• Schweizer Autorin Sandra Pfändler gibt zweiten Südtirol-Roman heraus

    BildLangenargen. Nun liegt er vor, der zweite Roman der Schweizer Autorin Sandra Pfändler – „Dunkle Wolken über Südtirol – Conducit“. Und er knüpft dort an, wo der erste Teil „Dunkle Wolken über Südtirol – Veritas“ sein Ende fand: Das junge Glück der Winzerin Lisa Moroder und des Edelbrenners David Silgoner könnte so schön sein. Würden dort nicht stets dunkle Wolken am Horizont auftauchen. Denn noch scheinen zwei Lebensträume – ein Weingut und eine Schapsbrennerei – nicht unter einen Hut zu bekommen zu sein. Und so lange dieses Problem nicht gelöst ist, möchte Lisa keinen Hochzeitstermin festlegen.

    Doch damit nicht genug. Noch immer schwebt ein düsteres Geheimnis über der Familie Moroder. Der jüngste Sohn der Familie, offensichtlich die Frucht eines Seitensprungs von Mutter Maroder mit einem feurigen Italiener vor vielen Jahren, hat sich ausgerechnet in Lisas beste Freundin Verena verliebt. Doch auch diese Liebe steht unter keinem guten Stern, denn Lisa reagiert sehr eifersüchtig auf diese Beziehung. Und als ob das nicht schon belastend genug wäre, müssen sich Verena und Loris bald fragen, ob sie nicht Halbgeschwister sind, denn da gibt es bei beiden ein identisches Muttermal an derselben Körperstelle. Das kann kein Zufall sein, zumal Verenas Vater Matteo hieß – so wie Mutter Moroders einstiger Liebhaber.

    „Der Autorin ist ein weiterer außergewöhnlicher Roman gelungen. Von der ersten bis zur letzten Seite begeistert er mit ihrem unverkennbaren Schreibstil“, sagt Buchhändlerin Nina Gräub zu diesem Buch. „Prickelnde Spannung reißt mit, die märchenhafte Kulisse verzaubert, hochprozentige Genussmomente begleiten gefühlsstarke Begegnungen.“

    Sandra Pfländler wurde 1972 geboren und wuchs in einem malerischen Städtchen am Schweizer Ufer des Rheins auf. Vor über einem Jahrzehnt lernt die Autorin, die heute mit ihrem Mann in der Ostschweiz lebt, den Süden Südtirols kennen und lieben und lässt ihn zur Heimat ihres Herzens werden. Sie verliebt sich in die üppige Rebenlandschaft, die ausgedehnten Obstkulturen, die märchenhaften Wälder, den berauschenden Wein und die herzlichen Menschen mit ihrem bezaubernden Dialekt. So verwundert es nicht, dass auch der zweite Band der Reihe „Dunkle Wolken über Südtirol – Conducit“ eine wahre Hommage an dieses wunderschöne Fleckchen Erde ist. Ein Liebesroman, der an Dramatik kaum zu übertreffen ist. Und der auch den Genusssinn eines jeden Lesers, einer jeden Leserin anspricht. Man spürt durch die intensiven Beschreibungen der Edelbrände wahrhaftig die Geschmäcker auf einzelnen Noten auf der Zunge nach und möchte sich beim Lesen gerne ein Glas Rotwein kredenzen. Welche Geschichten Sandra Pfändler aus ihren Besuchen in Südtirol weiterhin mitbringen wird, weiß noch niemand – aber viele Leser*Innen ihrer Bücher warten mit Spannung auf weitere Fortsetzungen.

    Bibliografische Angaben: Sandra Pfändler: „Dunkle Wolken über Südtirol – Conducit“
    Herzsprung Verlag GbR 2022, ISBN: 978-3-98627-026-1, Taschenbuch, 354 Seiten, 15,90 Euro

    Das Buch kann über den Verlag, den Buchhandel und Amazon bezogen werden.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Herzsprung-Verlag GbR
    Herr Thorsten Meier
    Mühlstr. 10
    88085 Langenargen
    Deutschland

    fon ..: 07543/9081356
    fax ..: 07543/6024999
    web ..: http://www.herzsprung-verlag.de
    email : info@herzsprung-verlag.de

    2014 haben die beiden Verleger Martina und Thorsten Meier als zweiten, unabhängigen Verlag nach Papierfresserchens MTM-Verlag, einem Kinder- und Jugendbuchverlag, den Herzsprung-Verlag gegründet, der sich auf die Herausgabe von Belletristik, Lyrik und Sachbüchern im Erwachsenenbereich spezialisiert hat.

    Pressekontakt:

    CAT creativ Redaktions- und Literaturbüro
    Frau Martina Meier
    Tostner Burgweg 21c
    6800 Feldkirch

    fon ..: 0043 690 10299083
    web ..: http://www.cat-creativ.at
    email : cat@cat-creativ.at


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Dunkle Wolken am Horizont der Liebe

    auf News Informieren publiziert am 10. Juli 2022 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 1 x angesehen