• VANCOUVER, BC – 21. Mai 2024 / IRW-Press / Giant Mining Corp. (CSE: BFG | OTC: BFGFF | FWB: YW5) (Giant Mining oder das Unternehmen) freut sich, einen Überblick über den Fortschritt in unserem Kupfer-Porphyr-Vorkommen Majuba Hill (Majuba Hill), ein Kupfer-, Silber- und Goldprojekt in Pershing County, Nevada, in den Jahren 2020 bis 2023 bekanntzugeben.

    Dieser Zeitraum war von bedeutenden Fortschritten in der Exploration und dem geologischen Verständnis unseres Vorzeigeprojekts gekennzeichnet und bestärkte das Unternehmen in seinem Engagement in der Entwicklung eines nachhaltigen und äußerst produktiven Explorationsbetriebs.

    David Greenway, President und CEO von Giant Mining Corp., kommentierte: Die strategischen Explorationsinitiativen, die wir in den letzten Jahren in Majuba Hill ausgeführt haben, tragen Früchte, wie unsere beeindruckenden Bohrergebnisse und die Erweiterung der Mineralisierungszonen bestätigen. Dieser Erfolg bestärkt unsere Zuversicht in Majuba Hills Potenzial, ein Grundpfeiler für Amerikas Kupfervorrat zu werden und einen wichtigen Beitrag für den aufstrebenden Sektor erneuerbarer Energie zu liefern.

    Überblick 2020

    Im Jahr 2020 wurde der Grundstein für die intensivierten Explorationsarbeiten von Giant Mining Corp. in Majuba Hill gelegt. Mit dem Abschluss erweiterter geophysikalischer Untersuchungen und strategischer Kernbohrungen identifizierte das Unternehmen mehrere Zonen hochgradiger Kupfer-, Silber- und Goldmineralisierung. Die wichtigsten Highlights umfassen die Entdeckung eines neuen Kupfer-Porphyr-Zentrums und bedeutende Erweiterungen in geochemischen Bodenuntersuchungen, wie in Tabelle 1 aufgeführt und in Abbildung 1 dargestellt.

    Art der Arbeiten Details Ergebnisse
    Erweiterung geochemischer Erweitertes Gebiet mit besserer Auflösung der Identifizierte neue Zonen mit hohem Kupfer- und
    Bodenuntersuchungen Mineralisierung. Silberpotential.

    Kernbohrung in die Tiefe Durchführung von Kernbohrungen in die Tiefe zur Bestätigte die Ausdehnung des Kupferporphyrs in
    Prüfung der Tiefe der Mineralisierung. die Tiefe.

    Geophysikalische Untersuchungen Durchführung magnetischer Untersuchungen mit Beschrieb neue Kupfer-Intrusivzentren, deren
    Drohnen zur Beschreibung großer Exploration wichtig ist.
    Intrusivkomplexe.

    Entdeckung eines Kupferporphyrs Ein neues Kupferporphyr-Zentrum wurde mit Hilfe Bestätigte hochgradige Kupferzonen, die den
    von zielgerichteten Bohrungen entdeckt. Gesamtwert von Majuba Hill
    steigern.
    Tabelle 1: Zusammenfassung der geologischen Arbeiten und Erkenntnisse im Kupfer-Porphyr-Vorkommen Majuba Hill im Jahr 2020
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75633/GiantMining_210524_DEPRcom.001.png

    Abbildung 1: Historische Explorationsdaten beinhalten Bohrungen, Gesteinsproben und Bodenproben an der Oberfläche.

    Entwicklungen im Jahr 2021

    Im Jahr 2021 konzentrierte sich das Geologenteam des Unternehmens auf ein besseres geologisches Verständnis und die Erweiterung der bekannten Mineralisierungszonen. Die Integration unterschiedlicher Bohrtechnologien und der ausgedehnte Landbesitz führten zur Entdeckung weiterer Kupfer-Oxid-Zonen und bestätigten die Ausdehnung des Vorkommens in die Tiefe. Bemerkenswerter Fortschritt wurde durch zwei erfolgreiche tiefe Kernbohrlöcher erzielt, die das Potenzial des Vorkommens in noch größeren Tiefen enthüllten.

