• In einer sich stetig wandelnden Arbeitswelt rückt die Verbindung zwischen Personalmanagement und Arbeits- und Organisationspsychologie in den Fokus. Akademische Weiterbildungen sind dabei nützlich.

    BildPersonalmanagement und Arbeitspsychologie sind bekanntlich zwei eng miteinander verbundene Bereiche, die sich mit der Gestaltung von Arbeit und dem Umgang mit Mitarbeitenden in Unternehmen beschäftigen. Beide Disziplinen spielen daher eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung eines produktiven, zufriedenstellenden und effizienten Arbeitsumfeldes und bilden das Fundament für eine effektive Mitarbeiterführung und die Schaffung von Arbeitsbedingungen, die nicht nur die Produktivität steigern, sondern auch das Wohlbefinden der Mitarbeitenden fördern. Der Nutzen einer akademischen Weiterbildung in diesen Bereichen kann für Fachkräfte im Human Resources (HR) Bereich von unschätzbarem Wert sein, da sie das nötige Fachwissen und die Kompetenzen vermittelt, um die Herausforderungen moderner Arbeitsplatzgestaltung und Personalführung erfolgreich zu meistern.

    Personalmanagement, oft auch als Human Resources Management bezeichnet, umfasst die strategischen und operativen Prozesse zur effektiven Verwaltung der Mitarbeitenden eines Unternehmens. Es beinhaltet die Planung, Akquisition, Entwicklung, Vergütung und Erhaltung von Mitarbeitenden mit dem Ziel, die Organisationsziele zu erreichen. Eine zentrale Aufgabe des Personalmanagements ist es, sicherzustellen, dass das Unternehmen über ein motiviertes, qualifiziertes und engagiertes Personal verfügt, das in der Lage ist, die geschäftlichen Herausforderungen zu bewältigen. Arbeitspsychologie, ein Teilgebiet der Wirtschaftspsychologie, beschäftigt sich mit dem Verhalten und den Erlebnissen von Menschen in ihrer beruflichen Umgebung. Sie erforscht, wie individuelle, gruppenbezogene und organisatorische Faktoren die Arbeitsleistung, die Arbeitszufriedenheit und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz beeinflussen. Die Arbeitspsychologie liefert wertvolle Einblicke in die Gestaltung von Arbeitsplätzen, Arbeitsprozessen und Arbeitsumgebungen, um die Effizienz zu steigern und gleichzeitig die psychische Gesundheit der Mitarbeitenden zu fördern.

    „Der Zusammenhang zwischen Personalmanagement und Arbeitspsychologie ist offensichtlich: Beide zielen darauf ab, die Leistungsfähigkeit und Zufriedenheit der Mitarbeitenden zu maximieren. Während das Personalmanagement die strukturellen und prozessualen Aspekte der Mitarbeiterführung abdeckt, bietet die Arbeitspsychologie das Verständnis für die psychologischen Prozesse, die das Verhalten der Mitarbeitenden am Arbeitsplatz beeinflussen. Durch die Integration von arbeitspsychologischen Prinzipien in das Personalmanagement können HR-Fachleute gezielte Strategien entwickeln, um ein positives Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem Mitarbeitende motiviert sind, beste Leistungen zu erbringen“, betont Dr. Sonja Keppler, Professorin für Entrepreneurship und Innovationsmanagement von der Allensbach Hochschule Konstanz (https://www.allensbach-hochschule.de).

    Die private Fernhochschule bietet eine ganze Reihe von akademischen Weiterbildungen in Form von Hochschulzertifikaten an, unter anderem eben im Bereich HR Management und Psychologie (https://www.allensbach-hochschule.de/weiterbildung-hr-management-psychologie/). Nach erfolgreichem Abschluss verleiht die Allensbach Hochschule ein Hochschulzertifikat mit ECTS und ein entsprechendes Zeugnis. Erbrachte Prüfungsleistungen können für ein späteres Bachelor- oder Masterstudium anerkannt werden. Eine akademische Weiterbildung im Bereich HR-Management und Psychologie kann Fachkräften im Personalwesen einen tiefen Einblick in beide Disziplinen bieten. Programme, die sich auf diese Kombination spezialisieren, bereiten die Teilnehmer:innen darauf vor, die Komplexität moderner Arbeitsplätze zu verstehen und effektive Lösungen für die Herausforderungen im Bereich Human Resources zu entwickeln. „Absolvent:innen solcher Programme verfügen über ein umfassendes Verständnis dafür, wie sie die psychologischen Aspekte der Arbeit nutzen können, um die Mitarbeiterentwicklung, die Teamdynamik und die Organisationskultur positiv zu beeinflussen“, stellt Sonja Keppler heraus.

