• – Sovereign leitet im Projekt Kasiya im Rahmen der laufenden Optimierungsstudie unmittelbar ein Pilotprogramm für den Erzabbau und die Bodensanierung (Pilotphase) ein
    – Die in der Pilotphase gewonnenen empirischen Daten werden dazu beitragen, die optimalen Verfahrensansätze für Aushub, Materialhandhabung, Verarbeitung, Hinterfüllung und Sanierung zu ermitteln
    – Sovereign wird über einen Zeitraum von drei Monaten rund 150.000 Kubikmeter (Bench Cubic Meters/BCM) Roherz aus einer Testgrube mit einer Kombination aus trockenmechanischen und hydraulischen Bergbaumethoden abbauen
    – Das Aushubmaterial wird vor Ort sowie in Sovereigns Laboreinrichtung in Malawi verarbeitet und liefert zusätzliche Massenproben für die Qualifizierung des Graphitprodukts
    – Die Testgrube wird hinterfüllt und es werden mehrere Sanierungsstrategien implementiert, um eine erfolgreiche Sanierung der landwirtschaftlichen Nutzflächen sicherzustellen
    – Der Erhalt sämtlicher Zulassungen und kommunaler Genehmigungen für die Pilotphase innerhalb von drei Monaten zeugt von der nachhaltigen Unterstützung von Bergbauprojekten in Malawi
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75647/Sovereign_052224_DEPRcom.001.jpeg

    Abbildung 1: Natürliche Konzentration von Schwermineralien an der Oberfläche des Projekts Kasiya (Quelle: C12 Consultants)

    Managing Director Frank Eagar erklärt: Der Übergang zur Pilotphase ist ein wichtiger Meilenstein für das Projekt Kasiya. Letztere umfasst das gesamte Spektrum der technischen Planung, Logistik, Materialhandhabung, wasser- und umweltrechtliche Genehmigungen, Einbindung der Interessengruppen, Wiederherstellung der Lebensgrundlagen, Abraummanagement sowie Bodensanierung. Die erfolgreiche Genehmigung zeugt davon, dass wir ein starkes Owner’s Team zusammengestellt haben. Wir stehen im Projekt Kasiya an der Schwelle zu einer völlig neuen Phase der Erschließung. Der Arbeitsumfang dieser Phase und die Ergebnisse daraus werden unseren Wissensstand aus den vorangegangenen Laborstudien entscheidend vertiefen. Ich möchte der Regierung von Malawi für das effiziente Genehmigungsverfahren danken, das zeigt, wie wichtig Kasiya für alle Beteiligten ist.

    22. Mai 2024 / IRW-Press / Sovereign Metals Limited (ASX: SVM; AIM: SVML) (das Unternehmen oder Sovereign) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen im Rutil-Graphit-Projekt Kasiya (Kasiya oder Projekt) in Malawi ein Pilotprogramm für den Erzabbau und die Bodensanierung eingeleitet hat.

    Die Ergebnisse daraus werden Sovereign dabei helfen, die optimalen Verfahrensansätze für den Aushub, die Hinterfüllung und die Bodensanierung zu ermitteln. Die Pilotphase soll den Kommunen vor Ort die erfolgreiche Sanierung des Standorts für eine landwirtschaftliche Nutzung im Anschluss an den Bergbau veranschaulichen. Die Ergebnisse werden außerdem entscheidende Informationen für die bevorstehende finale Machbarkeitsstudie (DFS) liefern und nach deren Einleitung die Bearbeitungszeit bis zum Abschluss der Studie verkürzen.
    Die Zielsetzungen der Pilotphase sind:

    – Optimierung der Abbaumethoden durch Errichtung eines Pilot-Tagebaubetriebs, der in etwa bis zur maximalen Tiefe der aktuellen Reserven (20 m) reicht;
    – Ausbau der derzeitigen Verarbeitungskapazitäten auf Landesebene durch die Installation von Spiralabscheidern im Großmaßstab, um zusätzliche Massenproben für die Qualifizierung der Graphitprodukte zu gewinnen;
    – Optimierung des Abraummanagements und der Lagerungskonzepte;
    – Optimierung der Standortsanierung, Wiederherstellung des Bodens und Auswahl der Begrünungsvarianten.

    Nachdem innerhalb von drei Monaten alle relevanten Genehmigungen und Zulassungen seitens der malawischen Umweltschutzbehörde (MEPA), der nationalen Behörde für Wasserressourcen (NWRA), des Bergbauministeriums und der örtlichen Kommunalregierung erteilt wurden, wird nun die Pilotphase eingeleitet.