    Bohrlöcher MHB-20 (1017 ft/310 Meter) und MHB-22 (1802,5 ft/549,4 Meter) endeckten bisher unbekanntes Granodiorit- und Diorit-Intrusivgestein. Das Rhyolith-Intrusivgestein, das die Mineralisierung im historischen Bergbaubezirk in Majuba beherbergt, durchschneidet den Granodiorit und Diorit. Mehrere sich überschneidende Ereignisse der Porphyr-Alterierung wurden im Granodiorit-Kern festgestellt. Zusätzlich zu weitverbreiteter propylitischer und phyllitischer Alterierung scheinen extensive kalihaltige Alterierung und magnetithaltige Quarzgänge vorhanden zu sein. Außerdem wurde eine zweite Art von Turmalin festgestellt. Das Verhältnis zwischen Granodiorit- und Rhyolith-Intrusivgestein zusammen mit weitreichenden geophysikalischen IP-Untersuchungen weisen auf ein sehr starkes Potenzial für einen großen Kupferporphyr in Majuba Hill hin.

    MHB-22 durchteufte anomales Kupfer in einer Tiefe von 1704 ft (519,3 Metern), wobei 70 ft (21,3 Meter) mehr als 100 ppm aufweisen.

    Errungenschaften im Jahr 2022

    Das Jahr 2022 war transformativ für Majuba Hill, gekennzeichnet vom Abschluss des bisher ehrgeizigsten Bohrprogramms und des Beginns einer umfassenden langfristigen Planung im Bereich Umweltauswirkungen. Das Unternehmen berichtete die längsten Abschnitte von Kupfermineralisierung, die je in Majuba Hill gebohrt wurden, sowie bedeutende Funde von Silber, Gold und Molybdän. Diese Ergebnisse spielten eine wesentliche Rolle bei der genaueren Bestimmung der Explorationsziele des Unternehmens, die in Tabelle 2 und Abbildung 2 dargestellt sind.

    Highlights der Ergebnisse

    MHB-27: 1136 ft (346,3 m) @ 0,25% Kupferäquivalent ab einer Tiefe von 710 ft (216,4 m) einschließlich:
    834 ft (254,2 m) @ 0,31% Kupferäquivalent ab einer Tiefe von 750 bis 1584 ft (228,6-482,8 m)
    119 ft (36,3 m) @ 0,14% Kupferäquivalent ab einer Tiefe von 1727 bis 1846 ft (526,4-562,7 m)

    MHB-28: 1287 ft (392 m) @ 0,30% Kupferäquivalent ab einer Tiefe von 245 ft (74,7 m), einschließlich:
    652 ft (198,7 m) @ 0,33 % Kupferäquivalent ab einer Tiefe von 595 bis 1247 ft
    192 ft (58,5 m) @ 0,21 % Kupferäquivalent ab einer Tiefe von 1340 bis 1532 ft
    105 ft (32 m) @ 0,18% Kupferäquivalent ab einer Tiefe von 1542 bis 1647 ft

    MHB-29: Durchteufte Granodiorit-Porphyr in einer Tiefe von 3403 ft (1037 m). Das gesamte Bohrloch ist mineralisiert mit 3607 ft (1099,4 m) @ 0,05% Kupferäquivalent ab einer Tiefe von 0 bis 3607 ft.

    – Starke kalihaltige Alterierung, überlagert von durchdringender Propylitisierung.
    – Zonen innerhalb der Zielzone Majuba deuten an, dass MHB-29 südwestlich der Hauptmineralisierungszone liegt.
    – Durchteufte 26 Abschnitte mit mehr als 0,20 % Kupferäquivalent.

    MHB-27 ist im gesamten Bohrloch mineralisiert mit 3500 ft (1066,8 m) @ 0,18 % Kupferäquivalent 1 in einer Tiefe von 0-3500 ft (0-1066,8 m).

    Weitere Einzelheiten sind in der Pressemeldung Majuba Hill Copper Reports 2022 Core Results vom 23. Januar 2023 enthalten.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75633/GiantMining_210524_DEPRcom.002.png

    Abbildung 2: Querschnitt 375879E: Bohrlöcher MHB-27 und MHB-29

    Bohrloch Gesamt-mineralisierung Details einschl. Tiefe und Anmerkungen
    Prozentsätze Kupferäquivalent
    (CuÄq)1

