• – Relay & Fio Joint Venture, Fio Rapid Response Group, kündigen über $500.000 CAD in ersten Verträgen an
    – Fionet ist die erste mobile Test- und Nachverfolgungsplattform ihrer Art, die für die Durchführung weit verbreiteter Schnelltests für Infektionskrankheiten einschließlich COVID-19 und die Erfassung von Daten und Erkenntnissen in Echtzeit entwickelt wurde
    – FRR hat mit der Plattformkonfiguration mit COVID-19-Schnelldiagnosetests von Abbott, Roche und Proprietary Innovation Labs begonnen und positioniert Fionet so, dass es einige der am weitesten verbreiteten COVID-19-Tests in der Welt unterstützt
    – FRR erhält den ersten Produktionslauf mobiler Testgeräte von seinem in Minneapolis ansässigen Auftragsfertigungspartner KeyTronic (NASDAQ: KTCC)

    12. November 2020 – Relay Medical Corp. (Relay oder das Unternehmen) (CSE: RELA, OTC: RYMDF, Frankfurt: EIY2) und Fio Corporation (Fio), zusammen die Fionet Rapid Response Group (FRR) freuen sich, ein Update zu Verträgen von über $500.000 CAD zu geben.

    Im Rahmen einer Allianz mit dem südkoreanischen Hersteller von Schnelldiagnosetests (RDT), IVD Lab Co, kündigt FRR einen Vertrag mit finanzieller Unterstützung durch den National Research Council Canada (NRC) an, um einen neuen Typ von RDT auf den Markt zu bringen, der die Belastung der Krankenhäuser erheblich verringern und Leben retten kann. Die Validierung dieser innovativen FDT hat an der UHN in Toronto, dem größten Lehr- und Forschungskrankenhaus Nordamerikas, begonnen.

    Fio Corporation besitzt das geistige Eigentum an der Kombination von Biomarkern, die diesen Test ermöglicht hat. Südkorea ist ein Land, das für die hervorragende Produktionsqualität von FDTs bekannt ist.

    Dieser innovative RDT, der zusammen mit Schnelltests zur Diagnose von Infektionskrankheiten eingesetzt werden kann, ist ein einfacher Bluttest, der dazu dient, infizierte Patienten, bei denen ein hohes Risiko besteht, schwer zu erkranken (und die deshalb ins Krankenhaus eingewiesen werden müssen), von denjenigen zu unterscheiden, die sich auch zu Hause sicher erholen werden. In den USA sind die Krankenhauskapazitäten inzwischen begrenzt, dennoch wächst die Zahl der COVID-Infizierten. Um zu verhindern, dass die Zahl der Todesopfer in die Höhe schießt, wird es unerlässlich sein, Krankenhausbetten für diejenigen zu reservieren, die sie wirklich brauchen. Dieser Test dient der Vorhersage kritischer Erkrankungen oder der Sepsis bei Infektionskrankheiten und wird mit dem Fionet-Gerät gekoppelt.

    In Kenia hat FRR den Einsatz von Fionet in 10 Einrichtungen der medizinischen Grundversorgung in Kenia abgeschlossen. Der Fionet-Patientenmanager wird für Empfang, Triage, klinische Beratung, Labor und Apotheke eingesetzt, einschließlich eines COVID-19-Screeningmoduls. Das FRR-Team stellte den lokalen Teams Konfigurationsdienste, Schulungen und Unterstützung zur Verfügung, und derzeit erstellt die Fionet-Plattform Berichte für das Meru-Gesundheitsministerium zur Vorlage beim kenianischen Gesundheitsministerium.

    Dieser Einsatz in Kenia zeigt die Flexibilität und die Stärke des Datenmanagements von Fionet. Um eine Pandemie unter Kontrolle zu bringen, müssen die Tests in der Gemeinde mit der Echtzeit-Datenerfassung und -verteilung verschmolzen werden, und zwar nicht nur dann, wenn sie zum Testen erscheinen, sondern auch im Anschluss an die Behandlung, sagte der CEO der Fionet Rapid Response Group und CEO der Fio Corporation, Dr. Michael Greenberg.

    Darüber hinaus steht FRR in Verhandlungen mit mehreren anderen führenden Gesundheitsorganisationen auf der ganzen Welt, um Fionet zur Unterstützung von Schnelltestprogrammen für COVID-19 und andere Infektionskrankheiten zu erproben und/oder einzusetzen.

    Fionet beginnt mit der Konfiguration einer Plattform für mehrere führende COVID-19-Schnelltests

    FRR freut sich bekannt zu geben, dass es mehrere COVID-19 Lateralfluss-Schnelldiagnosetests erhalten hat, die für den Betrieb mit der Fionet-Plattform konfiguriert werden:

    – Abbott Panbio COVID-19 Ag-Schnelltest. Der Test ist CE-gekennzeichnet und von Health Canada für die Diagnose am Point-of-Care zugelassen. Abbott Panbio wird in ganz Europa und Afrika eingesetzt, und vor kurzem kündigte die Regierung von Kanada den Kauf von 20 Millionen Tests an, die von den Gesundheitsbehörden zur Bekämpfung der Pandemie eingesetzt werden sollen. www.canada.ca/en/public-services-procurement/news/2020/10/government-of-canada-signs-new-agreement-for-covid-19-rapid-tests.html

    – Roche SARS-CoV-2 Antigen-Schnelltest. Der Test ist CE-gekennzeichnet für Märkte, die diese Kennzeichnung akzeptieren, einschließlich der Europäischen Union. Roche hat bereits angekündigt, dass das Unternehmen in der Lage sein wird, bis zu 100 Millionen Tests pro Monat herzustellen und weltweit zu vertreiben. www.roche.com/media/releases/med-cor-2020-09-01b.htm

    – Proprietäre Antikörper- und Antigen-Tests von Innovation Labs. Relay Medical gab kürzlich die Unterzeichnung eines LOI für die exklusiven Verkaufs- und Vertriebsrechte dieser Tests bekannt. Beide Tests sind CE-gekennzeichnet mit einer potenziellen Produktionskapazität von 25 Millionen pro Monat.

