• Pensana Rare Earths Plc (LSE:PRE, ASX:PM8) hat die Wood Group mit der Durchführung einer Studie beauftragt, die die Errichtung einer integrierten Verarbeitungsanlage für Seltenerdmetalle im Vereinigten Königreich (UK) prüfen wird (die Studie der Wood Group), um letztendlich die weltweit erste nachhaltige Lieferkette für Magnetmetalle zu schaffen.

    Angesichts der Fortschritte bei der Planung des Projekts Longonjo, das nun auch die Produktion eines gemischten Seltenerdmetallcarbonats einschließt, hat Pensana nun die einzigartige Gelegenheit, das Potenzial zu prüfen, einen weiteren Schritt im Rahmen der Lieferkette (downstream) zu gehen und durch die Errichtung einer Produktionsanlage für Seltenerdmetalloxide im UK einen zusätzlichen Wert zu schaffen.

    Durch die Verbindung einer Magnetmetallversorgung (midstream) mit einer Kapazität zur Magnetherstellung (downstream) besteht Potenzial für die Einrichtung einer nachhaltigen Lieferkette für Magnetmetalle und das zu Zeiten zunehmender Sorge über den Ursprung dieser für die Elektrofahrzeug- (EV) und Offshore-Windturbinen-Industrie kritischen Metalle.

    Nach der jüngsten Aufwertung der Ressourcen beinhaltet das Projekt Longonjo nun eine der weltweit größten bekannten Seltenerdmetallressourcen. Zur Vermittlung einer Größenvorstellung: Das Projekt Longonjo könnte gemeinsam mit der UK-Verarbeitungsanlage genug Seltenerdmetalloxide produzieren, um die Windturbinen bei Dogger Bank, dem voraussichtlich größten Windpark der Welt, für die nächsten 20 Jahre zu versorgen.

    Der Windpark Dogger Bank, der 130 km (80 Meilen) vor der Küste von Yorkshire liegt, umfasst eine Reihe von 260 m hohen 13-Megawatt-Turbinen vom Typ Haliades X, die jeweils über 7 Tonnen Permanentmagnete benötigen. Der Windpark hat die Kapazität, genügend erneuerbaren Strom für die Versorgung von 4,5 Millionen Haushalten – 5 % der gesamten UK-Stromversorgung – zu erzeugen.

    Mit der Genehmigung durch den Präsidenten und der laufenden finanziellen Unterstützung des angolanischen Staatsfonds ist das Projekt Longonjo gut aufgestellt, um zu einem Zeitpunkt, an dem die Nachfrage nach diesen kritischen Metallen stark zunimmt, als die erste große aktive Seltenerdmetallmine in mehr als einem Jahrzehnt erschlossen zu werden.

    Das Projekt Longonjo wird unter Einhaltung internationaler Normen erschlossen, verfügt über eine etablierte Infrastruktur – unter anderem kann der Strombedarf des Projekts vollständig von Wasserkraft gedeckt werden – und könnte sich daher zu einem der weltweit nachhaltigsten Seltenerdmetallproduzenten entwickeln.

    Thierry Breton, der EU-Binnenmarktkommissar, kündigte vor Kurzem die Einrichtung der Europäischen Rohstoffallianz (European Raw Materials Alliance) an. Damit wird die Notwendigkeit der EU unterstrichen, nachhaltige Versorgungs- und Verarbeitungskapazitäten für Seltenerdmetalle aufzubauen, um die Pläne der UK-Regierung zu unterstützen, das UK zum Saudi-Arabien der Windkraft zu machen.

    Das Hauptaugenmerk von Pensana ist auf diesen breiteren Kontext gerichtet und die Studie der Wood Group wird eine nachhaltige Erschließung in Bezug auf die Verarbeitungsroute, den bevorzugten Standort, die Kapital- und Betriebskosten, die Finanzierungsmöglichkeiten und die Anreize der Regierung für das UK-Projekt berücksichtigen. Die Studie wird voraussichtlich etwa drei Monate in Anspruch nehmen.

    Chairman Paul Atherley meint:

    Wir alle wolleneine grüne Wirtschaft und fordern build back better; die wachsende Nachfrage nach Magnetmetalle rückt jedoch den Ursprung und die Nachhaltigkeit dieser kritischen Lieferketten in den Blickpunkt.

    Das UK und die EU sind weltweit führend in den Offshore-Wind- und EV-Branchen – beide sind auf Permanentmagneten angewiesen. Das UK und die EU haben erkannt, dass die grüne Erholung kritische Rohstoffe erfordert und dass eine nachhaltige Lieferkette für Magnetmetalle erforderlich ist, um die grüne Wirtschaft zu unterstützen.

