• Wichtigste Eckdaten:

    – Abgeschlossenes Oberflächenprogramm bei Picacho liefert bis zu 15,9 g/t Au und 32 g/t Ag

    – NEUER 1,6 Kilometer langer mineralisierter Trend definiert

    – Sichtbares Gold in einer Lesesteinprobe im Prospektionsgebiet San Ramon, 200 Meter von der Bohrentdeckung entfernt, entdeckt

    – Insgesamt 75 Proben mit einem Durchschnittsgehalt von 0,6 g/t Au und 2 g/t Ag entnommen

    – Überblick über Tocvan Ventures

    Calgary, Alberta – 23. Januar 2024 / IRW-Press / – Tocvan Ventures Corp. (das Unternehmen) (CSE: TOC; OTCQB: TCVNF; FWB: TV3) freut sich, die Ergebnisse aus seinem über den Straßenweg zugänglichen Gold-Silber-Projekts Picacho im bergbaufreundlichen mexikanischen Bundesstaat Sonora bekannt zu geben. Bei Picacho wurde zur Bewertung des zusätzlichen Potenzials des 24 Quadratkilometer großen Konzessionsgebiets ein kurzes Oberflächenprogramm absolviert. In dessen Zuge wurden insgesamt 75 Gesteinssplitterproben mit durchschnittlich 0,6 g/t Au und 2 g/t Ag gewonnen; die Höchstwerte beliefen sich auf bis zu 15,9 g/t Au und 32 g/t Ag (Tabelle 1). Es wurde ein neuer mineralisierter Trend entdeckt, der sich über eine Länge von 1,6 Kilometern erstreckt und durch alte historische Abbaustätten sowie freigelegte mineralisierte Erzgänge und Scherzonen gekennzeichnet ist. Die Ergebnisse sind im Folgenden zusammengefasst.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73340/2024-01-23_Tocvan_DE_PRcom.001.png

    Abbildung 1. Wichtigste Ergebnisse der vor kurzem bei Picacho abgeschlossenen Oberflächenarbeiten.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73340/2024-01-23_Tocvan_DE_PRcom.002.png

    Abbildung 2. Probe eines bei Picacho entdeckten Lesesteins mit sichtbarem Gold.

    Tabelle 1. Wichtigste Ergebnisse der jüngsten Oberflächenprobenahmen. Bei allen Proben handelte es sich um Gesteinssplitterproben. Koordinaten gemäß UTM WGS 84.

    Probe-Nr. Rechtswert Hochwert Gewicht (kg) Au (g/t) Ag (g/t)
    555844 469389 3348062 4,03 15,85 10,40
    555835 469279 3348240 3,78 9,49 8,80
    555866 469070 3348563 2,70 5,22 5,60
    555870 469113 3348740 4,12 3,42 2,40
    555833 469041 3348631 3,27 2,01 1,30
    555841 469138 3348292 2,20 1,39 2,20
    555840 469282 3348258 3,73 1,34 1,30
    555869 468863 3348325 2,60 1,22 0,25
    555868 468997 3348532 2,55 0,90 0,90
    555834 469041 3348628 4,05 0,85 32,50
    555837 469292 3348280 3,47 0,69 0,60
    555843 469168 3347991 3,16 0,65 2,40
    555838 469293 3348281 3,29 0,61 0,25
    555867 469072 3348572 3,22 0,55 1,60
    555842 469138 3348292 3,08 0,49 8,70
    555846 469424 3347948 3,10 0,44 0,25
    555872 469627 3349891 2,14 0,23 9,30
    555839 469283 3348258 2,71 0,23 2,30
    555847 469470 3347898 3,80 0,20 0,25
    555845 469402 3348052 2,98 0,17 1,50
    555873 469629 3349890 2,42 0,12 31,70
    555874 469630 3349891 3,53 0,08 6,80
    555816 468515 3350736 2,44 0,07 0,25
    555836 469280 3348248 3,71 0,06 2,50
    555811 470570 3349789 3,00 0,02 0,25
    555810 470469 3349701 3,51 0,02 1,40
    555863 469875 3347891 2,74 0,01 0,25
    555871 469672 3349791 2,81 0,01 0,25

