• Ab sofort unterstützt NFT-Influencer André Müller die Rabatt-NFTs der Plattform FriendlyNFT.io dabei ihre Bekanntheit zu steigern und NFT-basiert preisreduzierte Shopping-Angebote zu nutzen.

    BildDinslaken/Paderborn, 14. April 2023 – Der NFT- & Web3-Influencer André Müller aus dem Raum Paderborn ( https://twitter.com/INFLUENCERandre ) ist darauf spezialisiert, NFT-Projekte aus Deutschland auf verschiedenen Social-Media-Plattformen wie Twitter, Instagram und Discord bekannt zu machen. Ab sofort unterstützt er die Rabatt-NFTs der E-Commerce-Plattform FriendlyNFT.io ( https://FriendlyNFT.io/ ) dabei ihre Bekanntheit zu steigern und NFT-Liebhabern die Möglichkeiten zu bieten, NFT-basiert preisreduzierte Shopping-Angebote zu nutzen.

    „Deutschland hat in Sachen NFTs noch Nachholbedarf“, findet Andé Müller und er ergänzt: „Die Idee des Tokengatings, also die Verfügbarmachung besonderer Angebote exklusiv für Inhaber bestimmter NFTs wie sie FriendlyNFT.io bietet, hat mich sofort begeistert.“ Sein Engagement für FriendlyNFT.io begründet Müller zudem mit dem Spendenanteil für internationale Hilfsprojekte aus dem Verkaufserlös der Rabatt-NFTs von FriendlyNFT.io .

    NFTs, oder non-fungible tokens, sind ein noch junges Konzept vor allem für digitale Kunstwerke und andere digitale Assets, die auf Blockchain-Technologie basieren. Sie wurden durch die neue Möglichkeit bekannt digitale Kunstwerke auf eine einzigartige und sichere Weise zu erstellen und zu handeln.

    André Müller entdeckte die Welt der NFTs im Jahre 2019. Seit dem beschäftigt er sich intensiv mit der zugrundeliegenden Blockchain-Technologie, einzelnen NFT-Projekten und der Bedeutung von NFTs für das Web3 und MetaVerse. „Ich war fasziniert und wusste, dass ich mich in dieser neuen Branche professionelle engagieren will“, berichtet Müller. Im November 2021 startete er also seine Karriere als NFT-Influencer und brachte sich bereits in diverse Projekte aus Deutschland ein. Dazu zählt er unter anderem UNREVEAL_, crypto gin, rareWhiskyNFT, DeitersDACC, Female Pleasure Society, Metabrewsociety, Racemates-NFT, Blocklineart sowie Metaland Wolfpack.

    Bei seiner Arbeit setzt er vor allem auf Twitter, Instagram und Discord. „Zentral für den Erfolg von NFT-Projekten ist natürlich die zielgruppen-spezifische Reichweite. Aufgrund der noch jungen und dynamischen Entwicklung im NFT- und Web3-Bereich gibt es nur wenige planbare Standards, die man beschreiten kann. Das liegt auch an dem immer noch relativ frühen Branchenzyklus. Wer hier aber gemeinsam mit mir die richtigen kreativen Ideen entwickelt, kann überdurchschnittliche Erfolge erzielen,“ erklärt Müller seine Beratungsphilosophie des gemeinsamen Lernens.

    Die Vorteile von Twitter liegen darin, dass es eine sehr breite Reichweite hat und eine schnelle und einfache Möglichkeit bietet, Bilder und Links zu teilen. Instagram hingegen bietet eine visuell ansprechende Plattform, die sich perfekt für die Präsentation von NFTs eignet. Discord ist ideal für den Aufbau von Communities und die Organisation von Auktionen und anderen Events.

    Allerdings haben diese Plattformen auch ihre Nachteile, weiß Müller: „Twitter und Instagram haben beispielsweise eine begrenzte Reichweite für organische Beiträge und erfordern oft bezahlte Werbung, um mehr Aufmerksamkeit zu erzielen. Um Discord optimal zu nutzen, benötigt man etwas Zeit und Aufmerksamkeit, um die Möglichkeiten erfolgreich eine Community aufzubauen zu kennen. Ich freue mich darüber Unternehmer, Künstler und Software-Entwickler an meinen Erfahrungen und meiner Reichweite für erfolgreiche NFT-Projekte teilhaben zu lassen.“

    André Müller hat bewiesen, dass es durch ausgewählte Aktivitäten möglich ist, NFT-Projekte auf verschiedenen Plattformen erfolgreich zu unterstützen und zu fördern. Um die Bekanntheit der Rabatt-NFTs von FriendlyNFT.io zu steigern, empfiehlt er u.a. die Kommunikation sogenannter „Giveways“. Dabei handelt es sich um eine Werbeaktion, bei der FriendlyNFT.io NFTs kostenlos anbietet. Um an der Aktion teilzunehmen, müssen die Teilnehmer bestimmte Bedingungen erfüllen, wie beispielsweise das Teilen des Beitrags auf Social-Media-Plattformen oder das Folgen des Künstlers auf Instagram.

    „Für freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit André und sind optimistisch, durch die empfohlene Durchführung von NFT-Giveaways eine effektive Möglichkeit zu haben, um die Reichweite und das Interesse an unseren Rabatt-NFTs zu erhöhen und potenzielle Käufer anzulocken.“, schließt Dr. Robert Biermann, Vorstand der FriendlyNFT.io-betreibenden Webeffekt AG, Dinslaken. Interessenten registrieren den Newsletter oder den Twitter-Kanal von FriendlyNFT.io .
     

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Webeffekt AG
    Herr Robert Biermann
    Gudrunstr. 13 13
    Dinslaken Dinslaken
    Deutschland

    fon ..: 0206448670
    web ..: https://friendlynft.io/
    email : biermann@webeffekt.de

    Token Gated Commerce als Weg zum freundlichen Marketing. Sparen und Zugriff auf exklusive Produkte, das ermöglichen die NFTs der Plattform „FriendlyNFT.io“ der Webeffekt AG, Deutschland. Mit FriendlyNFT.io profitieren Konsumenten von NFT-abhängigen Sonderaktionen bei Partner-Unternehmen. Ein Teil der Erlöse aus dem Verkauf der „freundlichen NFT“ gehen als Spende an internationale Hilfsorganisationen.

    Pressekontakt:

    Webeffekt AG
    Herr Robert Biermann
    Gudrunstr. 13
    46537 Dinslaken

    fon ..: 0206448670
    email : biermann@webeffekt.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    NFT-Influencer André Müller und FriendlyNFT.io kooperieren bei der Vermarktung neuartiger Rabatt-NFTs

    auf News Informieren publiziert am 14. April 2023 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 23 x angesehen