verweisen die Deutsch-Kanadier auf einen der bedeutendsten Player am KI-Markt überhaupt, die Palantir Technologies Inc. (ISIN: US69608A1088). Der in Denver ansässige Datenanalyse-Spezialist entwickelt und vertreibt Software, die von Sicherheitsbehörden und Geheimdiensten verschiedenster Länder genutzt wird, so unter anderem bei der Bekämpfung von Terrorismus und organisierter Kriminalität.

    Im Unterschied dazu hat sich die Lemonade Inc. (ISIN: US52567D1072) voll und ganz auf die Versicherungsbranche fokussiert und eine Lösung für den Abschluss von Versicherungen mittels einer chatbotgestützten mobilen App entwickelt. Diese ermöglicht es, den Nutzern binnen 90 Sekunden die passende Versicherungspolice zu vermitteln beziehungsweise deren Ansprüche im Laufe von nicht mehr als drei Minuten zu bearbeiten.

    KI-ETFs und KI-Aktienfonds

    Wer eine breite Risikostreuung nicht mit Einzelaktien erreichen möchte, kann stattdessen auf verschiedene ETFs oder Aktienfonds mit Fokus auf KI-Aktien setzen.

    Der weltweit anlegende Aktienfonds Deka Künstliche Intelligenz CF (ISIN: LU2339791803) strebt beispielsweise einen mittel- bis langfristigen Kapitalzuwachs an und erwirbt für sein Fondsvermögen die Aktien solcher Unternehmen, deren Umsatzerlöse oder Jahresergebnisse von den Entwicklungen im Bereich KI besonders profitieren könnten. Dabei verfährt das Fondsmanagement nach einem aktiven Investmentansatz. Größte Positionen im Fonds sind Amazon (ISIN: US0231351067) mit 3,58% Fondsanteil, BlackRock Inc (ISIN: US09247X1019) mit 3,07% oder The Walt Disney Co (ISIN: US2546871060) mit 3,01% Fondsanteil

    Der DWS Invest Artificial Intelligence LD (LU1863263429) konzentriert sich bei seinen weltweiten Investments auf Aktien von Unternehmen, die im Bereich der KI oder in verwandten Bereichen aktiv sind. Dabei kommen neben den Anbietern einschlägiger Computertechnologien auch Unternehmen infrage, die die für KI erforderlichen Daten zur Verfügung stellen beziehungsweise die KI anwenden und sich damit Wettbewerbsvorteile und überdurchschnittliche Wachstumsperspektiven sichern. Die größten Positionen des Fonds sind Alpahbet Inc (ISIN: US02079K3059) mit satten 7,63% im Fonds, Microsoft Corp (ISIN: ISIN: US5949181045) mit ebenfalls stolzen 6,15 % Fondsanteil oder auch die Taiwan Semiconductor Manufacturing ( ISIN: US8740391003) mit immerhin 5,38%.

    Wer statt eines aktiv gemanagten Fonds lieber einen ETF bevorzugt, kann zum Beispiel den L&G Artificial Intelligence UCITS ETF (ISIN: IE00BK5BCD43) wählen, der die Wertentwicklung von großen, im Bereich KI tätigen Unternehmen abbildet. Zu seinen Top-Positionen gehören Titel wie Cloudflare (ISIN: US18915M1071), Tesla (ISIN: US88160R1014), Microsoft (ISIN: US5949181045), Salesforce (ISIN: US79466L3024) oder Nvidia (ISIN: US67066G1040).

    Somit bieten sich für Anleger vielfältige Möglichkeiten, am KI-Boom zu partizipieren und dabei jeweils unterschiedliche Investmentansätze zu verfolgen.

    Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien? Dann lassen Sie sich in unseren kostenlosen Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

    Disclaimer/Risikohinweis

    Interessenkonflikte: Mit der CoinAnalyst existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von CoinAnalyst AG. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von CoinAnalyst abgerufen werden: coinanalyst.tech/en/#investors

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikle können vor der Veröffentlichung CoinAnalyst vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Aktien von CoinAnalyst können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Dr. Reuter IR: Zukunftstrend künstliche Intelligenz – CoinAnalyst, Palantir und Lemonade,

    auf News Informieren publiziert am 26. Januar 2022 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 3 x angesehen