    Unsere Arbeiten auf Picacho zeigen weiterhin ausgezeichnete Ziele auf und rechtfertigen die Durchführung von Bohrungen auf dem gesamten umfangreichen Konzessionsgebiet, so CEO Brodie Sutherland. Wir haben nun einen aussichtsreichen Trend über sieben Kilometer definiert, in dem bisher nur wenige bis gar keine Bohrungen absolviert wurden. Damit zählt das Gebiet zu den aussichtsreichsten unerprobten Explorationskonzessionen im Goldgürtel Caborca. Die Entdeckung eines Gesteinsfragments eines Quarzerzgangs entlang der frischen Spur eines Bulldozers durch einen ortsansässigen Rancher zeigt das Potenzial für die Auffindung von grobkörnigem hochgradigem Gold bei Picacho. Die Nähe der Probe zu unserem Prospektionsgebiet San Ramon, wo wir im Rahmen unseres ersten Bohrprogramms bei Picacho eine oberflächennahe Gold-Silber-Mineralisierung entdeckt haben, deutet auf das Potenzial für die Erweiterung der bekannten Mineralisierung in diesem Gebiet hin. Fresnillo, der größte Silberproduzent der Welt und der größte Goldproduzent Mexikos, kontrolliert die Mineralkonzessionsrechte entlang der östlichen Grenze von Picacho. Durch die Exploration von Picacho werden wir unseren Aktionären weiteren Mehrwert bieten können, zumal wir uns weiterhin auf die Erschließung von Pilar konzentrieren. Wir freuen uns, dass wir über zwei Projekte mit immensem Potenzial verfügen. Bei Pilar ist die Datenverarbeitung der LiDAR-Vermessung für die südliche Hälfte des Konzessionsgebiets abgeschlossen; die verbleibende nördliche Hälfte wird voraussichtlich im Februar fertiggestellt.

    Über das Konzessionsgebiet Picacho

    Es wird angenommen, dass das Gold-Silber-Konzessionsgebiet Picacho ein orogenes Goldsystem innerhalb des regionalen Goldgürtels Caborca ist, der für aktive Goldminen wie unter anderem La Herradura (> 10 Mio. Unzen Au) und San Francisco (> 3 Mio. Unzen Au) bekannt ist. Das Projekt liegt 140 Kilometer nördlich von Hermosillo und nur 18 Kilometer südwestlich der ehemals aktiven Mine San Francisco. Das Projekt erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 24 Quadratkilometern. Auf höffigen Trends mit über sieben Kilometer Gesamtlänge wurden auf dem Konzessionsgebiet sechs wesentliche Mineralisierungszonen identifiziert. Bei Oberflächenprobenahmen und historischen Arbeiten wurden hochgradige Gold- und Silberwerte festgestellt. Tocvan absolvierte im Jahr 2022 ein erstes Bohrprogramm im Prospektionsgebiet San Ramon, welches unter anderem 12,2 Meter mit 2,0 g/t Au und 7 g/t Ag lieferte. Tocvan ist der Ansicht, dass Picacho eine ausgezeichnete Gelegenheit für die Entdeckung eines Gebiets mit mehreren Millionen Unzen darstellt.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73340/2024-01-23_Tocvan_DE_PRcom.003.jpeg

    Abbildung 3. Übersichtskarte des Gold-Silber-Projekts Picacho.

    Über Tocvan Ventures Corp.

    Tocvan ist ein gut strukturiertes und auf die Exploration spezialisiertes Erschließungsunternehmen. Tocvan wurde gegründet, um von der anhaltenden Phase des Abschwungs bei den Juniorexplorern im Bergbau zu profitieren. Dabei werden Möglichkeiten einer Beteiligung an Projekten sondiert bzw. verhandelt, wo das Management Chancen ortet, an frühere Erfolge anzuknüpfen. Tocvan Ventures hat rund 43 Millionen Aktien ausgegeben und ist derzeit dabei, 100 % der Anteile an zwei faszinierenden Projekten in Sonora (Mexiko) zu erwerben: das Gold-Silber-Projekt Pilar und das Gold-Silber-Projekt Picacho. Nach Einschätzung des Managements bieten beide Projekte eine hervorragende Gelegenheit zur Steigerung des Unternehmenswertes.