    Die Pilotphase wird auf einem 9,9 Hektar großen Gelände durchgeführt und umfasst folgende Aktivitäten:

    1. Pilot-Tagebaubetrieb: Eine 120 m x 110 m große Testgrube wird bis zu einer Tiefe von 20 m ausgehoben, um die Methoden des hydraulischen und trockenmechanischen Abbaus zu optimieren.
    2. Halden: Das Aushubmaterial wird vorübergehend auf vier Halden zwischengelagert; es umfasst das gesamte trockene Fördergut, den Nassschlamm (in einem Bergeteich) und zwei Korngrößen von Sand aus dem hydraulischen Abbau.
    3. Hinterfüllung und Planierung: Das Material wird wieder in die Grube eingebracht, anschließend werden alle Bereiche planiert.
    4. Vorzeigeprojekt der Sanierung: Sovereign wird auf einer Gesamtfläche von 100 m x 130 m acht kleine Vorzeigegruben für die Sanierung errichten. Diese dienen der Wasserspeicherung, der Lagerung von Aushubmaterial und der Veranschaulichung verschiedener Sanierungsansätze.
    5. Temporäre Ablagerungsbereiche: Vier Bereiche werden als temporäre Ablagerungsflächen sowie für Büros und die dazugehörige Infrastruktur genutzt.
    6. Kommunikation: Die Pilotphase dient der Aufklärung der am Projekt beteiligten Stakeholder. Zu diesem Zweck wird Sovereign eine Reihe von Besuchen bei den Stakeholdern sowie Konsultationen durchführen.

    Kasiya ist die größte Lagerstätte von natürlichem Rutil und die zweitgrößte Lagerstätte von Flockengraphit der Welt. Sovereign will einen CO2-armen und nachhaltigen Betrieb errichten, um die Weltmärkte mit begehrtem Rutil und Graphit natürlichen Ursprungs zu beliefern.

    Die Ergebnisse der Ende 2023 veröffentlichten Vormachbarkeitsstudie (PFS) haben aufgezeigt, dass Kasiya das Potenzial hat, sich mit 222 Tsd. Tonnen pro Jahr als größter Rutilproduzent der Welt und mit 244 Tsd. Tonnen pro Jahr als einer der weltweit größten Produzenten von Naturgraphit (mit Ausnahme von China) zu etablieren.

    Die Vormachbarkeitsstudie überzeugte mit soliden Wirtschaftskennzahlen: Der Kapitalwert (NPV8) betrug 1,6 Mrd. USD und der interne Zinsfuß (IRR) nach Steuern 28 %. Dieser langlebige, generationenübergreifende Betrieb erwirtschaftet bei einer anfänglichen Minen-Lebensdauer von 25 Jahren einen Umsatz von über 16 Mrd. USD sowie ein durchschnittliches jährliches EBITDA von 415 Mio. USD pro Jahr.

    Entwurf des Pilotprogramms

    Laut Konzept soll im Zuge der Aktivitäten ein 9,9 Hektar großer Projektstandort über der aktuellen Erzreserve (wie in der Kasiya PFS definiert) entstehen, der eine Mineralisierungszone abdeckt, deren Bodenbeschaffenheit als repräsentativ für die gesamte Mineralressourcenschätzung (MRE) gilt. Über einen Zeitraum von rund drei Monaten wird Sovereign mehrere Testgruben ausheben und geologische und geotechnische Proben entnehmen. Im Zuge der Sanierungsphase wird die Hauptgrube mit trockenem Material hinterfüllt, während die übrigen Gruben mit Material aus dem hydraulischen Abbau aufgefüllt werden.

    Die Geländesanierung ist ein wesentlicher Bestandteil der DFS. Ziel von Sovereign ist es, das Land nach Schließung des Bergbaubetriebs so zu sanieren, dass die gleichen oder sogar bessere landwirtschaftliche Erträge erzielt werden als bei der bisherigen Landnutzung und den bisherigen Ernteerträgen. Aus diesem Grund wird das Unternehmen Feldversuche zur Sanierung durchführen, um die entsprechenden Trocknungszeiten, Bodenerholung, Bodennährstoffe, Wachstumsvarianten sowie verschiedene Bodenzusätze und Begrünungsmethoden zu veranschaulichen.

    Standorterrichtung

    Im Vorfeld der Errichtung der Standort-Infrastruktur wurden acht Bohrungen genehmigt und von einem vor Ort beauftragten Bohrunternehmen niedergebracht. Über diese Bohrungen wird das Projektgelände mit Wasser versorgt, das in einem temporären Wasserreservoir zwischengelagert wird.

    Um das Gelände herum wird ein Zaun errichtet, um die erforderlichen Gesundheits- und Sicherheitsstandards sicherzustellen. Die Zufahrt zur Baustelle erfolgt über bestehende Straßen, die bei Bedarf durch Planierung verbessert werden.

