• Vancouver, British Columbia, den 27. April 2021 – Lithium South Development Corporation (das Unternehmen) (TSX-V: LIS) (OTCQB: LISMF) (FWB: OGPQ) gibt bekannt, dass das Unternehmen Pläne zur potenziellen Erweiterung der aktuellen Lithiumressource beim Lithiumprojekt Hombre Muerto Nord (HMN-Lithiumprojekt) in der argentinischen Provinz Salta vorantreibt.

    Das 3.287 Hektar große Projekt umfasst fünf separate Bereiche im nördlichen Teil des Salars. Die aktuelle Ressource von 571.000 Tonnen Lithiumcarbonat-Äquivalent befindet sich auf dem 383 Hektar großen Claim Tramo. Die Ressource wurde in einem am 4. Dezember 2018 eingereichten, National Instrument 43-101-konformen Bericht mit dem Titel Initial Measured Lithium and Potassium Resource Estimate Hombre Muerto North Project, Salta and Catamarca Provinces, Argentina (Erste Schätzung der nachgewiesenen Lithium- und Kaliumressourcen auf dem Projekt Hombre Muerto North, Provinzen Salta und Catamarca, Argentinien) ausführlich beschrieben.

    Der Bericht wurde von den unabhängigen Beratern Montgomery and Associates verfasst. Siehe Zusammenfassung unten:

    Tabelle 1. Hombre Muerto North – Zusammenfassung Lithiumsole-Ressource
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58055/LIS2021-04-27_DE-KB_Prcom.001.png

    Die Tonnagen werden auf Tausend gerundet. Cut-off-Gehalt: 500 mg/l Lithium. Keine Laborergebnisse fielen niedriger aus als der Cut-off-Gehalt. Die zur Berechnung der Äquivalente auf Grundlage ihren Metallionen verwendete Umwandlung basiert auf dem Molgewicht der zur Erzeugung des Äquivalents hinzugefügten Elemente. Die Gleichungen sind Li x 5,3228 = Lithiumcarbonat-Äquivalent und K x 1,907 = Kaliumchlorid-Äquivalent. Der Leser wird darauf hingewiesen, dass Mineralressourcen keine Mineralreserven sind und noch keine wirtschaftliche Rentabilität nachgewiesen wurde.

    Nach der technischen Überprüfung ist das Management der Ansicht, dass die derzeit identifizierte Ressource ein hervorragendes Potenzial zur Erweiterung aufweist. Um dies zu erreichen, werden die Claims Gaston Enrique, Natalia Maria und Alba Sabrina für Bohrprogramme vorbereitet. Das Unternehmen hat einen Dienstleister ausfindig gemacht, der ein Bohrgerät auf dem Salar in der Nähe des Claim-Blocks Alba Sabrina hat und handelt zurzeit einen Bohrvertrag aus.

    Der Claim-Block Gaston Enrique befindet sich auf der Catamarca-Seite des Salars Hombre Muerto und ist der älteste Claim innerhalb des Gebiets, das einer doppelten Rechtshoheit unterliegt. Das Management ist der Ansicht, dass für dieses Projektgebiet, das sich etwa 100 Meter nördlich einer kürzlich von POSCO fertiggestellten Bohrung befindet, ein Umweltverträglichkeitsgutachten und Bohrgenehmigungen eingeholt werden können. Ein aktuelles Unternehmensvideo des HMN-Lithiumprojekts finden Sie unter dem folgenden Link: www.youtube.com/watch?v=xtYtH10fMvc

    Das Projektgebiet, für das das Unternehmen eine Kaufoption besitzt, grenzt an signifikante Lithiumerschließungsprojekte. Der koreanische Konzern POSCO treibt die Planung für den Bau eines konventionellen Lithium-Extraktionsbetriebs mit einer Kapazität von 25.000 Tonnen pro Jahr direkt neben dem Gebiet von Lithium South voran. Die kürzlich angekündigte 4-Milliarden-AUD-Fusion zwischen Galaxy Resources und Orocobre wird wahrscheinlich zu einer weiteren Erschließung des sich weiter südlich im Besitz von Galaxy Resources befindlichen Teiles führen.

    Über Lithium South

    Lithium South konzentriert sich auf die Entwicklung des HMN-Lithiumprojektes, das sich auf dem Hombre Muerto Salar befindet, dem bedeutendsten Lithium produzierenden Salar in Argentinien. Das Konzessionsgebiet grenzt an ein Grundstück, das vom multinationalen koreanischen Konzern POSCO entwickelt wird, der das Gelände für 280 Millionen USD von Galaxy Resources Ltd. erworben hat.

    Lithium South hat 2019 eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung des HMN-Lithiumprojektes unter Verwendung der konventionellen Verdunstungsextraktion durchgeführt. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Bewertung alternativer Extraktionsmethoden für das HMN-Lithiumprojekt und plant, auf Projektebene führend bei der Anwendung der direkten Lithiumextraktionstechnologie zu werden.

    Die technischen und wissenschaftlichen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Herrn William Feyerabend, einem beratenden Geologen und qualifizierten Sachverständigen gemäß NI 43-101, überprüft. Herr Feyerabend beteiligte sich an der Erstellung dieser Pressemitteilung.

    Für das Board of Directors von Lithium South Development Corporation

    Adrian F. C. Hobkirk
    President und Chief Executive Officer
    Hotline für Investoren/Aktionäre: 855-415-8100 / Website: www.lithiumsouth.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung. Die TSX Venture Exchange hat den Inhalt dieser Pressemitteilung nicht überprüft und übernimmt daher keine Verantwortung oder Haftung für die Angemessenheit oder Richtigkeit des Inhalts dieser Pressemitteilung.

    Die Wertpapiere, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, wurden und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung registriert und dürfen weder innerhalb der Vereinigten Staaten noch an US-Personen abgegeben oder verkauft werden, es sei denn, es liegt eine US-Registrierung oder eine anwendbare Ausnahme von den US-Registrierungsvorschriften vor.

    Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren noch eine Aufforderung zur Abgabe von Angeboten zum Kauf von Wertpapieren dar. Jedes öffentliche Angebot von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten muss mittels eines Prospekts erfolgen, der detaillierte Informationen über das Unternehmen und das Management sowie Jahresabschlüsse enthält.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Lithium South Development Corporation
    Adrian Hobkirk
    Suite 400 – 1681 Chestnut Street
    V6J 4M6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : ahobkirk@nrgmetalsinc.com

    Pressekontakt:

    Lithium South Development Corporation
    Adrian Hobkirk
    Suite 400 – 1681 Chestnut Street
    V6J 4M6 Vancouver, BC

    email : ahobkirk@nrgmetalsinc.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Lithium South Development: Bohrprogramm zur Erweiterung der Ressource

    auf News Informieren publiziert am 27. April 2021 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 1 x angesehen