    Darüber hinaus ermöglicht eine Weiterbildung in HR-Management und Arbeits- und Organisationspsychologie den Fachkräften, evidenzbasierte Ansätze zur Bewertung und Verbesserung der Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung anzuwenden. Sie lernen, wie sie durch gezielte Interventionen das Wohlbefinden am Arbeitsplatz steigern und somit einen direkten Beitrag zur Senkung von Fluktuation und Fehlzeiten leisten können. Weiterhin erwerben sie Fähigkeiten in Teammanagement und Organisationspsychologie, was sie befähigt, effektiv in zwischenmenschlichen und organisatorischen Konfliktsituationen zu agieren.

    Abschließend lässt sich damit sagen, dass eine akademische Weiterbildung im Bereich HR Management und Psychologie HR-Fachkräften nicht nur das nötige Wissen und die Fähigkeiten vermittelt, um in ihrer Karriere erfolgreich zu sein, sondern auch einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung einer gesunden, leistungsstarken und engagierten Belegschaft leistet. „Indem sie das Beste aus beiden Welten – dem Management der Personalressourcen und dem Verständnis der menschlichen Psyche am Arbeitsplatz – vereinen, sind sie in der Lage, innovative Lösungen für die komplexen Herausforderungen der Arbeitswelt von heute zu entwickeln“, sagt die Weiterbildungsexpertin.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    European Education Group GmbH
    Herr Timo Keppler
    Lohnerhofstraße 2
    78467 Konstanz
    Deutschland

    fon ..: 07533 919 2399
    web ..: http://www.allensbach-hochschule.de
    email : timo.keppler@allensbach-hochschule.de

    Über die Allensbach Hochschule

    Die Allensbach Hochschule ist eine staatlich anerkannte Hochschule des Bundeslandes Baden-Württemberg und bietet verschiedene berufsbegleitende Bachelor- und Masterprogramme im Bereich der Wirtschaftswissenschaften an. Rektor der Allensbach Hochschule ist der renommierte Berufspädagoge Prof. Dr. Dr. Martin Stieger, als Prorektor für Lehrmittelentwicklung und Forschung amtiert Prof. Dr. Patrick Peters. Trägerin der Hochschule ist die European Education Group GmbH, die von Timo Keppler geführt wird. Die Studiengänge der Allensbach Hochschule sind akkreditiert und als Fernstudiengänge konzipiert. Alle Studiengänge sind zusätzlich von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen. Die Allensbach Hochschule hat sich voll der Digitalisierung verschrieben und setzt bei ihren Programmen auf vollständig online-basierte Vorlesungen, die aufgezeichnet werden. Das digitale Lernen wird durch didaktisch hochwertig aufbereitete Studienmaterialien unterstützt, welche die Studierenden in ihrem eigenen Lerntempo bearbeiten können. Bei Fragen stehen ihnen jederzeit Dozierende und die Studienberatung zur Verfügung. Neben der Lehre spielt die Forschung an der Allensbach Hochschule eine wichtige Rolle. So gibt die Hochschule regelmäßig die wissenschaftliche Fachzeitschrift „Zeitschrift für Interdisziplinäre Ökonomische Forschung“ heraus. Die Allensbach Hochschule ist von „Focus Business“ als „Top Anbieter für Weiterbildung“ 2020, 2022, 2023 und 2024 ausgezeichnet worden. Ebenso wurde die Allensbach Hochschule von „FernstudiumCheck“ als „Top Fernhochschule 2024“ ausgezeichnet und ist „Exzellenter Anbieter 2024“ beim Vergleichsportal „Fernstudium Direkt“. Kürzlich hat die Hochschule zudem die Auszeichnung als Arbeitgeber der Zukunft und beim „Deutschland-Monitor – Bildungsanbieter“ die Auszeichnung „Beste Kundenzufriedenheit 2023“ im Segment der Fernhochschulen erhalten und gehört zu Deutschlands Innovationschampions 2024 von FOCUS-Business. Die Allensbach Hochschule gehört auch im neuen Ranking von FernstudiumCheck.de zu den besten Fernhochschulen Deutschlands. Ebenso ist die Hochschule „Exzellenter Fernstudiumanbieter“ von Fernstudium Direkt. Weitere Informationen unter www.allensbach-hochschule.de

    Pressekontakt:

    European Education Group GmbH
    Herr Timo Keppler
    Lohnerhofstraße 2
    78467 Konstanz

    fon ..: 07533 919 2399
    web ..: http://www.allensbach-hochschule.de
    email : timo.keppler@allensbach-hochschule.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Synergie von Personalmanagement und Arbeits- und Organisationspsychologie Schlüssel zum Erfolg von Unternehmen

    auf News Informieren publiziert am 15. April 2024 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 22 x angesehen