    Provisorische Gebäude wie Büros und Lagerräume werden auf Tiefladern zum Standort gebracht und dort aufgestellt. Zur Unterstützung des Pilotprogramms werden zwei mobile, dieselbetriebene 1-MW-Stromgeneratoren installiert, die den Strom für die Hochdruck-Wasserüberwachung liefern sollen.

    Pilotprogramm zum Erzabbau

    Die Hauptgrube wird im konventionellen Load-and-Haul-Verfahren bis zu einer Tiefe von 20 m ausgehoben, um einen Sumpf zu schaffen und den hydraulischen Abbau bis zur vollen Tiefe der aktuellen Erzreserven zu testen. Das Aushubmaterial wird vorübergehend auf Halden zwischengelagert.

    Eigene Verarbeitungsanlage vor Ort

    Das aus dem Testbetrieb geförderte Material wird vor Ort sowie in der Laboreinrichtung des Unternehmens in Lilongwe aufbereitet. Wie bereits angekündigt (siehe Pressemeldung vom 1. Mai 2024 mit dem Titel Sovereign erweitert seine Kapazitäten zur Aufbereitung von Graphit-Großproben) wird im Rahmen der Pilotphase ein Spiralabscheider im kommerziellen Maßstab am Projektstandort in Malawi installiert.

    Die in der Pilotphase gewonnenen Proben aus Rutil- und Graphitkonzentrat werden an potenzielle Abnehmer und Endverbraucher weitergereicht und für weitere Tests im Rahmen der Graphitvermarktungsstrategie des Unternehmens verwendet.

    Sanierungsphase

    In dieser Phase wird eine solide Bodengrundlage geschaffen, die Testgrube wird mit verschiedenen Mischböden hinterfüllt, es werden Sanierungsversuche durchgeführt, der Boden wird mit Pflanzen begrünt und die Bodenbeschaffenheit nach Schließung des Bergbaubetriebs wird verbessert.

    Die Sanierungsmaßnahmen werden regelmäßig überwacht und evaluiert, um den Fortschritt des Vegetationswachstums und der Bodenstabilisierung zu beurteilen. Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten wird der geplante Projektstandort wieder als Ackerland nutzbar gemacht.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75647/Sovereign_052224_DEPRcom.002.png

    Abbildung 2: Grundriss der Infrastruktur am Standort

    Genehmigungsverfahren

    Im Anschluss an die erfolgreiche Einreichung eines Umwelt- und Sozialmanagementplans bei der MEPA wurden die Genehmigungen für die Pilotphase erteilt. Sovereign ist einer verantwortungsvollen Erschließung im Projekt Kasiya verpflichtet. Die Pilotphase wird in Übereinstimmung mit den malawischen Gesetzen und den Performancestandards der International Finance Corporation (IFC) durchgeführt und sieht auch den Schutz der Kommunen und der natürlichen Umwelt vor Ort vor.

    ANFRAGEN

    Frank Eagar (Südafrika/Malawi)
    Managing Director
    +61(8) 9322 6322

    Sam Cordin (Perth)
    +61(8) 9322 6322

    Sapan Ghai (London)
    +44 207 478 3900

    Erklärung der sachkundigen Person

    Die Informationen in dieser Meldung, die sich auf die Mineralressourcenschätzung beziehen, sind einer Meldung vom 5. April 2023 mit dem Titel Kasiya Indicated Resource Increased by over 80% entnommen, die unter www.sovereignmetals.com.au eingesehen werden kann. Sie basieren auf Informationen, die von Herrn Richard Stockwell, einer sachkundigen Person, die Mitglied des Australian Institute of Geoscientists (AIG) ist, zusammengestellt wurden, und geben diese korrekt wieder. Herr Stockwell ist einer der Geschäftsführer von Placer Consulting Pty Ltd, einem unabhängigen Beratungsunternehmen. Sovereign bestätigt, dass: a) ihm keine neuen Informationen oder Daten bekannt sind, die die in der ursprünglichen Meldung enthaltenen Informationen wesentlich beeinflussen; b) alle wesentlichen Annahmen und technischen Parameter, die Informationen in der ursprünglichen Meldung zugrunde liegen, weiterhin gelten und sich nicht wesentlich geändert haben; und c) die Form und der Kontext, in dem die relevanten Ergebnisse der sachkundigen Personen in dieser Präsentation präsentiert werden, gegenüber der ursprünglichen Meldung nicht wesentlich geändert wurden.

