• Wer sich einer Brustvergrößerung unterziehen möchte, wird sich zwangsläufig auch mit den Risiken des Eingriffs an sich und den unwahrscheinlichen, aber möglichen Folgen der Operation beschäftigen.

    Bei Eingriffen im Bereich der ästhetischen Chirurgie machen sich die Patientinnen und Patienten im Vorfeld häufig besonders große Sorgen um eine starke Narbenbildung als Folge der Operation. Schließlich soll das Endergebnis möglichst natürlich aussehen und Narben nur maximal diskret als dünne, helle Linien sichtbar sein. Bei Eingriffen an der Brust haben die Patientinnen zudem häufig die Befürchtung, dass es durch die Einschnitte zu dauerhaften Sensibilitätsverlusten in der Brust kommen kann. Je nachdem, welche Technik bei der Brustvergrößerung angewendet wird, sind die Risiken für eine deutlich sichtbare Narbenbildung oder den langfristigen Gefühlsverlust in Brust und Brustwarze unterschiedlich hoch. Eine moderne, innovative Operationstechnik, bei der diese Risiken minimiert worden sind, ist die sogenannte Minimal Scar Technik.

    Vorgehensweise bei der Operation mit der Minimal Scar Technik

    Bei Operationen zur Brustvergrößerung gibt es grundsätzlich drei verschiedene mögliche Herangehensweisen. Das Einbringen der Implantate kann über den Einschnitt an der Achsel, entlang des Brustwarzenvorhofs oder in der Brustfalte erfolgen. Lange war der Achselschnitt die von Patientinnen und Chirurginnen und Chirurgen bevorzugte Operationstechnik, weil das Risiko für den Sensibilitätsverlust in der Brust dabei sehr gering ist und dafür kein Schnitt direkt an der Brust notwendig ist. Allerdings bleibt beim Achselschnitt eine deutlich sichtbare Narbe im Achselbereich zurück, die bei Tragen von schulterfreien Oberteilen und Tops meist deutlich sichtbar und mit Sommermode nicht kompatibel ist. Beim Zugang über einen Schnitt entlang des Brustwarzenvorhofes bleibt eine deutlich unauffälligere Narbe zurück, allerdings ist dabei das Risiko, dass es zu Beeinträchtigungen im Gefühl der Brust oder Brustwarze kommt, vergleichsweise hoch, weshalb auch diese Schnitttechnik nur selten zum Einsatz kommt.

    Das Besondere an der Minimal Scar Technik

    Bei der Operation mit Minimal Scar Technik wird der klassische Zugang über einen Schnitt in der Unterbrustfalte gewählt. Diese Schnittstelle ist verglichen mit den zuvor genannten Methoden weniger anfällig für Gefühlsverluste in Brust oder Brustwarze. Die Position an der Unterbrustfalte ermöglicht dem Chirurgen zudem eine optimale Sicht auf den Einschnitt und den Hohlraum in der Brust, in den das Implantat bei der Brustvergrößerung eingesetzt wird. Auch bezüglich der Narbenbildung müssen sich die Patientinnen, bei denen eine Operation mit der Minimal Scar Technik vorgesehen ist, keine großen Sorgen machen, denn in der Brustfalte wird die verbleibende Narbe auf ganz natürliche Art und Weise versteckt. Hinzukommt, dass bei der Operation mit dieser Technik nur ein sehr kurzer Schnitt von drei bis fünf Zentimetern Länge gesetzt wird. Minimalinvasive Operationstechniken sind in der ästhetischen Medizin der moderne Standard, denn so bleiben kaum sichtbare Narben zurück, das betroffene Gewebe heilt schneller und besser und es kommt weitaus seltener zu Komplikationen. Die narbenminimierende Technik kann nur in Kombination mit einem entsprechend flexiblen Brustimplantat angewandt werden, Brustvergrößerungen mit Minimal Scar Technik werden beispielsweise in der Villa Bella praktiziert. Zusammengefasst ist die Minimal Scar Technik also eine narbensparende, minimalinvasive Operationstechnik für die Brustvergrößerung, mit der ein natürliches Ergebnis, eine unkomplizierte Heilung und eine schnelle Erholungszeit ermöglicht werden.

    Die perfekte Kombination: Minimal Scar Technik und moderne Implantate

    In Kombination mit der minimalinvasiven Minimal Scar Technik werden hochwertige, flexible Silikonimplantate verwendet, die über den kurzen Einschnitt in der Unterbrustfalte eingebracht werden können. Solche Implantate sind mit einem speziellen unzerstörbaren Silikongel gefüllt, sodass sie problemlos zusammengedrückt werden können und sich bei der Positionierung im Brustgewebe perfekt an die Brustform anpassen und so ein natürliches, gleichmäßiges Ergebnis ermöglichen. Bei einer Operation zur Brustvergrößerung steht die Sicherheit der Patientinnen an erster Stelle, die verwendeten Implantate erfüllen deshalb alle modernen Qualitäts- und Sicherheitsstandards. Auch wenn die Implantate beim Eingriff mit Minimal Scar Technik stark zusammengedrückt werden müssen, stellt das kein Sicherheitsrisiko für die Patientinnen dar, denn durch das unzerstörbare Silikongel und die sichere, anpassungsfähige Nano-Oberfläche ist das Implantat überaus flexibel und sicher. Auch intensiver Sport ist mit solchen Implantaten später also möglich. Ein weiterer Vorteil der modernen Implantate ist ihre perfekte Anpassungsfähigkeit und das natürliche Aussehen nach dem Eingriff. Durch ihre hohe Flexibilität sind sie äußerlich kaum von einer natürlichen Brust zu unterscheiden und nehmen im Stehen und Liegen die jeweils natürliche tropfenförmige oder runde Form an. Mit der Kombination aus modernen Silikonimplantaten und der innovativen Minimal Scar Technik gelingt es bei der Brustvergrößerung ein natürliches, narbenarmes Ergebnis zu erzielen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Villa Bella
    Herr Ludger Meyer
    Brienner Str. 14
    80333 München
    Deutschland

    fon ..: 089 / 217 549 430
    fax ..: 089 / 217 549 440
    web ..: https://villa-bella.org/leistungen/brustvergroesserung-muenchen/
    email : info@villa-bella.org

    Pressekontakt:

    Villa Bella
    Herr Ludger Meyer
    Brienner Str. 14
    80333 München

    fon ..: 089 / 217 549 430
    web ..: https://villa-bella.org/leistungen/brustvergroesserung-muenchen/
    email : info@villa-bella.org


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Natürliche Ergebnisse bei der Brustvergrößerung mit der Minimal Scar Technik

    auf News Informieren publiziert am 26. Februar 2021 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 4 x angesehen