    Die Studie der Wood Group wird sich mit dem ersten und wichtigsten Schritt in der Einrichtung einer nachhaltigen Lieferkette – von der Mine zum Magneten – befassen und zwar dem Aufbau von Verarbeitungskapazitäten für Seltenerdmetalle im UK.

    Vom Board der Firma Pensana Rare Earths Plc freigegeben

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Pensana Rare Earths Plc

    Website:

    Paul Atherley Chairman / Tim George, CEO- –
    www.pensana.co.uk

    contact@pensana.co.uk

    Buchanan (UK Financial PR)

    Bobby Morse/ Augustine Chipungu /James Husband-
    +44 (0) 207 466 5000

    pensana@buchanan.uk.com

    Über Pensana Rare Earths Plc
    Pensana ist ein schnell wachsendes Unternehmen für nachhaltige Ressourcen, dessen Aktien am Hauptmarkt für börsennotierte Wertpapiere der Londoner Börse (PRE:LSE) und an der australischen Börse (PM8:ASX) gehandelt werden.

    Pensana will die erste große Seltenerdmine der Welt seit mehr als einem Jahrzehnt in einer Zeit steigender Nachfrage nach kritischen Magnetmetallen für Elektrofahrzeuge und Offshore-Windturbinen ans Netz bringen.

    Das Longonjo-Projekt, eines der weltweit größten Magnetmetall-Vorkommen für Seltene Erden, das sich in dem infrastrukturell reichen Angola befindet, soll zu einem wichtigen neuen nachhaltigen Lieferanten von Seltenen Erden werden, der für eine Reihe von Industrien und Technologien entscheidend ist, die für die umweltfreundliche Wirtschaft und die Unterstützung des globalen Energieübergangs zu einer kohlenstoffärmeren Zukunft lebenswichtig sind.

    Die angolanische Regierung setzt die Diversifizierung ihrer Wirtschaft weg von Öl und Gas und Diamanten und hin zur Entwicklung ihrer Landwirtschaft, ihres Tourismus und ihres Bergbausektors fort. Longonjo ist das Vorzeige-Bergbau-Projekt und wird sowohl innerhalb der Gesellschaft als auch von der Regierung auf allen Ebenen nachdrücklich unterstützt.

    Das Unternehmen steht in ständiger Diskussion mit der örtlichen Bevölkerung und den gewählten Behörden und arbeitet eng mit ihnen zusammen, um sicherzustellen, dass die Vorteile des Projekts in Bezug auf Ausbildung, Arbeitsplätze und breite Unterstützung durch die Bevölkerung den Bestrebungen möglichst vieler Stakeholder entsprechen.

    Das Unternehmen setzt seinen Kurs fort, eines der Bergwerke mit dem weltweit niedrigsten CO2-Fussabdruck zu bauen, und ist bestrebt, für seine Mitarbeiter, Stakeholder und die lokalen Gemeinden, in denen es tätig ist, ein vertrauenswürdiger Partner zu sein. Das Pensana-Team engagiert sich besonders leidenschaftlich für die Förderung junger angolanischer Fachkräfte, insbesondere von Frauen in MINT-Fächern, für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt und für ein breites soziales Engagement in der lokalen Bevölkerung.

    Im gesamten Unternehmen, auf jeder Ebene, engagiert sich das Pensana-Team für eine nachhaltige Wertschöpfung und für die Förderung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung. Das Projekt wird nach den höchsten ESG-Standards geplant, und das Unternehmen führt eine detaillierte Bewertung der entsprechenden internationalen ESG-Standards, Initiativen und Berichterstattungsrahmen durch, um sicherzustellen, dass das Unternehmen auch in der Entwicklungsphase des Projekts führend bleibt.

    Mit der Genehmigung der Bergbaulizenz durch den Präsidenten und der starken finanziellen Unterstützung durch den FSDEA, den angolanischen Staatsfonds, der nun eine 23%ige Beteiligung an dem Unternehmen hält, befindet sich Pensana in einer starken Position, um das Projekt als weltweit erster nachhaltiger Lieferant von kritischen magnetischen Seltenerdmetallen ans Netz zu bringen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Pensana Rare Earths
    Paul Atherley
    8 Signature by Regis, 100 Pall Mall
    SW1Y 5NQ St James, London
    Großbritanien

    email : paul.atherley@pensana.co.uk

    Pressekontakt:

    Pensana Rare Earths
    Paul Atherley
    8 Signature by Regis, 100 Pall Mall
    SW1Y 5NQ St James, London

    email : paul.atherley@pensana.co.uk


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Pensana Rare Earths: Studie über Errichtung einer Seltenerdmetall-Verarbeitungsanlage im Vereinigten Königreich

    auf News Informieren publiziert am 12. Oktober 2020 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 2 x angesehen