• Mit einer wirtschaftlichen Erholung nach zwei Jahren Corona-Pandemie wird es wohl so schnell nichts werden, denn der Ukraine-Krieg wird sich auswirken.

    Die Hoffnungen auf ein Frühjahr 2022, das wieder ein Wirtschaftsniveau wie vor der Pandemie erlangt, scheinen vorerst vernichtet. Die Sanktionen gegen Russland schwächen die Wirtschaft hierzulande und anderswo. Lieferketten, die teilweise unterbrochen waren und immer noch anfällig sind, könnten nun erneut geschwächt werden. In Sachen Energie besteht für Deutschland eine Abhängigkeit von Russland. Über Abhängigkeiten von anderen Ländern beim Thema Rohstoffe wird sich die deutsche Regierung wohl vermehrt Gedanken machen.

    Auf den Goldpreis haben Kriege meist nur einen vorübergehenden Effekt. Stärker wirkt und treibt den Goldpreis nach oben, wenn die breite Bevölkerung einen Vertrauensverlust in Sachen Finanzsystem erleidet. Im Februar war im Euroraum eine Inflation von 5,8 Prozent im Vorjahresvergleich zu verzeichnen, dies war mehr als erwartet. Ursächlich für diese Teuerungsrate waren besonders die Bereiche Nahrungsmittel und Energie. Regierungen stecken in teils gewaltigen Schuldenfallen, die Realzinsen sind niedrig und das Vermögen verliert an Wert. Dem entgegenzuwirken und Kaufkraft zu erhalten wäre der Wunsch. Dies gelingt, wie die Geschichte gezeigt hat, mit Gold. Vor allem in widrigen und wirtschaftlich schlechten Zeiten eignet sich Gold als Fels in der Brandung. Es dient als Wertaufbewahrungsmittel und steht als Eckpfeiler für eine ausgewogene Anlagestrategie. Dazu gehören auch Aktien von Goldgesellschaften, die einen Hebel auf den Goldpreis dazu liefern.

    Fury Gold Mines – https://www.youtube.com/watch?v=ZHKiwpLAMNQ – besitzt aussichtsreiche Projekte in Quebec und British Columbia. Dabei geht es um mehrere Millionen Unzen Gold.

    Caledonia Mining – https://www.youtube.com/watch?v=Dfg4N1-USss – ist in Simbabwe erfolgreicher Goldproduzent. Das Dividenden zahlende Unternehmen hat dank der Beteiligung einheimischer Investoren deren Akzeptanz für die Blanket-Mine hinter sich.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Fury Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/fury-gold-mines-ltd/ -) und Caledonia Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/caledonia-mining-corp/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?

    auf News Informieren publiziert am 6. März 2022 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 2 x angesehen