• Edmonton, 4. November 2020. Benchmark Metals Inc. (Benchmark oder das Unternehmen) (TSX-V: BNCH, OTCQX: BNCHF, WKN: A2JM2X) freut sich bekannt zu geben, dass seine systematischen Explorationen und Bohrungen weiterhin neue Gebiete zu seiner Projektpipeline hinzufügen, wobei an der Oberfläche und in der Tiefe bedeutsame neue Mineralisierungen entdeckt werden, die sich zu zukünftigen Satellitenlagerstätten am Rande der Ressourcenziele Cliff Creek, Dukes Ridge und AGB entwickeln könnten (Abbildung 1). Gesteinsproben, die in neuen Zielgebieten entnommen wurden, lieferten hochgradige Ergebnisse von bis zu 25,90 Gramm Gold und 2.610 Gramm Silber pro Tonne. Das Vorzeigeprojekt von Benchmark, das Gold-Silber-Projekt Lawyers, befindet sich im produktiven Goldenen Hufeisen (Golden Horseshoe) im Norden der kanadischen Provinz British Columbia.

    Die Ressourcenbohrungen 2020 haben bei Cliff Creek, AGB und Dukes Ridge 75.000 Meter überschritten und sollen bis Ende November fortgesetzt werden. Das Unternehmen geht davon aus, dass es im Rahmen dieses Programms zwischen 90.000 und 100.000 Meter erreichen wird, um im ersten Quartal 2021 eine neue Ressourcenschätzung zu erstellen. Darüber hinaus hat Benchmark erste Bohrprogramme in zwei neuen fortgeschrittenen Explorationszielen erfolgreich abgeschlossen: Marmot und Silver Pond. Die neuen Entdeckungszonen LaLa und Giffords Edge wurden in der Nähe von Marmot bzw. Marmot East hinzugefügt. Angesichts des kontinuierlichen Explorationserfolgs im gesamten 140 Quadratkilometer großen Landpaket erkennt Benchmark das Potenzial, die Ressource durch das Hinzufügen von Satelliten-Ressourcenzielen beträchtlich zu steigern.

    CEO John Williamson sagte: Das Potenzial des 20 Kilometer umfassenden Lawyers Trend hat sich weit über das hinaus entwickelt, was bei der historischen Mine Cheni identifiziert wurde – bis hin zu einer aufstrebenden, das gesamte Gebiet umfassenden Gold- und Silberexplorationsregion. Während wir unser äußerst vielversprechendes, 140 Quadratkilometer großes Landpaket mit umfassenden geologischen Kartierungen, Boden- und Gesteinsprobenahmen, geologischen Bodenuntersuchungen und Flugvermessungen sowie Explorationsbohrungen systematisch erkunden, fügen wir weiterhin neue Zonen hinzu, die dieselben Merkmale wie die Ressourcengebiete im Herzen des Konzessionsgebiets aufweisen. Wir sind zuversichtlich, dass dies beträchtliche neue Gold- und Silberunzen zu unserer bevorstehenden Mineralressourcenschätzung hinzufügen wird.

    Höhepunkte des Explorationsprogramms

    – 2.225 Explorationsböden – zahlreiche neue offene Anomalien identifiziert
    – 651 Gesteinsproben – bis zu 25,90 g/t Au und 2.610,00 g/t Ag bzw. 58,53 g/t AuÄq*
    – > 7 km² umfassende detaillierte geologische Kartierung bei Silver Pond zur Definition von Alterationen und strukturellen Grenzen
    – Magnet-Bodenuntersuchungen auf 171 km Luftlinie in Zonen Silver Pond und Marmot – Beschreibung von Verwerfungszonen
    – 3-D-IP-Untersuchung auf 2,5 km² bei Silver Pond – Anomalien der Widerstandsfähigkeit und der übereinstimmenden Aufladbarkeit, die mit kartierten Änderungs- und Verwerfungszonen übereinstimmen
    – Erste Bohrprogramme
    o Silver Pond – 9 Bohrlöcher (3.914 m)
    o Marmot – 5 Bohrlöcher (1.434 m)

    *-Goldäquivalent (AuÄq) unter Anwendung eines Silber-Gold-Verhältnisses von 80:1 berechnet