    MHB-27 1136 ft (346,3 m) @ – 834 ft (254,2 m) @ 0,31 % CuÄq ab Supergene Anreicherung bis in eine Tiefe von
    0,25 % CuÄq ab 710 ft. 750 ft bis 1584 ft (228,6-482,8 m) – mindestens 1420 ft (432,8 m). Erzgänge des Typs
    (216,4 119 ft. (36,3 m) @ 0,14% CuÄq ab A, B und D vorhanden. Geochemische
    m) 1727 ft bis 1846 ft (526,4-562,7 Spurenelement-Zonen (Mo, Zn,
    m) Bi)
    MHB-28 1287 ft (392 m) @ 0,30 – 652 ft (198,7 m) @ 0,33% CuÄq von Wie MHB-27
    % CuÄq ab 245 ft. 595 ft bis 1247 ft. – 192 ft. (58,5
    (74,7 m) @ 0,21 % CuÄq von 1340 ft bis
    m) 1532 ft. – 105 ft (32 m) @ 0,18 %
    CuÄq ab 1542 ft bis 1647
    ft.
    MHB-29 3607 ft (1099,4 m) @ Durchteufter Granodiorit-Porphyr in Liegt südwestlich der Hauptmineralisierungszone.
    0,05 % CuÄq ab 0 bis einer Tiefe von 3403 ft. (1037 Starke kalihaltige Alterierung mit
    3607 m) durchdringender Propylitisierung. Durchteufte 26
    ft. Abschnitte > 0,20 %
    CuÄq
    Tabelle 2: Die Tabelle gibt eine strukturierte Zusammenfassung der Mineralisierungsdetails, einschließlich Tiefe und Prozentsätze Kupferäquivalent für jedes Bohrloch sowie weitere geologische Erkenntnisse und Eigenschaften, die alle 3 Bohrlöcher teilen. (1Kupferäquivalent-Werte (CuÄq) wurden durch die Kombination der Analysewerte für Kupfer, Silber, Gold, Molybdän, Blei und Zink mit Hilfe einer abschnittgewichteten Berechnung basierend auf Metallpreisen von Kitco.com und DailyMetalPrice.com vom 27. Juli 2022 errechnet.)

    Meilensteine 2023

    Das Jahr 2023 was transformativ. Giant Mining Corp. expandierte nicht nur die Bohrarbeiten, sondern verbesserte auch die geologische Kartierung von Majuba Hill entscheidend. Diese Arbeiten resultierten in einem besseren Verständnis der Mineralisierungskontrollen im Vorkommen und des Potenzials zu einer Erweiterung der Kupfermineralisierung. Die andauernden Arbeiten verdeutlichen weiterhin die Stärke von Majuba Hill als ein führender Kupfer-, Silber- und Goldbezirk.

    Die Erstellung des NI 43-101-Berichts bestätigte nicht nur die früheren Erkenntnisse, sondern identifizierte auch weitere Explorationsziele. Dieses wichtige Dokument lieferte dem Unternehmen einen klaren Weg vorwärts, Majuba Hill von einem Explorationsprojekt zu einem Projekt der Minenentwicklung aufzuwerten. Einblicke in diese wichtige Entwicklung sind der Pressemeldung NI 43-101 Provides Insight into Additional Targets at Majuba Hill Porphyry Copper Project in Nevada vom 18. September 2023 zu entnehmen.

    Der Bericht wurde von Jeffrey M. Bickel, C.P.G., Senior Geologist, RESPEC Company LLC, Reno, NV (RESPEC) erstellt. Der vollständige Bericht vom 20. Juni 2023 ist auf der Website des Unternehmens und im SEDAR- und Issuer-Profil des Unternehmens auf der SEDAR+ Website verfügbar.

    Das Nevada-Projekt umfasst historische Untertageminen, die 2,8 Millionen Pfund Kupfer produziert haben. In dem NI 43-101-konformen Bericht Technischer Bericht für das Kupferprojekt Majuba Hill, Pershing County, Nevada, USA beschrieb Jeffrey M. Bickel, C.P.G. [Certified Professional Geologist] die Kupfermineralisierung und entwickelte ein 3D-Blockmodell, das 50 bis 100 Millionen Tonnen Kupfermineralisierung mit einem Gehalt von 0,15 bis 0,30 % Cu und das Potenzial für eine höhergradige Zone mit 10 bis 20 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 0,40 bis 0,80 % Cu aufweist. Daraus ergibt sich ein anfängliches und erheblich erweiterbares Potenzial von 660 Millionen Pfund Kupfer. Der Kupferpreis erreichte am 15. Mai 2024 ein Allzeit-Hoch von 5,13 Dollar pro Pfund. Online gefunden: tradingeconomics.com/commodity/copper

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75633/GiantMining_210524_DEPRcom.003.png

    Abbildung 3: Kupfer – USD/Pfd.

