• Die Urannachfrage steigt schneller als das Uranangebot. Ehrgeizige Emissionsminderungsziele vieler Länder brauchen die Atomenergie.

    So haben die ehrgeizigen Klimaziele der Länder Uran quasi wiederbelebt. Weltweit entstehen neue Kernreaktoren, auch wenn es im vergangenen Jahr pandemiebedingt zu Verzögerungen kam, so wird dieses Jahr deutlich Gas gegeben in der Branche. Die bestehenden und die neuen Atomkraftwerke brauchen Uran. Die Uranproduktion muss steigen.

    Bis zum Jahr 2025 wird mit einer um 25 Prozent höheren Urannachfrage gerechnet. Diese kommt in erster Linie von der wachsenden Atomenergiebranche Asiens. Noch liegen die Preise für ein Pfund Uran unter 50 US-Dollar (aktuell 29,40 US-Dollar je Pfund Uran), daher sind die Ambitionen der Uranproduzenten und -gesellschaften nicht so hoch.

    Aber gerade in diesem Umfeld könnte sich für bestimmte Unternehmen die Chance manifestieren, eine bedeutende Rolle am Uranmarkt zu spielen. Uranium Energy – https://www.youtube.com/watch?v=p-mBSPvJa2c – etwa besitzt produktionsbereite Uranliegenschaften, die jederzeit, wenn der Uranpreis stimmt, produzieren können. In Texas und Wyoming ist Uranium Energy bereit zu Uranlieferungen beizutragen. Noch dazu in den USA, wo die Bedeutung der heimischen Uranproduktion erkannt wurde und gefördert wird.

    Nicht nur die großen Atomkraftwerke brauchen Uran, es etablieren sich zusehends kleine Reaktoren, die auf die gleiche Art wie ihre großen Schwestern sauberen Strom produzieren. Durch ihre geringere Größe lassen sie sich leichter an benötigten Standorten integrieren.

    Ein weiteres Uranunternehmen mit aussichtsreichen Projekten, diesmal im Athabascabecken in Saskatchewan ist IsoEnergy – https://www.youtube.com/watch?v=zs1nI9kKmmI -. Das Gebiet ist berühmt für die hochwertigen Uranvorkommen und es gehört, neben Kasachstan, zu den wichtigsten Urangegenden.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Uranium Energy (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/uranium-energy-corp/ -) und IsoEnergy (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/iso-energy-ltd/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftngsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015150268438
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftngsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015150268438
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diese News verlinken? Der Quellcode lautet:

    Urannachfrage steigt

    auf News Informieren publiziert am 14. Januar 2021 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 3 x angesehen