    Abb. 1: Konzessionsgebietskarte von Ressourcen-, Entdeckungs- und Explorationszonen zusätzlich zu den Boden- und Gesteinsdaten des Konzessionsgebiets
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54075/BNCH_4November2020_DEPRcom.001.jpeg

    Fortgeschrittene Explorationsziele

    Die Zonen Marmot und Silver Pond weisen beide neues Entdeckungspotenzial auf – die Analyseergebnisse der Bohrungen sind noch ausstehend. In diesen Gebieten werden die Bohrungen im Jahr 2021 fortgesetzt, um das Potenzial für Edel- und Basismetalle weiter voranzutreiben und zu beschreiben. Das Gebiet Marmot stellt eine äußerst vielversprechende Region dar, die zwei mal drei Kilometer groß ist und Schürfproben mit bis zu 61,3 Gramm Gold und 3.890 Gramm Silber pro Tonne bzw. 109,9 Gramm Goldäquivalent pro Tonne enthält (Abbildung 2 – siehe Pressemitteilung vom 27. August).

    Das Ziel Silver Pond ist eine vier Quadratkilometer große, fortgeschrittene argillitische Alterationszone, die umfassende Zonierungsmuster und Metallassoziationen aufweist, die auf eine Mineralisierung mit hoher Sulfidation oder eine porphyrische Mineralisierung hinweisen. Detaillierte Kartierungen haben die Alteration mit umfassenden Verwerfungszonen verbunden, die wahrscheinlich einen Kanal für die Mineralisierungsflüssigkeiten darstellten. Die 3-D-IP-Untersuchung stimmte außergewöhnlich gut mit der Kartierung überein und konnte tief in den Untergrund unterhalb der Gesteinsschichtalteration eindringen, was verfeinerte Bohrziele für das etwa 4.000 Meter umfassende erste Programm lieferte.

    Explorationsziele in frühem Stadium

    Im Rahmen des Explorationsprogramms 2020 wurde eine Kombination von Gesteins- und Bodenprobennahmen sowie Kartierungen und geophysikalischen Untersuchungen bei Kodah, Round Mountain, Arctic/E-grid, Marmot Lake East, Black Lake Alteration Corridor und Lawyers Southeast durchgeführt. Diese Ziele weisen dieselben Eigenschaften auf wie die bekannten epithermalen mineralisierten Zonen im Herzen des Projekts, einschließlich der Mineralisierung entlang des Streichens, häufiger struktureller Ausrichtungen, Anomalien von geophysikalischen Flugvermessungen und Bodenuntersuchungen sowie offener Edelmetall-Boden- und -Gesteinsanomalien.

    Neue Entdeckungen

    Zwei neue Zonen wurden in diesem Jahr entdeckt und lieferten äußerst vielversprechende Ergebnisse, die im Folgenden beschrieben werden. Im Rahmen dieser frühen Arbeiten werden diese Ziele bis zum bohrbereiten Stadium für das Explorationsprogramm 2021 weiterentwickelt.

    LaLa

    Der Standort der hochgradigen Gesteinsschürfproben entlang eines von Nordwesten nach Südosten verlaufenden Abschnitts bei LaLa weist darauf hin, dass entlang des Streichens Erweiterungen der Marmot-Mineralisierung 1,25 Kilometer in Richtung Südosten verlaufen, wo von Nordwesten nach Südosten verlaufende Strukturen, die Mineralisierungen, Quarzerzgänge und Alterationen begrenzen, beobachtet wurden (Abbildung 2). Darüber hinaus werden bei LaLa nördlich bis nordöstlich verlaufende Strukturen beobachtet, die eine feinkörnige Sulfidmineralisierung begrenzen und beherbergen, wo Gesteinsschürfproben bis zu 8,22 Gramm Gold und 897 Gramm Silber pro Tonne bzw. 19,4 Gramm Goldäquivalent pro Tonne ergaben. Ein Großteil des Gebiets zwischen LaLa und Marmot ist von einem umfassenden Flussgebiet bedeckt, das möglicherweise das volle Ausmaß dieses Abschnitts verdeckt.