    Modell (1) Tonnagenspanne Spanne Kupfergehalt (%) Kupferspanne (Pfund)
    Tonnen (Bickel, 2023) berechnet
    (Bickel, 2023)
    Explorationsziel – gesamt 50.000.000 bis 100.000.000 0,15 % bis 0,30 % 165.000.000 bis
    660.000.000
    Explorationsziel – 10.000.000 bis 20.000.000 0,40 % bis 0,80 % 88.185.000
    hochgradiger bis
    Bereich 352.739.000
    (1) Die Tonnage- und Erzgehaltsspannen des Explorationsziels sind konzeptioneller Natur und können sich nach Abschluss der
    geplanten Explorationsaktivitäten noch
    ändern.
    Tabelle 3: Zusammenfassung der Explorationsziele in Majuba Hill von Bickel (2023): Schätzungen zu Tonnage und Kupfergehalt

    E.L. Buster Hunsaker III, CPG 8137, ein unabhängiger beratender Geologe für das Unternehmen, fügte hinzu: Die geologischen Daten, die wir von 2020 bis 2023 erhoben haben, waren ausschlaggebend für die Verbesserung unseres Verständnisses des Vorkommens Majuba Hill. Die Beständigkeit und Reichhaltigkeit der Mineralisierung bestätigen die ausgezeichnete Qualität und das Potenzial des Vorkommens.

    Exploration

    Ein Explorationskorridor wurde als ein wichtiges Zielgebiet identifiziert, da er Einblicke aus neueren und historischen Bohrarbeiten, geochemischer Analyse und geophysikalischen Untersuchungen integriert. Kernbohrungen enthüllten eine beachtliche Oxidzone mit Ausbissen an der Oberfläche, die in Tiefen von bis zu 1.804 ft. (550 m) reicht. Diese Zone überlagert bemerkenswerterweise tiefere Abschnitte, in denen natives Kupfer auf bedeutende Mineralanreicherung hinweist.

    Im Ausblick auf dieses Jahr und darüber hinaus, bereitet das Unternehmen wichtige Explorationsarbeiten im Jahr 2024 vor. Das Unternehmen plant extensive Bohrarbeiten zur genauen Untersuchung der vertikalen und lateralen Erweiterungen der Kupfermineralisierung. Diese erweiterten Explorationsarbeiten werden eine wichtige Rolle in der Abgrenzung des vollständigen Potenzials und bei der Bestimmung der weiteren Entwicklung des Projekts Nevada spielen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75633/GiantMining_210524_DEPRcom.004.png

    Abbildung 4: MHB-9:980 ft (298,6 Meter) Natives Kupfer
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75633/GiantMining_210524_DEPRcom.005.png

    Abbildung 5: MHB-2: 111,5 bis 120,5 ft (34,0 bis 36,7 Meter)

    Explorationsprogramm 2024

    Giant Mining Corp. weist Gelder aus der kürzlich abgeschlossenen Privatplatzierung weiteren Explorationsarbeiten und Entwicklungsinitiativen des Unternehmens zu, gemäß den Empfehlungen des NI43-101-Berichts vom Juni 2023. Das Unternehmen hat sich zur Ausführung von weiteren 16 RC-Bohrlöchern und zwei oberflächennahen Kernbohrlöchern, die auf Infill und die Erweiterung des Mineralpotenzials ausgerichtet sind, verpflichtet. Die Explorationsarbeiten des Unternehmens werden mit zwei tiefen Kernbohrlöchern, von denen jedes in eine Tiefe von 3.500 ft. (1.066 m) reicht, erweitert. Diese bedeutende Investition in Kernbohrungen in der Tiefe ist wichtig zur genauen Bestimmung der vertikalen Erweiterung der Mineralisierung und einer verbesserten Bewertung der Ressourcen durch das Unternehmen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75633/GiantMining_210524_DEPRcom.006.png

    Abbildung 6: Giant Mining Gehalt-Domains mit neuen, historischen und geplanten Bohrungen.

