• Vancouver (British Columbia), Newsfile Corp., 19. April 2021 – Lynx Global Digital Finance Corporation (CSE: LYNX) (LYNX oder das Unternehmen), vormals CannaOne Technologies Inc. (CSE: CNNA, OTC Pink: CNONF, FWB: 3CT), freut sich bekannt zu geben, dass es ein endgültiges Aktienerwerbsabkommen (das Abkommen) in Zusammenhang mit seinem bereits zuvor gemeldeten Erwerb (der Erwerb) einer 51-%-Kapitalbeteiligung an Direct Agent 5 Inc. (DA5) mit Sitz auf den Philippinen (siehe Pressemitteilung vom 16. März 2021) unterzeichnet hat.

    DA5 ist eine von Bangko Sentro Pilipinas (BSP) lizenzierte Einrichtung für Überweisungen und Devisengeschäfte und hat im Jahr 2020 Überweisungen und Devisentransaktionen im Wert von über 500 Millionen US-Dollar mit über 1,4 Millionen Transaktionen verarbeitet.

    Wir freuen uns, dass wir dieses endgültige Abkommen mit DA5 innerhalb weniger Wochen nach der Unterzeichnung der Absichtserklärung finalisieren konnten, sagte Mike Penner, CEO von LYNX. Angesichts einer Erfahrung von über 15 Jahren als anerkannte und vertrauenswürdige Marke in den Bereichen Überweisungen und Devisen freuen wir uns, mit Founder und CEO Ray Babst zusammenzuarbeiten, um die Marke DA5 als Rückgrat der Zahlungsplattform Lynx Digital international zu erweitern.

    Details der Transaktion

    Es ist davon auszugehen, dass der Erwerb am oder vor dem 1. Mai 2021 oder zu einem anderen, von den Parteien einvernehmlich festgelegten Datum abgeschlossen werden wird (das Abschlussdatum). Gemäß dem Abkommen wird das Unternehmen am Abschlussdatum eine 51-%-Kapitalbeteiligung an den ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien von DA5 für 11.823.800 Stammaktien des Unternehmens (die Vergütungsaktien) und 2.000.000 Aktien-Warrants (die Vergütungs-Warrants) erwerben, die die Inhaber berechtigen, weitere 2.000.000 Stammaktien des Unternehmens (die Aktien) zu einem Preis pro Aktie zu erwerben, der dem Schlusskurs der Aktien am letzten Handelstag vor dem Abschlussdatum entspricht.

    Die Vergütungsaktien sowie jedwede Aktien, die bei der Ausübung der Vergütungs-Warrants ausgegeben werden, unterliegen bis zu den folgenden Daten behördlichen und freiwilligen Pooling-Beschränkungen für den Wiederverkauf in der folgenden Gesamthöhe: (a) 70 % der Vergütungsaktien sowie jedwede nach der Ausübung der Warrants ausgegebenen Aktien unterliegen bis zu vier Monaten und einem Tag nach dem Abschlussdatum Beschränkungen hinsichtlich des Wiederverkaufs; (b) weitere 10 % der Vergütungsaktien sowie weitere 10 % der nach der Ausübung der Warrants ausgegebenen Aktien unterliegen bis zu 150 Tagen nach dem Abschlussdatum Beschränkungen hinsichtlich des Wiederverkaufs; (c) weitere 10 % der Vergütungsaktien sowie weitere 10 % der nach der Ausübung der Vergütungs-Warrants ausgegebenen Aktien unterliegen bis zu 180 Tagen nach dem Abschlussdatum Beschränkungen hinsichtlich des Wiederverkaufs; und (d) weitere 10 % der Vergütungsaktien sowie weitere 10 % der nach der Ausübung der Vergütungs-Warrants ausgegebenen Aktien unterliegen bis zu 210 Tagen nach dem Abschlussdatum Beschränkungen hinsichtlich des Wiederverkaufs. 100 % der Vergütungsaktien sowie jedwede Aktien, die nach der Ausübung der Vergütungs-Warrants ausgegeben werden, unterliegen ebenfalls einer statutenmäßigen Haltefrist von vier Monaten und einem Tag.

    Am Abschlussdatum wird das Unternehmen in Zusammenhang mit dem Erwerb jene Anzahl von Aktien ausgeben, die 7,5 % der Vergütungsaktien entspricht (die Vermittlungsprovision). Sämtliche Aktien, die als Teil der Vermittlungsprovision ausgegeben werden, unterliegen denselben Wiederverkaufsbeschränkungen wie die oben beschriebenen Vergütungsaktien.

    Der Erwerb wird keine grundlegende Änderung für das Unternehmen darstellen und wird auch nicht zu einer Änderung der Kontrolle über das Unternehmen (gemäß dem anwendbaren Wertpapierrecht und den Bestimmungen der Canadian Securities Exchange) führen.