    Giffords Edge

    Das neue Vorkommen bei Giffords Edge liegt einen Kilometer nördlich der Bodenanomalie Marmot East, die von Nordnordwesten nach Südsüdosten in eine 250 mal 250 Meter große Bodenanomalie bei Giffords Edge verläuft (Abbildung 2). Bisherige eingeschränkte Kartierungen zeigen von Nordwesten nach Südosten verlaufende Strukturen bei Giffords Edge, die mit anderen in der Region übereinstimmen. Die Mineralisierung, die entlang dieser Strukturen beobachtet wurde, weist eine starke Kaliumalteration in Zusammenhang mit Siliciumdioxid- und Pyriterzgängen auf und das Muttergestein beherbergt eine durchdringende propylitische Alteration sowie durchgehend disseminierten Pyrit. Gesteinsproben ergaben bis zu 27,9 Gramm Gold und 378 Gramm Silber pro Tonne bzw. 32,6 Gramm Goldäquivalent pro Tonne.

    Abb. 2: Gebietsplan von Marmot mit neuen Entdeckungszonen LaLa und Giffords Edge
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54075/BNCH_4November2020_DEPRcom.002.jpeg

    Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung

    Die Ergebnisse zu den Proben wurden von ALS Global Laboratories (Geochemische Abteilung) in Vancouver, Kanada (einem ISO/IEC 17025:2017-zertifizierten Betrieb) analysiert. Die Probenahme erfolgte durch Mitarbeiter der Firma unter der Leitung von Rob L’Heureux, P.Geol. Beim Transport und bei der Einlagerung sämtlicher Proben wird eine sichere Überwachungskette gewährleistet. Der Goldgehalt wurde anhand einer Flammprobe mit Atomemissionsspektrometrie und soweit erforderlich abschließend noch gravimetrisch untersucht (+10 g/t Au). Bei allen Proben erfolgte ein Aufschluss mit vier Säuren mit einer 48-Element-ICP-MS-Analyse, Silber- und Basismetallwerte über dem Grenzwert wurden nochmals anhand der Atomabsorption oder Emissionsspektrometrie ausgewertet. Gesteinssplitterproben aus Ausbissen/Grundgestein sind naturgemäß selektiv und möglicherweise nicht repräsentativ für die im Projektgelände vorhandene Mineralisierung.

    Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Michael Dufresne, M.Sc., P.Geol., P.Geo., in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

    Über Benchmark Metals

    Benchmark ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Nachweis und die Erschließung des beachtlichen Ressourcenpotenzials des Gold-Silberprojekts Lawyers gerichtet ist. Das Projekt befindet sich in der ertragreichen Region Golden Horseshoe im Norden von British Columbia (Kanada). Die Aktien des Unternehmens werden in Kanada an der TSX Venture Exchange, in den Vereinigten Staaten im OTCQB Venture Market und in Europa an der Tradegate Exchange gehandelt. Benchmark wird von erfahrenen Fachleuten der Rohstoffbranche geleitet, die bereits Erfolge beim Ausbau von Explorationsprojekten, ausgehend von den Basisarbeiten bis hin zur Produktionsreife, vorweisen können.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54075/BNCH_4November2020_DEPRcom.003.png

    www.metalsgroup.com

    Benchmark ist Teil der Metals Group of Companies, die von einem preisgekrönten Team von Fachleuten geleitet wird, die sich durch technische Exzellenz, sorgfältige Projektauswahl und kompromisslose Unternehmensführung auszeichnen und nachweislich in der Lage sind, Investitionsmöglichkeiten zu erkennen und zu nutzen und für die Aktionäre Renditen zu erzielen.

    FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS
    John Williamson e.h.

    John Williamson, Chief Executive Officer

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    Jim Greig
    E-Mail: jimg@BNCHmetals.com
    Telefon: +1 604 260 6977

    Benchmark Metals Inc.
    10545 – 45 Avenue NW
    250 Southridge, Suite 300
    Edmonton, AB KANADA T6H 4M9

    DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG.

    Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten, Vermutungen und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Benchmark Metals Inc.
    Suite 210, 8429 24th St. NW
    T6P 1L3 Edmonton
    Kanada

    Pressekontakt:

    Benchmark Metals Inc.
    Suite 210, 8429 24th St. NW
    T6P 1L3 Edmonton


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Potenzial von Benchmark wächst weiterhin mit neuen Entdeckungen entlang von zu 100 % unternehmenseigenem, über Straßen zugänglichem, 20 km langem Gold-Silber-Abschnitt

    auf News Informieren publiziert am 4. November 2020 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 3 x angesehen