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    TOCVAN VENTURES CORP.
    Brodie A. Sutherland, CEO
    820-1130 West Pender St.
    Vancouver, BC V6E 4A4
    403-829-9877
    bsutherland@tocvan.ca

    The Howard Group
    Jeff Walker
    VP Howard Group Inc.
    403-221-0915
    jeff@howardgroupinc.com

    Entdeckungen und bemerkenswerte Entwicklungen im Jahr 2023

    Die Fortschritte im Jahr 2023 wurden mit dem ersten Bohrprogramm des Unternehmens bei Picacho fortgesetzt, in dessen Rahmen eine Gold- und Silbermineralisierung an der Oberfläche auf dem Prospektionsgebiet San Ramon entdeckt wurde. Die Bohrungen lieferten 44,2 Meter mit 0,6 g/t Au, einschließlich 12,2 Meter mit 2,0 g/t Au und 7 g/t Ag. Ein Bohrloch 200 Meter weiter nördlich durchteufte einen Abschnitt von 27,5 Metern mit 0,5 g/t Au, einschließlich 12,2 Meter mit 1,1 g/t Au. Das Prospektionsgebiet San Ramon ist nach wie vor für die Erweiterung anhand von Bohrungen in alle Richtungen offen. Bei Pilar wurde eine Massenprobe entnommen und zu einer nahe gelegenen Verarbeitungsanlage transportiert (1.400 Tonnen), wo sie im Vorfeld der Haufenlaugung zerkleinert und gestapelt wurde. Die Haufenlaugung erfolgte über einen Zeitraum von 46 Tagen und ergab einen Head Grade von 1,9 g/t Au und 7 g/t Ag, wobei die anfängliche Goldausbeute bei 62 % lag. Bottle-Roll-Rührlaugungsuntersuchungen des Massenprobenmaterials ergaben eine Ausbeute von 80 % Gold und von 94 % Silber nach einer kurzen Verweilzeit von 24 Stunden. Durch eine kombinierte Schwerkraft- und Rührlaugungsverarbeitung an zusätzlichen Oberflächen- und Kernmischproben aus dem gesamten Konzessionsgebiet Pilar konnte eine Ausbeute von 95 bis 99 % Gold und von 73 bis 97 % Silber erzielt werden. Aus dem Material der Massenprobe wurde später ein erster Doré-Barren mit einem Gesamtgewicht von 1,487 kg gegossen, der aus 18 % Gold und 69 % Silber bestand. Ein zweiter mit Gold angereicherter Doré-Barren soll noch in diesem Monat gegossen werden. Die Schlitzprobenahmen in den neu ausgehobenen Schürfgräben bei Pilar ergaben ähnliche Werte wie die Massenprobe; Höhepunkt war ein Abschnitt von 20 Metern mit 1,9 g/t Au und 9 g/t Ag. Eine konzessionsweite LiDAR-Messung, die als Grundkarte für die Minenplanung bei Pilar verwendet werden soll, steht kurz vor dem Abschluss. Derzeit werden zusätzliche Erkundungsproben auf den Projekten Pilar und Picacho entnommen, um die Erschließung der Zielgebiete voranzubringen; die Ergebnisse der ersten Proben stehen noch aus.

    Hauptziele für 2024:

    – Ressourcen-Ergänzungs- (Infill) und Erweiterungsbohrungen

    – Erste Ressourcenschätzung im 4. Quartal 2024

    – Minenplanung und -entwurf

    – Einreichen von Anträgen für:
    o MIA (Manifestación de Impacto Ambiental) bzw. Umweltverträglichkeitserklärung
    o EJT (Estudio Técnico Justificativo) bzw. technische Rechtfertigungsstudie

    – Fortgesetzte metallurgische Untersuchungen

    – Geologische Kartierungen im Maßstab 1:5.000 und Probenahmen im neuen Erweiterungsgebiet

