• München (IRW-Press/18.04.2024) – Im Rahmen der
    strategischen Partnerschaft mit der Evy Solutions GmbH wird die UMT AG die in diesem Bereich hervorragende Xpact Software in Zusammenarbeit mit einem neu gewonnen,
    spezialisierten Vertriebsteam aus der
    UMS GmbH heraus europaweit direkt vermarkten und gezielt vertreiben. Das KI-basierte Produkt bietet die Automatisierung sämtlicher textbasierter
    unternehmensinterner Prozesse in einer Vielzahl von Branchen. Der Anwender profitiert durch Zeit- und Kostenersparnis, schlankeren Geschäftsprozessen und reduzierten Fehlerquoten.

    Hierfür wurden und werden erhebliche Investitionen getätigt und die Kapazitäten ausgebaut. Die Investitionen in das operative Geschäft zielen darauf ab, die Ertragskraft der Gesellschaft nachhaltig zu stärken und werden sich zukünftig positiv auf Umsatz und Ergebnis auswirken.

    Neben künstlicher Intelligenz erfordern Anforderungen wie
    Nachhaltigkeit, Dokumentation von
    fair trade oder
    Herkunftsnachweise von Rohstoffen und Grundprodukten einen Blick auf die gesamte
    Lieferkette mit mehreren beteiligten Partnern. Das neu verabschiedete europaweit geltende
    Lieferkettengesetz beispielsweise stellt Unternehmen hierbei vor große Herausforderungen. Die Nachfrage nach Lösungen steigt stark bei derzeit noch überschaubarem Angebot.

    Die Nutzung der
    Blockchain und deren Möglichkeit von
    Smart Contracts sind hierfür hervorragend geeignet. Mittels dieser können Informationen je Artikel für alle Beteiligten unveränderlich in der Blockchain hinterlegt und die gesamte Lieferkette mit den einzelnen Produkten abgebildet werden. Die Rolle der KI und der Smart Contracts ist es, als übergreifende Klammerfunktion den gesamten Prozess transparent zu automatisieren und die menschliche Bearbeitungszeit zu vermindern.

    Die UMT AG integriert hier am Markt vorhandene Lösungen und nutzt diese im Vertrieb und der Vermarktung. Auch dies wird die Ertragskraft der UMT AG deutlich steigern. Eigene Entwicklungen werden nur angestrebt, wenn diese nachhaltig wettbewerbsfähig sind.

    Der bereits vorhandene unternehmenseigene
    Payment Hub ermöglicht markt- und zeitnahe Abrechung von Lieferungen und Leistungen zwischen Beteiligten. Bezüglich der Nutzung im Rahmen von Subskriptionsmodellen in der Industrie gibt es konkrete, positive Entwicklungen. News hierzu werden in Kürze folgen.

    Beteiligungen
    Neben dem operativen Ausbau des Geschäfts prüft die UMT AG zusätzlich zur Transaktion mit der EVY Solutions GmbH die Beteiligung an profitablen Unternehmen, die einen strategischen Fit bieten und Chancen für europaweites Wachstum aufzeigen. In diesem Kontext führt die Gesellschaft derzeit vielversprechende Gespräche, die potenziell bald zu einem ersten Abschluss führen werden. Die Maßnahmen im Beteiligungsgeschäft dienen auch der wesentlichen Stärkung und inhaltlichen Ergänzung zur geplanten Akquisition der Evy Solutions.

    „Das in der EU neu verabschiedete Lieferkettengesetz stellt insbesondere mittlere, aber auch viele große Unternehmen vor immense Herausforderungen. Betrachten wir die Lieferketten unserer Kunden, so wird mit unserem Lösungsportfolio aus KI, Blockchain und Payment Hub eine innovative Möglichkeit geboten, Informationen zu teilen und Prozesse abzuwickeln. Wir stehen an der Spitze einer industriellen Revolution, in der die intelligente Integration von Technologien wie Blockchain, KI und Payment nicht nur optional, sondern für den Erfolg im Wettbewerb entscheidend ist. Als konkrete Beispiele kann es beispielsweise darum gehen, wiederverwendbare Transportgüter (RTIs) wie Flaschen, Kisten oder Paletten nachzuverfolgen und deren in der gesamten Prozesskette teils hohen Schwund zu vermindern. Ein anderes reales Beispiel ist eine Blockchainlösung für die Überwachung der ökologischen Produktion von Ölen, die eine direkte Entlohnung der Landwirte für verantwortungsvolle Produktion und Rückverfolgbarkeit erlaubt. Über längere Zeit waren das alles Ideen, aber wir sehen aktuell, wie Technologien wie Blockchain in der realen Welt nutzbar eingesetzt werden.

    Unser Fokus liegt dabei zunächst auf der Beratung und Problemidentifikation, der intelligenten Integration von vorhandenen Lösungen sowie der Zusammenarbeit mit ausgewählten Technologiepartnern. Desweiteren werden diese Lösungen durch uns und unsere Partner implementiert, um sofort einen hohen Kundennutzen zu realisieren. Die UMT AG stellt sich insgesamt digital und skalierbar auf und bietet für Investoren aktuell eine gute Gelegenheit, Teil eines neuen Unternehmens zu werden“, sagt Erik Nagel, Vorstand der UMT AG.

    Über die UMT AG:
    Die UMT United Mobility Technology AG steht als innovatives Unternehmen für die Integration und Entwicklung sowie Implementierung maßgeschneiderter Lösungen für die Digitalisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen. Der eigenentwickelte Payment Hub, KI und künftig Blockchain ermöglicht der UMT AG, in dem stark wachsenden und nachgefragten Segment der Supply Chain Management Lösungen erfolgreich zu sein. Hierbei liegt der Fokus auf digitalen und skalierbaren Lösungen für das B2B-Segment. Zusätzlich strebt die UMT AG neben organischem Wachstum an, durch gezielte Akquisition von Unternehmen sowohl Kunden als auch Technologien aufzunehmen. Die über ein Jahrzehnt aufgebaute IT- und Consulting-Expertise ist die Basis für wertschaffende Investitionen in Unternehmen, die zur digitalen Transformation des Mittelstands beitragen.

    Die Aktie der UMT United Mobility Technology AG (WKN: A2YN70 (
    www.boerse-frankfurt.de/equity/DE000A2YN702), ISIN: DE000A2YN702 (
    www.boerse-frankfurt.de/equity/DE000A2YN702)) wird an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt und ist im Basic Board der Deutschen Börse AG notiert.

    (Ende)

    Aussender: UMT United Mobility Technology AG
    Adresse: Brienner Straße 7, 80333 München
    Land: Deutschland
    Ansprechpartner: Investor Relations
    Tel.: +49 89 20 500 680
    E-Mail: investor.relations@umt.ag
    Website: www.umt.ag

    ISIN(s): DE000A2YN702 (Aktie)
    Börsen: Freiverkehr in Düsseldorf, Basic Board in Frankfurt, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Tradegate

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    UMT United Mobility Technology AG
    Investor Relations
    Brienner Straße 7
    80333 München
    Deutschland

    email : investor.relations@umt.ag

    Pressekontakt:

    UMT United Mobility Technology AG
    Investor Relations
    Brienner Straße 7
    80333 München

    email : investor.relations@umt.ag


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    UMT baut Vertrieb von KI und Lösungen für Lieferkettenmanagement aus

    auf News Informieren publiziert am 18. April 2024 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 38 x angesehen