    Sobald diese Tests vorliegen, werden die Entwicklungsarbeiten beginnen, um die Fionet-Software und den Analysemechanismus so zu konfigurieren, dass sie mit der Identifizierung, Fehlerprüfung und Interpretation der Ergebnisse kompatibel sind. Das Onboarding der Tests wird Test- oder Piloteinsätze bei künftigen Kunden unterstützen.

    Produktion des mobilen Testgeräts

    FRR freut sich, die Auslieferung des ersten Produktionslaufs der neuen mobilen Prüfgeräte COVID-19 des Vertragsherstellers KeyTronic (NASDAQ: KTCC) bekannt zu geben. Diese erste Serie von Geräten wird für Verifizierungsaktivitäten, das Onboarding von Schnelldiagnosetests und die Unterstützung der ersten Pilotprojekte eingesetzt werden. FRR erwartet, innerhalb der nächsten 2 Wochen weitere Geräte aus dem Pilotlauf als Teil des ersten Auftrags zur Aktivierung der Fertigungslinie zu erhalten.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54222/FRR PR – Korea-Kenya 12-11-2020 _de_PRCOM.001.png

    Mobile Geräte von Fionet

    **Die Unternehmen machen zur Zeit weder ausdrücklich noch stillschweigend geltend, dass ihr Produkt in der Lage ist, das COVID-19 (oder SARS-2 Coronavirus) zu eliminieren, zu heilen oder einzudämmen.

    Über Fio Corporation

    Das privat geführte Unternehmen Fio Corporation mit Firmensitz in Toronto entwickelte und vermarktet nun die weltweit erste integrierte Führungs- und Tracking-IT-Plattform für dezentrale Anwendungsbereiche im Gesundheitswesen. Dieser neue Lösungsansatz führt zu einer Qualitätssteigerung und einer Kostensenkung im Gesundheitssystem. Die Plattform versetzt die durchschnittliche klinische Fachkraft im Gesundheitswesen in die Lage, qualitätsgeprüfte Diagnostik und Fallmanagement auf völlig neuem Niveau anzubieten. Gleichzeitig erfasst die Plattform – sozusagen als automatisiertes Nebenprodukt der klinischen Anwendung – bisher nicht verfügbare Frontline-Daten und stellt diese dem standortfernen Überwachungspersonal und beteiligten Personen zur Verfügung; damit wird ein Datentracking, eine Verteilung der Daten und auch eine Intervention aus der Ferne möglich. Fio unterhält auf internationaler Ebene Partnerschaften mit lokalen Vertriebs-, Dienstleistungs- und Support-Organisationen und kooperiert auch mit anderen Firmen, die ihre eigenen Technologien in Lizenz vergeben.

    Webseite: www.fio.com

    Über Relay Medical Corp.

    Relay Medical ist ein MedTech-Innovationsunternehmen mit Sitz in Toronto (Kanada), dessen Hauptaugenmerk auf die Entwicklung neuer Technologien in den Bereichen Diagnostik und KI-Datenanalyse gerichtet ist.

    Webseite: www.relaymedical.com

    Kontaktperson:
    W. Clark Kent
    President
    Relay Medical Corp. Büro: 647-872-9982 DW 2
    TF. 1-844-247-6633 DW 2
    investor.relations@relaymedical.com

    Bernhard Langer
    Anlegerservice EU
    Büro: +49 (0) 177 774 2314
    E-Mail: blanger@relaymedical.com

    Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

    Abgesehen von Aussagen zu historischen Tatsachen enthält diese Pressemitteilung bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen, erwarten, prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Dazu zählen unter anderem auch Verzögerungen oder Unsicherheiten bei den behördlichen Genehmigungen, wie z.B. durch die CSE. Zukunftsgerichtete Informationen enthalten typischerweise Unsicherheiten, wie etwa auch Faktoren, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Es gibt keine Gewähr dafür, dass die in dieser Pressemeldung beschriebenen Vermarktungspläne für die Technologien des Unternehmens tatsächlich zu den hier dargelegten Bedingungen und in dem hier dargelegten zeitlichen Rahmen in Kraft treten werden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Weitere Informationen über Risiken und Unsicherheiten, welche die Finanzergebnisse beeinflussen könnten, sind in den Unterlagen enthalten, die das Unternehmen bei den kanadischen Wertpapierbehörden einreicht und die unter www.sedar.com veröffentlicht werden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Relay Medical Corp.
    Lahav Gil
    401 Bay Street, 16th Floor
    M5H 2Y4 Toronto
    Kanada

    email : info@relaymedical.com

    Pressekontakt:

    Relay Medical Corp.
    Lahav Gil
    401 Bay Street, 16th Floor
    M5H 2Y4 Toronto

    email : info@relaymedical.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Relay Medical & Fio meldet Verträge im Wert von über $500.000 CAD für Fionet Mobile COVID-19 Test- und Nachverfolgungsplattform und stellt operatives Update zur Verfügung

    auf News Informieren publiziert am 13. November 2020 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 1 x angesehen