    – Schürfgrabungen und Schlitzprobenahmen bei neuen Zielen

    – Geophysikalische Messungen, einschließlich Magnetik

    – Entdeckungsbohrungen

    Ausblick auf 2024

    Tocvans vorrangige Ziele für 2024 sind die fortgesetzte Risikominderung für das Projekt Pilar durch die Erstellung einer ersten Ressourcenschätzung und die Einreichung von Bergbaugenehmigungsanträgen. Die laufende LiDAR-Messung wird als Grundkarte für den Entwurf und die Planung der Minenerschließung verwendet und ist ein wesentlicher Bestandteil der nächsten Phase des Genehmigungsverfahrens. Hydrologische und umwelttechnische Studien sind geplant, um die MIA zum Abschluss zu bringen. Während die Genehmigungsverfahren laufen, wird das Unternehmen die Notwendigkeit und den Zeitplan für eine erste wirtschaftliche Erstbewertung (PEA) prüfen, sodass es sich später die Finanzierung für die Errichtung der Mine sichern kann.

    Zu den weiteren möglicherweise renditestarken Zielen gehört die Weiterentwicklung von vorrangigen Bohrzielen innerhalb des neuen Erweiterungsgebiets bei Pilar. Nachdem das neue Gebiet um Pilar konsolidiert wurde, gibt es nun zahlreiche unerprobte Zielgebiete. Picacho ist nach wie vor ein äußerst attraktives Projekt für Bohrungen und Tocvan wird die dortigen Arbeiten im Hinblick auf zukünftige Bohrprogramme weiter vorantreiben. Insgesamt kontrolliert Tocvan bei den beiden Projekten über 45 Quadratkilometer an höffigem Boden, auf denen das Unternehmen eine Mineralisierung in potenziellem Umfang von mehreren Millionen Unzen anpeilt. Die Explorationsarbeiten auf beiden Projekten werden mit detaillierten geologischen Kartierungen, Oberflächenschlitz- und Splitterprobenahmen sowie geophysikalischen Messungen fortgesetzt. Darüber hinaus will das Unternehmen sein Verständnis für die Optimierung der zukünftigen Verarbeitung des Materials von Pilar durch weitere metallurgische Untersuchungen verbessern.

    Beste Bohrergebnisse 2023

    Projekt Picacho (Neuentdeckung im Zielgebiet San Ramon)

    – SRA-22-003: ab 21,4 Meter Tiefe, 27,5 Meter mit 0,5 g/t Au
    o einschließlich 12,2 Meter mit 1,1 g/t Au

    – SRA-22-008: ab 21,4 Meter Tiefe, 16,8 Meter mit 0,5 g/t Au
    o einschließlich 4,6 Meter mit 1,8 g/t Au

    – SRA-22-010 (100-Meter-Stepout-Bohrloch): ab 41,2 Meter Tiefe, 44,2 Meter mit 0,6 g/t Au
    o einschließlich 12,2 Meter mit 2,0 g/t Au

    Beste Oberflächenergebnisse 2023

    Erweiterungsgebiet Pilar: 2,0 Meter lange Gesteinssplitterprobe mit 5,6 g/t Au und 106 g/t Ag

    Schlitzprobenahmen in der Main Zone bei Pilar:

    – TR-2023-02: 20,0 m mit 1,9 g/t Au und 9 g/t Ag

    – TR-2023-03: 14,0 m mit 1,9 g/t Au und 9 g/t Ag
    o einschließlich 6,0 m mit 3,7 g/t Au und 17 g/t Ag

    Beste metallurgische Ergebnisse 2023

    Massenprobe bei Pilar

    – Goldausbeute von 62 % nach 46-tägiger Laugungsdauer erreicht

    – Berechneter Head Grade von 1,9 g/t Au und 7 g/t Ag; berechneter extrahierter Gehalt von 1,2 g/t Au und 3 g/t Ag

    – Die Massenprobe enthielt nur die grobe Fraktion des Materials (+3/4 bis +1/8 Zoll)