    ÜBER LYNX GLOBAL DIGITAL FINANCE:

    Seit seiner Gründung konzentriert sich LYNX (vorher CannaOne Technologies Inc.) auf die Entwicklung und Errichtung eines eigenen Online-Marktplatzes bzw. einer Online-Plattform. Integraler Bestandteil der wahren Absicht und Ausrichtung der langfristigen Planung dieser Entwicklungsmaßnahmen war eine Technologievereinbarung im Frühstadium, mit der die Einbindung einer Zahlungs- und Finanztechnologieplattform zur Erleichterung der Händlerverkäufe über die Online-Plattform des Unternehmens ermöglicht werden sollte. Das Unternehmen arbeitet daher seit März 2017 eng mit Zahlungstechnologieanbietern in Südostasien zusammen, um die erfolgversprechendsten Maßnahmen für ein zukünftiges Wachstum in den wachstumsstärksten digitalen Zahlungsmärkten der Welt zu sondieren. Angesichts der sich ständig weiterentwickelnden internationalen Beziehungen zu Unternehmen, die auf eine optimierte Zahlungsabwicklung und die Infrastruktur für Vermittlungsbanken spezialisiert sind, ortet das Unternehmen entsprechende Chancen, die Umsätze im Laufe der Zeit durch die laufende Einbindung und Nutzung von kompletten Zahlungsabwicklungsfunktionen innerhalb der eigenen Online-Marktplatzlösungen zu steigern. Das Unternehmen ist bestrebt, sein Online-Kundenportfolio auf weitere Geschäftsbereiche auszudehnen, um etwa die Zahlungsabwicklungsanforderungen von E-Commerce-Anbietern möglichst effektiv zu bedienen.

    LYNX will sich als weltweit führender Anbieter von Finanztechnologielösungen und -dienstleistungen für Händler positionieren und arbeitet dabei eng mit ausgewählten Nischenbankpartnern zusammen. LYNX hat die Absicht, PCI-zertifizierte Zahlungslösungen in seine eigene bewährte Online-Technologieplattform zu integrieren, um den B2B-Händlerkunden ein wirklich umfassendes Produkt- und Dienstleistungsangebot unterbreiten zu können. Das Unternehmen unterhält gezielte Bankbeziehungen außerhalb Nordamerikas (insbesondere in Südostasien). Durch die Zusammenarbeit mit ausgewählten Banken oder lizenzierten EMI-Partnern können wir Lösungen für die Händlerakquise, integrierte Zahlungslösungen, globale E-Commerce-Lösungen, Lösungen für Kern- und Nebenanwendungen, digitale und Online-Marktplatzlösungen, einschließlich Internetbanking, mobiles Banking bzw. E-Banking, Lösungen für Betrugsfälle, Risikomanagement und Compliance, Lösungen für den elektronischen Zahlungstransfer und Netzwerkdienste und/oder Lösungen für Kartenzahlungen und Zahlungen im Online-Handel anbieten. Das Unternehmen konzentriert sich auf organisches Wachstum und sondiert daneben auch die Möglichkeit strategischer Übernahmen, die dem Unternehmen Zugang zu essentiellen Technologieanwendungen, Dienstleistungen und unmittelbaren Einnahmequellen verschaffen, das bestehende Angebot ergänzen oder verbessern und den Weg zu zukünftiger Profitabilität erleichtern oder beschleunigen können. Auch wenn LYNX davon ausgeht, dass sich in naher Zukunft erhebliche Chancen für die Lösungen des Unternehmens eröffnen, kann nicht garantiert werden, dass Kundenvereinbarungen zustande kommen oder dass solche Vereinbarungen, sofern sie abgeschlossen werden, auch Gewinne abwerfen.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Michael Penner, CEO
    (604) 396-9974
    mpenner@lynxgroup.io

    DIE CANADIAN SECURITIES EXCHANGE UND IHRE REGULIERUNGSORGANE HABEN DIE ANGEMESSENHEIT BZW. GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG NICHT GEPRÜFT UND ÜBERNEHMEN DIESBEZÜGLICH KEINE VERANTWORTUNG.

    ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN: Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze darstellen, unter anderem in Bezug auf den Abschluss der Akquisition, den geplanten Geschäftsbetrieb des Unternehmens und jegliche Synergien, die durch die Akquisition eines 51%igen Anteils an DA5 geschaffen werden, DA5, das dem Unternehmen den „Transaktionsmotor“ zur Verfügung stellt, der die Expansion eines globalen Finanzökosystems vorantreiben wird, LYNX, das zu einem weltweit führenden Anbieter von Finanztechnologie, -lösungen und -dienstleistungen für Händler wird, und die Fähigkeit des Unternehmens, organisch oder durch strategische Akquisitionen zu wachsen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie z.B. wird sein oder Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen oder Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen werden, zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf der Einschätzung des Unternehmens und unterliegen sowohl bekannten als auch unbekannten Risiken sowie Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, das Aktivitäts- und Leistungsniveau bzw. die Erfolge von LYNX und DA5 erheblich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen und zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Dazu zählen unter anderem auch Investitionsaufwendungen, anderweitige Kosten bzw. abgeleitete Prognosen für die Zukunft. Es kann nicht garantiert werden, dass der Erwerb einer Beteiligung an DA5 zu den hier beschriebenen Bedingungen oder überhaupt abgeschlossen wird. Das Unternehmen weist außerdem darauf hin, dass sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen grundsätzlich ungewiss sind, und dass die tatsächlichen Leistungen von einer Reihe bedeutsamer Faktoren beeinflusst werden können, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Zu solchen Faktoren zählen unter anderem Risiken und Unsicherheiten in Bezug auf die relativ kurze betriebliche Existenz des Unternehmens und die Notwendigkeit der Einhaltung von Regierungsvorschriften. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu verlassen. LYNX hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen, auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Lynx Global Digital Finance Corp.
    Solomon Riby-Williams
    413 – 375 Water Street
    V6B 5C6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : solomon@bloomkit.co

    Pressekontakt:

    Lynx Global Digital Finance Corp.
    Solomon Riby-Williams
    413 – 375 Water Street
    V6B 5C6 Vancouver, BC

    email : solomon@bloomkit.co


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Lynx Global unterzeichnet endgültiges Abkommen hinsichtlich Erwerb von Mehrheitsbeteiligung an DA5

    auf News Informieren publiziert am 19. April 2021 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 1 x angesehen