    Giant Mining Corp. wird auch eine umfassende metallurgische Studie zur Verbesserung des Verständnisses der Erzeigenschaften und der effizienten Förderung in Majuba Hill durchführen. Ein sequenzielles Programm zur Kupferanalyse wird ein grundlegendes metallurgisches Verständnis für das Kupferprogramm liefern und dabei auf das weitreichende Verzeichnis von bestehenden Trüben- und Kernergebnissen aus früheren Bohrungen zurückgreifen. Dieses Programm wird sich auf die Mächtigkeit und Tiefe des Vorkommens erstrecken, Rückgewinnungsmethoden optimieren und die allgemeine Effizienz und Umwelt-Compliance des Abbauverfahrens verbessern.

    Mit dieser metallurgischen Studie will das Unternehmen sein Verständnis für den Erzkörper in Majuba Hill verbessern, besser informierte Entscheidungen zur Entwicklung des Projekts treffen und sicherstellen, dass ein künftiges Förderungsverfahren effizient und umweltgerecht gestaltet wird. Diese Initiative entspricht der Verpflichtung des Unternehmens zur Nutzung fortschrittlicher wissenschaftlicher Technologien zur Unterstützung nachhaltiger Förderungsverfahren.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurden von E.L. Buster Hunsaker III, CPG 8137, einem beratenden Geologen überprüft und genehmigt. Er ist ein nicht unabhängiger qualifizierter Sachverständiger im Sinne der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects (NI 43- 101).

    Über Giant Mining Corp.

    Giant Mining Corp. beschäftigt sich mit der Identifizierung, der Prüfung und dem Erwerb von Kupfer- und Kupfer-Silber-Gold-Aktiva in fortgeschrittenem Stadium. Das ist eine direkte Reaktion auf die wachsende, weltweite Nachfrage nach und die nicht ausreichende Versorgung mit Edelmetallen, was durch den Green New Deal in den USA und den meisten anderen entwickelten Ländern mit ähnlichen Programmen gegen den Klimawandel hervorgerufen wird. Solche Programme sind stark abhängig von Silber, Gold und insbesondere Kupfer, um E-Fahrzeuge und andere erneuerbare Energiequellen zu produzieren und die für saubere und erschwingliche Elektrizität nötige Infrastruktur aufzubauen.

    Sein Vorzeigeprojekt ist der Kupfer-Silber-Gold-Distrikt Majuba Hill, der 156 Meilen (251 km) außerhalb von Reno (Nevada, USA) liegt. Der Auftrag des Managements besteht darin, sein Hauptaugenmerk auf sichere, bergbaufreundliche Rechtsprechungen zu richten, in denen die Regierungsbestimmungen Bergbaubetriebe unterstützen.

    Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Market Regulator bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Für das Board von Giant Mining Corp.
    David Greenway
    David C. Greenway
    President & CEO

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    Joel Warawa
    VP of Corporate Communications
    E: info@giantminingcorp.com
    T: 1 (855) 475-0745
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75633/GiantMining_210524_DEPRcom.007.png

    BESUCHEN SIE UNSERE WEBSITE FÜR WEITERE INFORMATIONEN
    www.giantminingcorp.com

    LIKEN UND FOLGEN
    Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn

    INFORMATIONEN FÜR INVESTOREN HERUNTERLADEN
    Hier klicken
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75633/GiantMining_210524_DEPRcom.008.png

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten könnten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, schätzt, prognostiziert, potentiell und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, könnten oder sollten. Obwohl Giant Mining Corp. annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf zukünftige Leistungen zu. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Annahmen, Schätzungen und Meinungen der Firmenführung von Giant Mining Corp. zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen der Firmenführung bzw. andere Faktoren ändern, ist Gian Mining Corp. nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Giant Mining Corp.
    Joel Warawa
    1500-1055 W Georgia St, PO Box 11117
    V6E 4N7 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@giantminingcorp.com

    Pressekontakt:

    Giant Mining Corp.
    Joel Warawa
    1500-1055 W Georgia St, PO Box 11117
    V6E 4N7 Vancouver, BC

    email : info@giantminingcorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Giant Mining gibt einen Überblick über die geologischen Arbeiten in den Jahren 2020 bis 2023 in seinem Vorzeigeprojekt, dem Kupfer-Porphyr-Vorkommen Majuba Hill in Nevada

    auf News Informieren publiziert am 21. Mai 2024 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 10 x angesehen