    – Feinfraktion (-1/8 Zoll) lässt auf eine schnelle Ausbeute mit Rührlaugung schließen
    o Der Bottle-Roll-Rührlaugungstest lieferte schnelle und hohe Ausbeuteergebnisse: Ausbeute von 80 % Gold und 94 % Silber nach 24-stündiger Verweildauer

    Zusätzliche Untersuchungen

    – Ausbeute bei Schwerkraftverarbeitung mit Rührlaugung von fünf zusammengesetzten Proben
    o 95 bis 99 % Goldausbeute
    o 73 bis 97 % Silberausbeute
    o einschließlich Ausbeute von 99 % Au und 73 % Ag aus zusammengesetzter Bohrkernprobe aus 120 Meter Tiefe.

    Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle

    Die Schlitzproben wurden zur Probenaufbereitung an die Einrichtung von ALS Limited in Hermosillo (Sonora, Mexiko) und zur Analyse an das ALS-Labor in North Vancouver geschickt. Die Einrichtungen von ALS Hermosillo und North Vancouver sind nach ISO 9001 und ISO/IEC 17025 zertifiziert. Der Goldgehalt wurde mittels einer Brandprobe mit 50 Gramm Nominalgewicht und abschließender Atomabsorptionsspektroskopie analysiert. Proben mit Goldgehalten über dem Grenzwert (>10 g/t) wurden mittels einer Brandprobe mit abschließendem gravimetrischem Verfahren analysiert. Silber und andere Elemente wurden anhand eines Vier-Säuren-Aufschlusses mit abschließendem ICP-Verfahren ermittelt. Proben mit Silbergehalten über dem Grenzwert (>100 g/t) wurden mittels eines Vier-Säuren-Erzaufschlusses mit abschließendem ICP-AES-Verfahren erneut untersucht. In die Probencharge wurden systematisch Kontrollproben, bestehend aus zertifizierten Referenzproben und Leerproben, eingefügt und im Rahmen des robusten Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprotokolls des Unternehmens analysiert.

    Brodie A. Sutherland, CEO von Tocvan Ventures Corp., und qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person/QP) im Sinne der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung überprüft und genehmigt.

    Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

    Die Canadian Securities Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Informationen. Darin enthalten sind auch Angaben des Unternehmens zu Aktivitäten, Ereignissen oder Entwicklungen, von denen das Unternehmen erwartet, dass sie in der Zukunft eintreten werden. Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung enthalten Aussagen über die Verwendung des Erlöses aus der Platzierung. Nicht immer, aber häufig sind diese zukunftsgerichteten Aussagen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, wird erwartet, budgetiert, geplant, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, geht davon aus, glaubt bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen (auch in verneinter Form) oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen können, könnten, würden oder werden.

    Diese zukunftsgerichtete Aussagen – und sämtliche Annahmen, die ihnen zugrunde liegen – werden in gutem Glauben vorgenommen und spiegeln unsere derzeitige Einschätzung der Ausrichtung unserer Geschäftstätigkeit wider. Die Unternehmensführung ist der Ansicht, dass diese Annahmen angemessen sind. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen typischerweise bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen direkt oder indirekt genannt wurden. Diese Faktoren beinhalten unter anderem Risiken in Verbindung mit dem spekulativen Charakter der Geschäftstätigkeit, der Entwicklungsphase und der Finanzlage des Unternehmens. Die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt, als diese Pressemitteilung erstellt wurde. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse bzw. Ergebnisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert.

    Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Die Leser sollten sich daher nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Tocvan Ventures Corp.
    Derek Wood
    Suite 820 – 1130 West Pender Street
    V6E 4A4 Vancouver, BC
    Kanada

    email : dwood@conduitir.com

    Pressekontakt:

    Tocvan Ventures Corp.
    Derek Wood
    Suite 820 – 1130 West Pender Street
    V6E 4A4 Vancouver, BC

    email : dwood@conduitir.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Tocvan entdeckt neuen Gold-Silber-Trend auf dem Projekt Picacho; Gesteinssplitterproben liefern bis zu 15,9 g/t Gold; grobkörniges sichtbares Gold in einer Lesesteinprobe entdeckt

    auf News Informieren publiziert am 23. Januar 2024 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 22 x angesehen