    Die Informationen in dieser Meldung, die sich auf Produktionsziele, Erzreserven, Verarbeitung, Infrastruktur und Kapitalbetriebskosten, Metallurgie (Rutil und Graphit) beziehen, sind einer Meldung vom 28. September 2023 mit dem Titel Kasiya Pre-Feasibility Study Results entnommen, die unter www.sovereignmetals.com.au eingesehen werden kann. Sie basieren auf Informationen, die zusammengestellt wurden, und geben diese korrekt wieder. Sovereign bestätigt, dass: a) ihm keine neuen Informationen oder Daten bekannt sind, die die in der ursprünglichen Meldung enthaltenen Informationen wesentlich beeinflussen; b) alle wesentlichen Annahmen und technischen Parameter, die dem Produktionsziel zugrunde liegen, sowie die damit zusammenhängenden prognostizierten Finanzinformationen, die aus dem in der ursprünglichen Meldung enthaltenen Produktionsziel abgeleitet wurden, weiterhin gelten und sich nicht wesentlich geändert haben; und c) die Form und der Kontext, in dem die relevanten Ergebnisse der sachkundigen Personen in dieser Präsentation präsentiert werden, gegenüber der ursprünglichen Meldung nicht wesentlich geändert wurden.

    Die Informationen in dieser Meldung, die sich auf die Explorationsergebnisse beziehen, stammen aus der Meldung vom 1. Februar 2024 mit dem Titel Extensions to Rutile & Graphite Mineralisation at Kasiya, die unter www.sovereignmetals.com.au eingesehen werden kann. Sovereign bestätigt, dass a) ihm keine neuen Informationen oder Daten bekannt sind, die die in der ursprünglichen Meldung enthaltenen Informationen wesentlich beeinflussen; b) alle wesentlichen Annahmen, die in der ursprünglichen Meldung enthalten waren, weiterhin gelten und nicht wesentlich geändert wurden; und c) die Form und der Kontext, in dem die relevanten Ergebnisse der sachkundigen Personen in dieser Meldung präsentiert werden, gegenüber der ursprünglichen Meldung nicht wesentlich geändert wurden.

    Erzreserven für die Lagerstätte Kasiya
    Klassifikation Tonnen Rutilgehalt Enthaltenes Rutil Graphitgehalt (TGC) Enthaltenes Graphit RutÄq Gehalt*
    (Mio. t) (%) (Mio. t) (%) (Mio. t) (%)
    nachgewiesen – – – – – –
    wahrscheinlich 538 1,03 % 5,5 1,66 % 8,9 2,00 %
    Gesamt 538 1,03 % 5,5 1,66 % 8,9 2,00 %
    * RutÄq-Formel: Rutilgehalt x Gewinnung (100%) x Rutilpreis (1.484 US$/t) + Graphitgehalt x Gewinnung (67,5%) x Graphitpreis (1.290 US$/t) / Rutilpreis (1.484 US$/t). Alle Annahmen sind der Vormachbarkeitsstudie (PFS) entnommen ** Geringfügige Unstimmigkeiten bei den Summen sind auf Rundungen zurückzuführen.

    Schätzung der gesamten angedeuteten und vermuteten Mineralressourcen für Kasiya bei Cutoff-Wert von 0,7 % Rutil
    Klassifikation Ressource Rutilgehalt Enthaltenes Rutil Graphitgehalt (TGC) (%) Enthaltenes Graphit
    (Mio. t) (%) (Mio. t) (Mio. t)
    angedeutet 1.200 1,0 % 12,2 1,5 % 18,0
    vermutet 609 0,9 % 5,7 1,1 % 6,5
    gesamt 1.809 1,0 % 17,9 1,4 % 24,4

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die durch Wörter wie erwartet, antizipiert, glaubt, projiziert, plant und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf den Erwartungen und Überzeugungen von Sovereign in Bezug auf zukünftige Ereignisse. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen zwangsläufig Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, von denen viele außerhalb der Kontrolle von Sovereign liegen und die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von solchen Aussagen abweichen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als richtig erweisen. Sovereign übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen nachträglich zu aktualisieren oder zu revidieren, um den Umständen oder Ereignissen nach dem Datum dieser Pressemitteilung Rechnung zu tragen.

    Autorisierungserklärung

    Diese Mitteilung wurde vom Managing Director und CEO des Unternehmens, Frank Eagar, genehmigt und zur Veröffentlichung freigegeben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca , www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Sovereign Metals Limited
    Ian Middlemas
    Level 9 BGC Centre, 28 The Esplanade
    6000 PERTH
    Australien

    email : info@sovereignmetals.com.au

    Pressekontakt:

    Sovereign Metals Limited
    Ian Middlemas
    Level 9 BGC Centre, 28 The Esplanade
    6000 PERTH

    email : info@sovereignmetals.com.au


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Optimierungsarbeiten im Projekt Kasiya gehen in die Pilotphase über

    auf News Informieren publiziert am 22. Mai 2024 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 12 x angesehen